Veterama Hockenheim 2019

Ich war am vergangenen Wochenende bei der Veterama in Hockenheim. Am Freitagmorgen brach ich mit Titan und Leiche am Haken auf.

Bedecktes Wetter, nicht berauschende Temperaturen. Kein guter Einstieg. Aber immerhin es blieb trocken. Ich baute etwas lustlos den Stand auf.

Für einen Freitag war relativ wenig los, aber glücklicherweise haben wir unseren Stammplatz mit unserem Gemeinschaftsstand, das relativiert viel. Die Nacht war dann richtig kalt. Als es dem Morgen graute, waren die Dächer von meiner Leiche und dem Titan tatsächlich gefroren.

Aber dann kam die Sonne…

Wirklich, es war ein heftiger Unterschied zum Vortag und die Besucher strömten. Ist schön, alte Bekannte wiederzutreffen, dabei Bier zu trinken, Köstlichkeiten vom Grill, …

So das eine oder andere Teil bin ich dabei losgeworden, wobei manches auch lag wie Blei – ich konnte es kaum verstehen 😉

Auch einige Blogleser „outeten“ sich. Lustige Geschichte nebenbei: Zwei fragten nach, was der E-Umbau des Titan macht. Der Aprilscherz war wohl doch nicht soooo schlecht 😉

Ich habe versucht etwas rumzukommen, das geht natürlich nur am Feierabend, wenn auch andere Stände schon geschlossen haben. Mein Highlight zwischen den Reihen: Ein Rallye Lada, der zum Verkauf stand.

Leider hatte ich nicht die Zeit, da mal näher in die Materie zu gehen. Ein wenig eingekauft habe ich auch, obwohl ich mir eigentlich ein Einkaufsverbot gesetzt hatte.

Tauschgeschäfte, Gelegenheitskäufe. Manches hatte ich gar nicht auf dem Plan, aber der Tachorahmen vom Prolo ist am Lichtschalter gebrochen und ab und an fällt der Lichtschalter ins Armaturenbrett. Wenn man es billig bekommt…

Immer wieder der Kardinalsfehler. Egal, wie lächerlich Dein Gegengebot ist. Wenn Du nicht willst, dass Du was mitnimmst: Nenne keinen Preis. Es könnte sein, dass er ja sagt…

Schade fand ich es, dass auch dieses Jahr die Frühjahresveterama sehr Motorradlastig war. Wenig Autostände – also die, die abends noch offen waren. Und ich wollte irgendetwas für die Lüftungsausströmer an die Seitenscheiben bei meinem Armaturenbrett finden, war aber erfolglos leider.

Die zweite Nacht war deutlich wärmer. Der Sonntag war traditionell schlechter besucht, aber das war nicht so schlimm. Gutes Wetter, in der Sonne chillen. Passt. Und vor allem: Ich habe meine Ware wieder trocken eingepackt bekommen.

Insgesamt ein rundes Wochenende mit Freunden. Jetzt gehts direkt weiter zur Techno Classica nach Essen…

Share:

4 thoughts on “Veterama Hockenheim 2019

  1. Die Frühjahrsveterama ist nicht mit der im Herbst zu vergleichen. Daher bin ich auch nicht mehr da. Und weil mir die Location am Ring nicht gefällt.
    Was ist denn Dein Einkauf oben rechts auf dem Bild, der entfernt an eine alte Fernsehantenne erinnert? Ich kann da nix erkennen.

    Adios
    Michael

  2. Hi Kle,

    bei deinem Einkauf sehe ich das du 2 Dosen vht wrinkle plus erstanden hast. Der Lack ist jetzt aber nicht für dein Armaturenbrett oder?Hab das Zeug letztens verarbeitet… um ein Schrumpflackeffekt zu erzielen musste man ordentlich mit dem Heißluftfön nachhelfen… und das Zeug stinkt bestialisch…. is nix fürn Innenraum… ausser du willst von den Dämpfen ständig benebelt sein…. ansonsten bin gespannt wies mit dem Armaturenbrett weitergeht… saumäßig viel arbeit aber denke wird verdammt gut aussehen…

    1. Der Lack ist fürs Armaturenbrett. Da die von dem Zeug einen eigenen Stand hatten, habe ich mich beraten lassen. Der Trick: Mit Heißluftföhn ist das eine, aber der eigentliche Trick sind mehrere Schichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.