Türblau

Das Türschloss musste noch in die Tür und das war erstaunlicherweise einfacher, als gedacht. Erst einmal 2 stärkere Bleche von hinten dagegengebraten, um das Schloss mit Blechschrauben reinzuschrauben.

Türschloss Framo

Und dann von vorne ein schräges Blech (Rest aus einem Vierkantrohr) dran für die anderen 2 Schrauben.

Türschloss Framo

Rundum noch verschweißt und schon fertig.

Zeit, die Verstrebungen zu vervollständigen. Ich hab noch 3 Bleche eingeschweißt und mit der Zange die Kanten umgelegt für mehr Stabilität. War es vorher ein labbriges Gebilde, so ist es jetzt ganz stabil.

Tür

Der untere Rand war noch zu schmal, also habe ich da noch etwas angesetzt.

Tür

Ist etwas wellig geworden, sieht aber später keine Sau, außer man legt sich unter das Auto. Das ist die untere Kante. Auf Maß gebracht, grob verschliffen, passt.

Türunterkante

Zeit für Lack! Mit der Drahtbürste auf der Flex saubergemacht. Immer wieder ein schöner Moment, wenn man sich einen weggeflogenen Draht aus der Stirn ziehen kann. Entfettet und dann mit Brantho Korrux 3 in 1 erst innen und dann außen gepinselt.

Tür

Jetzt muss ich noch die Gegenplatten für die Scharniere machen, dann kann ich das Innenteil in die Tür nieten/kleben.

Share:

5 thoughts on “Türblau

  1. @bückstabü
    Wie kommst du denn darauf? Ich zitiere meinen Blogeintrag vom 23.01.:

    „Ebenfalls provisorisch habe ich die Scharniere angenietet. Später wird das verschraubt, an den Stellen werde ich sicherlich auch noch Verstärkungen einsetzen, damit sich das nicht verbiegt. Da sitzt die größte Last.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.