Versteckspiel

Es wurde Zeit für die zweite Stoßstangenhälfte am Prolo. Zurechtgeflext hatte ich das schon teilweise. Nächster Schritt war wieder das Anschweißen der Hälfte eines Oberteils eines Mercedes Grills.

Unten musste ich wieder ein Stück einsetzen, sonst hätte ich die Schräge nicht hinbekommen.

Ich nehme bei solchen Geschichten immer größere Stücke, dann hat man immer noch Futter, das man wegschneiden kann, falls es etwas schräger angesetzt ist, als man es geplant hatte.

Die Enden habe ich beidseitig geschlossen.

Hatte ich schon erwähnt, dass ich gerne erst einmal größere Bleche nehme?

Letztendlich habe ich jetzt zwei Stoßstangenecken, die so einigermaßen spiegelbildlich sind. Wenn sie nebeneinander auf dem Kopf stehen, erkennt man auch den Mercedes Kühlergrill.

Natürlich habe ich dann begonnen, den zweiten Halter zu bauen. Ich hatte da Grundgerüst fertig, suchte einen passenden Bohrer und dann – äh, ja, verdammt, wo hab ich jetzt das Teil jetzt hingelegt?

Wenn man mich fragt, was ich den ganzen Abend so in der Werkstatt mache, ist die richtige Antwort natürlich Werkzeug und Teile suchen 😉

Ich habe es ums Verrecken nicht gefunden. Und irgendwann sagte ich mir: Ruhig Blut, KLE, das baust Du jetzt nicht ein zweites Mal, das taucht wieder auf. Also habe ich wieder etwas weiter Motorhaube gespachtelt.

Als ich Feierabend gemacht habe, habe ich den Halter Rohling gefunden. Ich hatte zwischendrin eine neue Schachtel Kippen geholt aus dem Auto. Und was lag da auf dem Fahrersitz?

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.