Posted in Pirat

Doppelt hin

Gestern hatte glücklicherweise Michael Zeit, sich mein Elektrikproblem anzusehen am Pirat. War nötig. Ich kam einfach nicht weiter. Wobei ich eigentlich gar nicht so weit weg von der Lösung war. Jetzt legte sich der Profi in den Fußraum.

Logisch an die Sache rangehen. Er sah sich die alte Zentralelektrik an, die ich ausgebaut und mitgebracht hatte. Und tatsächlich – bei genauerem Hinsehen erkennt man Schmelzspuren – genau am Anschluss des Lüftungsgebläses.

Wieso ging jetzt mit neuer ZE die Lüftung nicht? Das hätte mir auffallen sollen – der Stecker war ebenfalls angeschmort. Wenn ich ein Auto schlachte, schneide ich für Michael alle Stecker ab. Ich habe eh nicht das Werkzeug dazu, da die Kabel neu einzuziehen. Die Stecker landen dann in dieser Schublade.

Dann ist das bei Michael und wir haben hoffentlich immer den richtigen Stecker. Und wenn er selber einen davon brauchen kann, oder jemand anderem damit helfen kann – warum nicht? In irgendeinem meiner Autos ist sicherlich auch ein Stecker, der aus seinem Fundus stammt.

Also Ersatzstecker von den Kabelresten auspinnen und dann Kabel für Kabel vom alten Stecker auf den „neuen“ switchen.

So sah der Stecker aus, der verbaut war. Dass mir das nicht aufgefallen war schiebe ich auf die enge, dunkle Situation im Fußraum. Hätte man sehen sollen. War aber eben auch unten.

Mit dem neuen Stecker sollte die Lüftung jetzt gehen. Ging sie aber nicht. Immer noch kein Strom. Das Rätsels Lösung: Die neue ZE war ein Griff ins Klo. Ebenfalls verschmort. Ich hatte eine kaputte ZE durch eine kaputte ZE ersetzt. Aber ich hatte meinen ganzen Fundus dabei, also haben wir uns angesehen, was am besten erhalten ist.

Nächste ZE rein und siehe da: Die Lüftung läuft und nichts wird heiß. Auch der Scheibenwischer geht nicht mehr an, wenn die Lüftung an ist. So wie es sein soll. Nicht wird heiß, als wäre nie etwas gewesen.

Die zwei kaputten ZE flogen direkt in den Müll. Direkt? Ne, jetzt wollten wir sehen, was da los war. Also die ursprüngliche ZE einmal aufgebrochen. Wer das noch nie gesehen hat: Das sind dicke Leiterbahnen auf mehreren Ebenen getrennt von Kunststoffplatten.

Und wir haben die Ursache gefunden: An einer Stelle wurde es heiß und das hat sich zur Ebene darunter durchgeschmolzen.

Und wen wundert es – das war die Verbindung zwischen Lüftung und Scheibenwischer.

Man konnte in der Umgebung ein Grollen hören. Das war der Stein, der mir von Herzen fiel. Mein großer Dank geht an Michael. Gut, Experten im Netzwerk zu haben.

Um die erste Stufe des Scheibenwischers haben wir uns nicht mehr gekümmert. Da ist wahrscheinlich der Lenkstockschalter defekt – er geht auch sehr schwer. Da kümmre ich mich noch drum, hoffe, ich habe noch einen. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob es da nicht wieder Unterschiede zwischen Vor- und Nachfacelift gibt. Ich habe vornehmlich Nachfacelift Passat 32B geschlachtet…

+5
Share: