Unsere erste gewerbliche Anzeige in der Oldtimer Markt

In den Schrauberkreisen, in denen ich mich bewege, kennt jeder den Fusselshop. Klar, die kennen ja auch mich. In Gesprächen mit Außenstehenden merke ich aber immer wieder, daß ich mit dem Shop garnicht soooo bekannt bin. Also schalte ich mal eine Anzeige. Die ist in der Oldtimermarkt ziemlich teuer – als was bewirbt man? Wackeldackel? Klopapierhüte? Iron Cross Artikel? Antennenbälle? Aufkleber?
Erreicht eben immer nur einen kleinen Interessentenkreis. Deshalb habe ich mich entschlossen, nicht den Shop, sondern das Autohaus Fickfrosch zu bewerben.

Die Anzeige ist erschienen in der Rubrik “Schnäppchenmarkt”, das Heft erscheint offiziell erst am 30.11.2008, ich als Abonnent habe das Heft heute mit der Post bekommen.

In den nächsten Tagen wird sich herausstellen, ob dadurch die Besuche auf der Homepage steigen und damit auch die Umsätze im Shop – ich bin gespannt…

Share:

4 thoughts on “Unsere erste gewerbliche Anzeige in der Oldtimer Markt

  1. *grööhl* Kann mir bitte wieder jemand auf den Stuhl helfen? Ich mach mich an, wenn der/die Erste einen Wagen zur grossen Inspektion anmeldet. Aber wie hält man eigentlich die Stange auf allerhöchstem Niveau? Mach ich da ggf. was falsch? *pruust* – Hipposhit

  2. Yepp, ich habe eben auch die Zeitschrift aus dem Briefkasten geholt und die Anzeige direkt gelesen. Zuerst habe ich gedacht, dass sich jemand auf Deine Kosten einen Witz erlaubt, aber so….
    Du wirst auf Deine alten Tage noch seriös 🙂

    Aua, ich geh aj schoon , grins

    Gruß Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.