Was hab ich dem Polo eigentlich getan?

Ich bin derzeit in Oberfranken für eine Familienfeier. Dachte die richtige Fahrt, um den Polo mal ernsthaft zu testen. Würde sagen: Durchgefallen auf ganzer Linie.

Aber von Anfang an: Noch in Mainz habe ich 2 Dinge getan:

1. den Konstanter am Tacho gegen einen anderen getauscht

2. Die Tachowelle am Getriebe richtig verschraubt.

Sollte alle Probleme lösen. Mit Neffen (ob den Gag wer versteht?) Tankuhr und Temperaturanzeige spinnen weiter, Tacho zeigt nix an. Entweder ist die Tachowelle gerissen, oder der Tacho hat den Schlappen in die Luft geworfen. Gut, dass ich mein Navi hatte als Geschwindigkeitsanzeiger.

Ich hatte auf der Fahrt ein Ziel, auf das ich noch in einem gesonderten Bericht eingehe, ich war sozusagen mal wieder auf Kaperfahrt. Auf dem Weg dahin lief der Prolo anfangs prima, bis der 5. Gang heraussprang. Mehrmals. WTF! Runter von der Autobahn zu meinem Zwischenhalt, die Gänge gingen kaum noch rein. Oje, das Getriebe singt sein Abschiedslied. Aber ohne Probleme bei meinem Zwischenziel angekommen. Dort gab es auch einen Tacho für umme.

Tacho

5 stelliger Tacho, kein Tageskilometerzähler, keine Uhr. Back to the Roots. Inzwischen bin ich fast wunschlos glücklich, wenn ein Tacho einfach nur funktioniert. Den werde ich heute reinschrauben und sehen, was passiert. Aus der selben Quelle sprudelte leider kein Getriebe und auch keine Tachowelle.

Wieder auf die Piste und ich erlebte das Wunder der Selbstheilung. Alle Gänge funktionierten ohne Mucken. Keine Geräusche, 5. Gang hält, als wäre nix gewesen. Ein Träumchen. Also so für 80 km. Dann sprang der 5. Gang wieder raus. Wollte ich ihn jetzt einlegen, gab es fiese Geräusche. Was macht man? Man drosselt das Tempo und fährt nur im Vierten. So kam ich auch an. In der Stadt, beim Anfahren im 1. und 2. Gang gibt es ebenfalls eine unangenehme Geräuschkulisse, aber nur, bis ich ein gewisses Tempo erreicht habe, dann ist es ruhig.

Denke das war’s fürs Getriebe. Ich trau dem nicht mehr von 12 bis Mittag. Bevor die Frage kommt: Ja, ich habe vor dem Einbau den Getriebeölstand überprüft und ja, er war in Ordnung. Zudem hatte ich den Simmering an der Schaltung erneuert, weil er da getropft hatte. Am Öl kann es eigentlich nicht liegen.

Mal sehen, wie es weitergeht, ob ich hier in der Gegend das Getriebe wechsle, oder riskiere, damit vorsichtig die 350km zurück zu fahren. Gang 3 und 4 machen bisher keine Mucken…

Share:

10 thoughts on “Was hab ich dem Polo eigentlich getan?

  1. Achja, der 5te Gang: Vermutlich Nadellager des Ganges im Ar…
    Kann man reparieren. Aber dafür muß natürlich das Getriebe raus. Dann ist es einfacher, das nächste gebrauchte reinzustecken.

  2. Du hast den prolo angelogen…

    Winterkarre…..hast du gesagt….winterkarre

    Einmal billich über den Winter…um den eigentlichen Winterwagen zu schonen bzw fertig machen…

    Der prolo sagte sich….
    ok EINEN Winter noch und dann kann ich in den Prolohimmel

    Und was machst du….? Ein weiteres Projekt

    So wundere dich nicht….. 😉

  3. Nun KLE,

    die narrische Zeit hat angefangen und dein Polo legt gleich vor.

    Kopf hoch (Hoffentlich hält der vom Polo), wird wieder.

    Mach die Kiste fertig und dann zurück zum Titan.

    Viel Glück, gute Heimfshrt und viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.