Unter Tage.

Der Arsch ist fertig geschweißt, nun ging es wieder ans Komplettieren. Den Auspuff hatte ich ausgehängt und mit einem Spanngurt zur Seite gezogen, um Platz zum Arbeiten zu haben. Der Auspuff selber ist noch gut, aber die Verbindungen sind zusammengerostet. Trennen war unmöglich ohne Flex. Die Auspuffgummis hatten es eh hinter sich, waren schon rissig. Da kamen neue rein.

Auspuffgummi

Lagen im Fundus, waren aber neu. Solche Verschleißteile nehme ich immer mit, wenn ich sie billig finde. Die waren, wenn ich mich recht erinnere, aus ner Grabbelkiste von der Veterama für 50 Cent das Stück. Hätte ich damals mehr gekauft, waren aber nicht viele drin in der Kiste.

Dann ging es an das Thema, das mich viel Zeit und noch mehr Nerven gekostet hat: Der Einbau des Tanks. Ich dachte erstmal, ich bin clever. Ich hab einen Arbeitsbock unters Auto gestellt und den Tank drauf. So konnte ich erst einmal die Schläuche der Tankentlüftung anschließen.

Tankeinbau

So weit funzte das echt super. Dann nen kleinen Rangierwagenheber auf den Bock und den Tank hochgebockt.

Tank

Auch das funzte eigentlich ganz gut. Aber dann…

Die Spannbänder montieren. Meine Fresse. Was ne Scheiße. mit der Hand konnte ich das Band soweit hochdrücken, dass das Gewinde des Bolzens, an dem das Spannband verschraubt wird, dass das Gewinde rausstand. Dazu brauchte ich aber 2 Hände und ich hatte einfach die dritte Hand zum Festschrauben daheim vergessen. Ich weiß nicht, wie lange es gedauert hat, wie oft ich laut Scheiß Tank durch die Werkstatt geschrien habe, bis die erste Mutter endlich saß. Letztendlich habe ich das mit einer Winkelschiene, die ich mit einem Kantholz untergebaut hatte, hochgedrückt, um meine Hände zum Schrauben zu haben. Anders ging es nicht.

Das zweite Spannband ging dann easy. Der Tank ist drin.

Tank

Das Tankrohr sitzt auch – das muss aber noch einmal raus. Ich habe da die Dichtung zwischen Rohr und Karosserie vergessen, die ich erst später im Innenraum wiedergefunden habe. Hatte mich schon gewundert, warum der Tankdeckel so weit raussteht.

DTM Style Tankdeckel

Natürlich sind alle Leitungen wieder dran, ebenso der Stecker für die Tankanzeige.

Tank

Ein Bild vom Deckel, der drüber kam, musste ich nicht wirklich machen. Das kann sich jeder denken.

Hinten habe ich die Rückleuchten wieder montiert und auch die Kofferraumdichtung wieder eingesetzt.

VW Pirat

Nun fiel die Heckklappe nicht mehr ins Schloss. WTF? Logisch nachdenken KLE, das muss einen Grund haben. Klar. Die Dichtung, dadurch entsteht mehr Abstand. Aber die Schlossfalle lässt sich einstellen. 2 Inbusschrauben. Natürlich vollkommen ausgenudelt. Keine Chance mit den Inbusnuss. Aber dafür gibt es erstmal eine Improvisationslösung, bevor man die Schrauben ausbohrt. Eine Vielzahnnuss einschlagen.

Heckschloss

Damit ging´s. Also sowohl die Schrauben lösen, als auch die Schlossfalle so ausrichten, dass die Heckklappe wieder schließt. Passende neue Senkkopfschrauben hatte ich nicht, muss ich besorgen, denn die ausgenudelten Dinger wollte ich nicht versuchen wieder festzuknallen. Denn das war wohl das letzte Mal, dass ich die mit Schmackes drehen konnte. Dann käme nur noch das Ausbohren.

Weil ich gerade da am Schaffen war, ging es gleich weiter. Die Kabel für die AHK Steckdose mussten eingefädelt werden. Ebenso die für Rückfahrscheinwerfer und Nebelleuchte, die unter der Stoßstange sitzen.

Kabeldurchführung

Über die Kabel kommen Blenden. Die vom Piraten waren nicht mehr schön vom viele Ein- und Ausladen. Also kramen wir im Fundus. Die beiden seitlichen habe ich gefunden. Die mittlere nicht. Da musste ich die alte nehmen.

Plastik

Ich muss nicht erwähnen, dass ausgerechnet bei der nicht nur die Löcher ausgerissen sind, sondern sogar ein Teil weggebrochen ist.

Plastik

Ich habe einige solche Kisten – aber das verflixte Mittelteil war nicht dabei.

Plastik

Kotzt mich irgendwie an. Bei dem restlichen Plastik werde ich sehen, was noch zu gebrauchen ist, bzw. was aus dem Fundus im besten Zustand ist. Irgendwie bekomme ich das schon wieder ansehnlich…

Share:

3 thoughts on “Unter Tage.

  1. Jetzt gings aber Schlag auf Schlag 🙂
    Fehlt noch viel bis er wieder raus kann?

    Die Auspuffgummis gibts übrigens momentan bei ATP für 48 cent… hatte vor Jahren auch mal bei einem anderen Händler welche für 30 cent gefunden, gibt immer mal wieder solche Angebote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.