Totalschaden

Ich bin zurück von meiner Heimattour. 800km mit einem eigentlich desolaten Antriebswellengelenk. Ford Escort out of Hell.

Ford Escort out of Hell

Wenn man mit offenem Fenster & Schiebedach fährt, ist es auszuhalten 😉 Er läuft, ich bin sicher wiedergekehrt. Aber beim Anspringen dreht der Anlasser inzwischen schon wieder schwach. Ich denke mal, ich habe zu Unrecht die Batterie in Verdacht gehabt. Entweder ist der Anschluss des Anlassers wackelig, den der ADAC improvisiert hat, oder die LiMa lädt nicht richtig. Auch da könnten einfach nur die Kabel durch die Vibrationen locker sein. Denn 2 defekte Batterien? Ehrlich, das wäre ein großer Zufall.

Zurück in Mainz hängt erst einmal das Ladegerät dran. Liegen geblieben bin ich glücklicherweise nicht.

Ladegerät

Ist natürlich nur Bekämpfung der Symptome und nicht der Ursache. Der erste Schritt der Fehlersuche wird sein, alle Anschlüsse an Lima und Anlasser zu checken. Wären nicht die ersten Anschlüsse an dem Bock, die abvibriert waren.

Wieso aber Totalschaden? Nun, das bezog sich nicht auf die Batterie, sondern auf die Antenne. Ehrlich? Ich hab mich echt gewundert, wie lange die mit Fuchsschwanz dran gehalten hat. Keine Ahnung, wie das früher die Mantafahrer gemacht haben, dass denen die Antenne nicht abgebrochen ist. Bei mir fehlt jetzt das oberste Glied des Teleskopauszugs.

Antenne

Aber es gibt auch Positives zu berichten. Ich habe endlich Nachschub für meinen Lack!

Lack

Eigentlich ist der seit Wochen fertig gemischt, aber irgendwie gab es immer wieder Pannen, so dass der einfach nicht zu mir kam. Nun konnte ich ihn auf dem Weg nach Mainz zurück abholen. Der Lack bremst mich jetzt nicht mehr aus…

Share:

8 thoughts on “Totalschaden

  1. Mach die Kabel Für Lima, Anlasser und Masse!!! (sprich alles was im Motorraum dick ist 😉 einmal komplett neu. Bei der Gelegenheit am besten gleich etwas dicker als original.

    16mm² oder 25mm“ Schweißleitung kostet nicht die Welt (am besten nimmt man die im Neoprenmantel, z.B. von Weldorado) und die passenden Ringkabelschuhe auch nicht. Sollte in der Summe bei etwa 25€ landen und dann hast Du Ruhe!

    Gruß Schall

    PS: Und bitte eine passende Presszange (Klauke o.ä.) für die Aktion organisieren!

  2. Solltest du den Rat von meinem Vorredner annehmen:
    16mm² und 25mm² in schwarz, rot und grün-gelb sind bei mir auf der Firma immer vorhanden.
    Gewünschte Maße, Farbe und Ringkabelschuhe (5 oder 6mm) angeben, dann mach ich die Dinger fertig und schicke sie dir zu.

  3. Wenn die Massekabel in den Schuhen verrottet sind, ist das meistens schwer erkennbar. Aber auch verhältnismäßig leicht zu prüfen. Wenn man ein Überbrückungskabel von der Batterie an den Motor legt und der Anlasser dann wieder gut dreht, hat man die wahrscheinliche Fehlerstelle dadurch bereits ermittelt.
    Mir hat es mal weitergeholfen, als ich den Kabelschuh dann mit Lötzinn („Radiolot“ mit Flussmittelseele) volllaufen ließ. Wenn sich dabei genug Kontakt bildet, kann das helfen.
    Vermackelte, dicke Überbrückungskabel lassen sich oftmals für Ersatzleitungen verwenden. Bei der Plus-Leitungs-Verlegung aber immer gut darauf achten, dass die bloß nicht scheuern und einen Massekontakt bekommen können!

  4. Aber warum lange Fehlersuche und Flickwerk betreiben? Die originalen Kabel sind nach >20 Jahren größtenteils grün und der Querschnitt erheblich reduziert. Einmal neu kostet nicht viel und man weiß woran man ist.

    Und bei den alten Kisten mit maximal 10 Kabeln im Motorraum und guter Zugänglichkeit ist es auch fast keine Arbeit 😉

  5. „Keine Ahnung, wie das früher die Mantafahrer gemacht haben, dass denen die Antenne nicht abgebrochen ist.“

    Die sind früher nur im Ort hin- und hergefahren. Und da waren die Windkräfte dann nicht so hoch.

    Adios
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.