Und die Sau hat sich doch verzogen…

Ich wußte es vorher. Ich wollte deshalb ja auch die Bleche einnieten. Wieso habe ich nicht auf meine innere Stimme gehört? Natürlich hat sich die Haube verzogen bei Einschweißen der Louversbleche.
Ich habe ne neue Buddel Schutzgas besorgt und ging gestern ans Werk. beim Schweißen der Schock – Die Mitte mit der Sicke fiel um ca 2 cm ab, als das erste Blech drin war. Das war der Punkt, an dem ich Florian anrief und gaaaaanz demütig gekratzt habe, ob er nochmals zum Ausbeulen kommen könnte. Er kommt, nur gestern gings natürlich nicht mehr. Also habe ich erst einmal alles reingeschweißt. Die Mitte habe ich mit dem Hammer hochgezwungen.

Dabei hatte ich gepunktet, über Kreuz gearbeitet, die Schweißpunkte gleich abgekühlt, … Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Flüche in mich hineingebrabbelt habe, oder laut ausgesprochen.

Ich habe angefangen, auszubeulen und wieder aufgehört – das lasse ich lieber Florian, nein, da fehlt mir das Talent. Aber die Sicke in der Mitte könnte ich ziehen – das wollte ich immer schon einmal ausprobieren. Also habe ich einen Schlitz in die Aufnahme des Beulenziehhammers geflext und angefangen, Nägel aufzuschweißen.

Damit habe ich dann angefangen, das nach oben zu ziehen, damit ich so wenig, wie möglich, spachteln muß. Und dann nach oben geknallt. Und tatsächlich, die Sicke kam langsam nach oben.

Mitten in den Arbeiten brach ich aber schlagartig ab und verließ fluchtartig die Werkstatt.

Nein, es lag nicht (nur) an der Lärmgrenze. Ich mußte Gas geben, daß ich rechtzeitig daheim bin. Ich wohne ja in Mainz an einer DER Hauptstraßen zudem nahe an Public Viewing Stellen. Und im Radio hatten sie schon gemeldet, daß es im Spiel Deutschland Österreich 1:0 steht. Und nur noch 20 Minuten bis zum Abpfiff, das bedeutete, es wird eng. Zum Abpfiff war ich glücklicherweise daheim, dann gings auch schon los. Autocorso. Liebe Fußballfans. Ich hab nix (wirksames) gegen Euch, aber diese Autocorsos gehen mir tierisch auf den Sack. Und Schwachmaten, die nachts um 1 noch hupend durch die Gegend fahren gehört der Lappen abgenommen…

Share:

3 thoughts on “Und die Sau hat sich doch verzogen…

  1. Ich hab schon so manche Stunde mit dem Richten von Schweißbaugruppen verbracht und bei sowas währe ich schon froh, wenn das Ding nicht komplett wellig ist.
    Evtl. hätte man erst ein Blech fertig schweißen können bevor das Loch für das zweite gemacht wird
    Aber solange es noch machbar ist…

  2. Duuhu Kle,

    „Public Viewing“ heißt doch „Öffentliches Aufbaren“, oder?
    Hier im „Eins-Live-Sektor“ sagt man dafür jetzt halboffiziell Rudelgucken.

    Viel Spaß dennoch.

    MM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.