Versuche…

Gestern Abend in der Scheune gings weiter mit dem Zusammenbau. Vorher noch schnell bei Conrad Electronic eine Billigantenne geholt, damit ich die Radhausverkleidung vorne wieder montieren konnte. Eigentlich brauche ich keine zusätzliche Antenne, der Wagen hat ja ne Scheibenantenne, aber wenn man wie ich mit Antennenbällen handelt, dann ist das ein Musthave.

Natürlich geht die Anntenne wieder schief nach außen – gefällt mir am Scheißhaus so gut, da wars Zufall und Faulheit, hier isses Absicht. Auf der anderen Seite fehlte im Radkasten noch etwas Karosseriedichtmasse – die lieferte ich nach und montierte auch hier die Radhausverkleidung. Auf beiden Seiten kamen dann auch die endgültigen Räder drauf mit den 5mm Distanzen – Fahrerseite kein Probnlem, da hatte ich es getetste doch FUCK – auff der Beifahrerseite schleift das Rad leicht an den Haltebügeln der Bremsbeläge – 1-2mm zu wenig. Es ist zum Kotzen!

Wirkt natürlich viel zu hoch – aber klar, es fehlen ja auch noch Motor und Geriebe…
Da ich die Karosseriedichtmasse schon mal offen hatte, habe ich auch noch Löcher im Kotflügel geschlosssen, die ich schlichtweg vergessen hatte zuzuschweißen. Wurden sie eben zugefusselt mit den guten Gummikakerlaken aus dem Fusselshop.

Relativ spät erschien Tüftlerkollege Joschy in der Scheune – ihm hatte ich den Stellmotor von der Heckklappe aufgehoben. Mal wieder tief in die Rumpelkiste gegriffen und eine Fahrradbremszange gefunden, die dafür gefleddert wurde. Und leider mußten wir feststellen, der Billig-Stellmotor, den Michamatik gestiftet hatte, packts tatsächlich nicht. Alternative: Ein Magnetschalter aus einem Anlasser. improvisiert montiert hatte aber auch der nicht genügend Kraft. Ich werd mir doch nicht etwa einen teueren Motor von VW kaufen müssen?

Ich habe mich dann noch um die ausgerissenen Befestigungen des Armaturenbretts gekümmert. Sauber ein Stück aus dem alten Brett getrennt und die selbe Lücke im Quantum Brett geschaffen. Mit der Milimetertrennscheibe auf der Flex kann man verdammich genau arbeiten, wie das folgende Bild zeigt:

Ich ha das dann – weil ich sie gerade offen hatte – mit Karosseriedichtmasse eingeklebt.

Einlaminieren wäre wohl besser gewesen – na, warten wir mal, bis das troken ist und dann teste ich mal, ob es hebt.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.