Weiter mit dem Mega Kundendienst

Zuerst bin ich Euch noch ein Bild vom gewechselten Zahnriemen schuldig, hatte ja bei der Aktion die Digicam vergessen:

Motor

Ich habe das noch nicht wieder zusammengeschraubt, denn die Wasserpumpe macht Geräusche, da habe ich ne neue geordert – das baue ich dann alles zusammen, wenn alles da ist. Gibt ja noch andere Baustellen. Die Bremsen standen auf dem Plan. Es war schwierig, die Verschraubung der Bremsschläuche aufzubekommen, aber ich habe es hinbekommen. Vorab mußte ich natürlich den ganzen Lack von der Verschraubung mit der Drahtbürste entfernen. Neue Bremsscheiben gab es auch, die waren schon extrem runter. Auf beiden Seiten.

Federbein

Federbein

De Bremssättel waren übrigens auf beiden Seiten sehr leichtgängig und auch die Staubmanschetten ohne Beschädigung. Da war also kein Handlungsbedarf.

Dann mal nach hinten. Rad ab – ja genauso habe ich mir den Radkasten vorgestellt: rostfrei.

Radkasten

Die Bremstrommel war fast fest, drehte sich kaum. Also ab mit dem Ding. Und holla! Der Vorbesitzer, der den Wagen jeden Winter abgemeldet hatte, hatte a) den Wagen offensichtlich wirklich als Familienmitglied gesehen und b) einfach zuviel Zeit. Der hat doch tatsächlich einmal das Innenleben der Trommelbremse orange lackiert.

Innenleben Bremstrommel VW Passat

Radbremszylinder trocken, Bremsbacken noch ok – ich beließ es dabei, alles sauber zu machen, mal ein Schleifpapier über die Beläge zu ziehen und die Bremstrommel auszuschleifen.

Bremstrommel ausschleifen

Das Radlager hatte etwas wenig Fett, also habe ich nachgefettet. Dann passierte etwas Tragisches, das mich zwang, die Arbeiten an den Bremsen einzustellen: Ich mußte leider feststellen, daß meine Kippen alle waren. Ich kann so nicht arbeiten! >:XX :.

Den Wagen habe ich auf irgendwelche Standräder gestellt.

Standrad

Die originalen Räder habe ich in den Kofferraum vom Piraten gepackt zusammen mit den neu erworbenen Reifen und den Winterrädern vom Pirat.

Reifentransporter

Heute Abend bin ich mit Oli verabredet. Er zieht mir die Räder um und zieht die Winterreifen von den Alus vom Pirat ab. Da sind die Felgen so korrodiert, daß sie nicht mehr dicht sind und ständig Luft verlieren. Die muß ich mal anständig sauber machen und dann die Reifen wieder draufziehen lassen, daß ich diesen Winter nicht ständig um den Reifendruck bibbern muß. Schad, daß Oli nur ne Montiermaschine hat und keine Wuchtmaschine…

Share:

14 thoughts on “Weiter mit dem Mega Kundendienst

  1. @sven
    Vielleicht hätten wir zusammelegen sollen und ihm am Samstag eine gebrauhte schenken sollen. Aber die Dinger sind leider auch gebraucht alles andere als billig 🙁

    @OST
    Ja, ich bin auch gespannt, ob die paßt. Von den Vergleichsnummern mit dem Onkel sollte es die richtige sein mit dem großen Lochkreis für die Scheibe. Bei kfzteile24 bestellt von febi, ohne Gehäuse für 24,84 Euro Tagespreis (mit Gehäuse kostet sie 44,64 Euro)

  2. „Vielleicht hätten wir zusammelegen sollen und ihm am Samstag eine gebrauchte schenken sollen. Aber die Dinger sind leider auch gebraucht alles andere als billig :-(„

    DAS wär mal ne Idee gewesen! *ggg*
    Apropos zusammenlegen, kommst Du am Samstag?
    Wenn Du Dich an dem was wir da haben beteiligen möchtest, mit nem 10er biste dabei.

  3. Kanns vielleicht auch einfach sein das die „Fast“-Vorserienmodelle Rosttechnisch besser geschützt waren als die Serie?
    Mein 3B der ne ähnlich niedrige Fahrgestellnummer aus dem ersten Jahr hat auch ab Werk eine Hohlraumkonservierung wie ich sie bei der späteren Serie nicht mehr gesehen hab.

  4. hast du die alte pumpe schon aus dem gehäuse gebaut? die schrauben gammeln total gerne untrennbar im alugehäuse fest. wobei das bei diesem sommerauto vielleicht nicht so schlimm ausfällt, aber 38 jahre sind halt auch ne hausnummer.

    und nicht vergessen, die beläge an der auflagefläche der ankerplatte mit keramik- oder anderem hochtemperaturschmierstoff zu behandeln, sonst gibts bald das typische golf 3 geräusch beim bremse lösen an der ampel.

  5. „Deswegen steht in der Halle noch keine Wuchtmaschine,weil die noch gebraucht teuer sind :-(Oder wir legen alle zusammen und holen eine Gemeinschafts Wuchtmaschine.

    -Du mein lieber sollst doch hier gar nicht mitlesen.
    Das mit dem Geschenk war übrigens gelogen. Wir kommen nur zum Fressen und Saufen! 😉

  6. @julian: ich glaub nicht, dass vw 1973 schon ernsthafte gedanken an hohlraumkonservierung in der serie hatte.

    mein vater hatte lange zeit (10 jahre) nen 96er sharan, nummer 594 oder 694. der war bis zum verkauf 2009 rostfrei und hatte noch das erste wischergestänge, ne absolute seltenheit; die laufen nach ner gewissen zeit immer trocken. gut möglich, dass bei vw an den ersten autos einer serie gründlicher gearbeitet wird.

  7. Vergeßt Sandstrahlen, Kunststoffbeschichten, Wuchtperlen etc – das war nicht so, als ich ihn erhalten habe bzw. als er ausgeliefert wurde. Deshalb kommt das nicht in Frage.

  8. In den Ihbäääh-Kleinanzeigen hab ich grad die Woche eine gesehen, für 250€, braucht aber neue Kabel, da sie in ner brennenden Werkstatt stand, aber ansonsten wohl heile blieb…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.