Und hoch damit!

Gestern ging die Demontage des Framo weiter. 2. Koti ab, Motor raus, Lenksäule raus, Getriebeabdeckung ab, 6 Verbindungsschrauben zwischen Fahrgestell und Häuschen raus und dann wagte ich, das Häuschen einfach mal nach hinten zu kippen.

Auf dem Bild ist auch schon das Getriebe draußen. Habe ich bei umgelegten Häuschen montiert – kam man dann prima dran.

Wiedermal faszinierend: Zwischen der Karosse und dem Fahrgestell waren Klötze – aus Holz. Das Häuschen hat ja auch einen Holzrahmen, der leider auch ganz schön angegammelt ist. Apropos angegammelt – der Boden des Häuschens hat die Zeit auch nicht sooooo gut überlebt.

Aber das ist gerades Blech, das ist einfach zu ersetzen. Ist eh die Frage, ob ich da nicht einfach ein Stück Bodenblech vom Schlacht-Taunus einsetze.

Langsam kommen ein paar Zweifel aus, wie das Häuschen über die Ford-Technik passen soll. Der Ford ist 170 cm breit, der Framo dann doch deutlich schmaler:

Selbst, wenn wir damit rechnen, daß im Radkasten neben den Rädern noch Platz ist – die Karosse ist min. 20cm zu schmal. Der Rahmen ist auch extremst schmal – gerade mal 65cm:

Gefallen tut mir das nicht wirklich….

Share:

7 thoughts on “Und hoch damit!

  1. Hallo, Kle.

    „1,7cm“ is auch verdammt wenig für?n Taunus das sollte doch in den 1,3m framo Passen 😉

    Das wird schon, du „Fusselst“ da sicher was zu recht.

    Basty

  2. Naja also ich denk mal der framo wird recht simpel aufgebaut sein evtl kannste den rahmen einfach mit ein paar längeren trägern verbreitern, wenns nicht anders passt?!

  3. Irgendwie die Achse drunterbekommen is kein Thema – aber der Bock soll ja den TÜV schaffen. Und dafür muß gewährleistet sein, daß die Kräfte richtig aufgefangen werden. Und er braucht auch Kotflügel. Wir leben nunmal in Deutschland…

  4. Wenn die Karre für zwei zu schmal ist, wie wär?s mit ?nem Einsitzer ? la Monoposto? Für ?nen Fahrgast könntest Du ja einen Schwiegermuttersitz vorsehen, wenn?s denn unbedingt sein muss.

  5. genau erstmal den rahmen fertigmachen, denn der trägt den ganzen verhau ja letzendlich…. Das häuschen ist ja „nur optik“ 😉 wobei es wohl auch hier mit einfacheren methoden a l? Blechstreifen zu beheben sein müsste, wenn ich mir das ganze mal so begucke… Wie gut, dass die Jungs in der DDR noch mit einfachen Mitteln gebaut haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.