Was ein Arschloch von Tacho!

Dass der Tacho im Prolo nicht funzte, nervte. Klar, man konnte improvisieren, bei mir war dann das Navi ständig an, hat ja auch eine Art Tacho.

Der Verkäufer des eBay Kleinanzeigen Tachos verschickt per Hermes. Samstag habe ich TÜV Termin für die Eintragungen. Keine HU, aber man will ja einen guten Eindruck machen und wenn der Prüfer den Wagen in die Halle fährt und der Tacho nicht geht – schlechter Einstieg.

Ich hatte ja noch diverse Tachos, dachte allerdings, dass keiner mit Tageskilometerzähler dabei ist – aber denkste! Einer war dabei. Den könnte ich nehmen und in das Kombiinstrument mit dem DZM einsetzen. Aber bevor ich das auseinandergeschraubt habe, dachte ich mir: Schraub erstmal das andere KI rein und fahr eine Runde, ob der geht und die Kilometer zählt.

Die Probefahrt: Michael Manousakis würde sagen: „Katastrophe“. Tachonadel zitterte heftigst, genau wie bei alten Tacho bevor der komplett ausstieg. Beide Tachos hin? Unwahrscheinlich. Die ausgewechselte Tachowelle herausgesucht und ich wollte mit dem Akkuschrauber den „neuen“ Tacho testen.

Vorher checkte ich den Testaufbau mit dem kaputt vermuteten Tacho und siehe da:

Nanu? Der Tacho scheint zu funktionieren. Wieso nicht im Auto? Nächster Test: Auto vorne beidseitig aufgebockt, Motor an, 4. Gang und die Tachowelle angesehen. Äh ja, geht auch.

Eine Wolke Fragezeichen schwebte über meinem Schädel, wie im Comic. Dann mal den Tacho im aufgebocktem Zustand dran.

Zittert etwas, könnte aber am aufgebockten Zustand liegen. Also wieder auf die Räder, alles zusammengebaut, Probefahrt.

Tacho ohne Funktion. Ernsthaft? Will der mich verarschen, dieser verf…. Tacho?

Alles wieder auseinandergerissen. Tachowelle war ab. Hatte ich erwähnt, dass diese Tachowellen nicht richtig einschnappen? Anscheinend hat sich jedes Mal die Tachowelle selbst abgezogen, wie auch immer das geht. Passat 32B Tachowelle genommen, nicht mehr ganz so fit, aber die rastete ein und siehe da: Ich habe einen funktionierenden Tacho!

Fällt Euch aber etwas auf? Richtig, jetzt geht der DZM nicht mehr. Ging schon nach dem ersten Tachoausbau nicht mehr. Ich hatte gedacht, ich hatte vergessen, das grüne Kabel, das gesondert zum Tacho geht, wieder anzustecken.

Das Kabel liegt beim Fox nicht im Kabelbaum. Aber das ist drauf. Und ich habe gemessen, da kommt auch der Strom von der Zündspule an. Weiteres Phänomen: Beim Anschalten der Zündung geht die Öllampe nicht an. Und bei der Heimfahrt irgendwann fiel später als sonst, aber trotzdem zuverlässig die Tankuhr wieder aus.

Klar könnte das auch am Tankgeber oder der Verkabelung dahin liegen, aber 3 Fehler am Tacho – das legt den Verdacht nahe: In dem Tacho ist weiterhin der Wurm drin. Oh, wie ich es hasse…

Der Tacho bleibt jetzt drin, bis der aus eBay Kleinanzeigen kommt. Angeblich funktionierte der bis zum Ausbau. Dann baue ich den ein und sehe erst einmal, ob Ölleuchte und Tankuhr gehen. Dann weiß ich, dass es sicher am Tacho liegt.

Share:

6 thoughts on “Was ein Arschloch von Tacho!

  1. Moinsen KLE. Hast du mal die Gebogenen Kontakte im Tachostecker kontrolliert, ob dir alle ordentlich auf die Kontakte in der Tachofolie drücken? Oder ob die oxidiert sind?

    Ansonsten: weitermachen!

  2. Also diese mechanischen Tachowellen vermisse ich genauso wenig wie Röhrenfernseher. Nach 3 ähnlichen Reparaturversuchen war ich damals kurz davor auf Kabel umzurüsten.

  3. Das ist doch ein Gestaltungsanlass. Schau Mal in der Bucht…da jibbet so Universal Kombi Instrumente. Passen null zum Polo aber genau der unpassend Look macht es aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.