Posted in KLEs Home

Mal wieder blau machen

Bevor ich all meine Klamotten einräume, will ich einiges erst einmal durchwaschen. Doch die Waschmaschine war noch nicht angeschlossen. Die soll in den Keller – ok, warum nicht. Aber da war nur ein Siphon als Abfluss. Hatte ich so auch noch nicht. Den Abflussschlauch da einfach reinstopfen?

Viel zu riskant, dass das abrutscht. Mag der Vormieter das so gelöst haben, ich besorgte mir lieber den entsprechenden Anschluss. Das sind so die Dinge, die man kaufen muss, obwohl ich für zwei kleine Plastikteile und eine Dichtung 5,80 Euro schon eine Ansage finde. In der Produktion sind das Centbeträge – und sicher keine hohen.

Wobei da ein Ausgussbecken auch nicht schlecht wäre. Hätte man da hinbauen können. Egal, ich konnte die Waschmaschine anwerfen. Was mir fehlte, war ein Trockner.

Immer wieder faszinierend: es gibt fast immer Wäschetrockner bei eBay Kleinanzeigen zu verschenken. Gestern waren es vier Stück im Umkreis von 20km. Ich suchte mir ein Markengerät heraus, schrieb den Anbieter an und konnte das Ding tatsächlich kostenlos holen.

Gehörte einem Rentner, ist ein Ablufttrockner. Seine Frau wollte unbedingt einen Kondenstrockner, er bezweifelte es, dass der weniger Strom braucht. Und ich konnte das Ding holen kurz bevor er es zum Sperrmüll gegeben hätte. Funktioniert einwandfrei.

Die „Geisterkommode“, die ich geborgen hatte, war nicht so prickelnd vom Zustand. Die unterste Schublade hatte einige Schmierer. Ich hatte gehofft, es ist nur Dreck, aber da ist die Beschichtung kaputt.

Wie nenne ich das? Gestaltungsanlass. Ich werde nie ein perfekter Folierer, aber hier musste es sein. Wieder weiß? Wieso nicht blau?

Passt gut zum restlichen Design des Schlafzimmers. Und es ist keine Ikea Malm Kommode, die geschätzt jeder dritte im Schlafzimmer stehen hat. Vorne habe ich eine 1,2cm dicke Leiste darunter genagelt, jetzt steht sie einigermaßen gerade. 1,2cm Unterschied auf 40cm Tiefe? Was ist das eigentlich für eine Steigung? 33%?

0
Share: