Titan

 
1990er Escortdame mit 1,8er Bauerndieselmotor. Chrash Trash Auto, absichtlich überladen mit allerlei 80er Jahre Trash. Irgend ein Idiot - muss ich wohl selbst gewesen sein - kam auf die schwachsinnige Idee, da ein Heck von einem Renault Rapid draufzsetzen.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Back to the 80ies/90iesKlavierentsorgung »

Abdeckkappen für exakt 10 Cent

01.06.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Abdeckkappen für exakt 10 Cent

Ich mag Autowaschen nicht. Das letzte Mal habe ich den Titan vor dem Lacken gewaschen. Obwohl? Könnte auch sein, dass ich den Dreck beim Abschleifen mit abgetragen habe. Aber am Freitag hatte ich den Titan unter einem Baum geparkt, der bei Regen eine ekelhafte klebrige Schicht hinterlassen hat. Wi-der-lich. Man konnte den Wagen nirgendwo mehr anpacken, ohne klebrigen Hände zu bekommen. Es ging nicht anders, ich musste ihn Waschen.

Waschanlage

Unter Kennern hat die Zastrow Lufthutze den Spitznamen "Vogeltränke". Beim Waschen sieht man warum - sammelt sich wunderbar das Wasser drin.

Waschanlage

Da der Wagen frisch gewaschen war, dachte ich, das wär eine gute Gelegenheit mal wieder ein paar Bilder zu machen mit den neuen Anbauten bei Tageslicht.

Focht Titan

Focht Titan

Focht Titan

Focht Titan

Ich muss sagen: Ja, er wirkt jetzt ausgewogener. Als ich die Haube mit der Hutze montiert hatte, da war es sehr unausgewogen. Vorne überladen, der Rest quasi nackt. Das passte einfach nicht. Jetzt ist er rundum überladen, ergibt wieder ein Bild.

Eine Kleinigkeit habe ich günstig behoben. Mir fehlten beim Heckspoiler die Abdeckungen der Schraubenlöcher. Und das sah ziemlich assi aus. Ich habe viel ausprobiert, was passen könnte, aber jetzt habe ich eine Lösung gefunden. Kostete genau 10 Cent pro Loch.

Heckspoiler

Passen perfekt in die Löcher. Würden sogar von alleine halten. Ich habe trotzdem einmal vorsichtshalber überall ein paar Tropfen Sekundenkleber verschwendet. Ich bin mal gespannt, ob ich die ab und an ersetzen muss. Wegen 10 Cent macht sich doch keiner die Mühe, die rauszupopeln - ich hoffe es wenigstens...

7 Kommentare

Kommentar von: AXL [Besucher]
Die 10 Cent in Wagenfarbe getaucht, dann merkt das keiner so schnell und versucht dir die zu stehlen ;-)
01.06.15 @ 09:44
Kommentar von: dette ecker [Besucher]
jetzt hast du den Wert der Kiste verdoppelt....
01.06.15 @ 09:53
Kommentar von: Sven G. [Besucher]
64???
War das nicht als 46 geplant?

http://www.fusselblog.de/index.php/focht/druff
01.06.15 @ 11:32
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
@Seven
64 war von Anfang an geplant -siehe: www.fusselblog.de/index.php/focht/brandet

Ich hatte nur kein Kennzeichen mit der Zahl 64, deshalb habe ich eine 46 zerschnitten und "umsortiert".

Der Titan ist mein 64. Auto - siehe auch: www.fusselblog.de/index.php/kles-komplette-fahrzeugliste-1?blog=32
01.06.15 @ 12:29
Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Jetzt kriegste nen neuen Künstlernamen: fordycent

Oder sinds gar sixty?

Hat eigentlich schon mal jemand erwähnt, daß der Lack verdammt ähnlich wirkt, wie Apricot vom Polo 6N?
01.06.15 @ 17:16
Kommentar von: derwurstmann [Besucher]
und ich Wette in weniger als einem Monat hat dir irgend ne arme Sau die Pfennige da rausgepult....
aber selbst wenn du da griechische Drachmen eingeklebt hättest würde ich mir nicht sicher sein das der Scheiß nicht verschwindet
01.06.15 @ 18:49
Kommentar von: Kai [Besucher]
Dass jemand versucht, die 10-Cent-Stücke mitzunehmen, würde ja voraussetzen, dass sie erkennbar sind. Dazu muss man sich dem Wagen doch nähern? Und da frage ich mich, wer tut das freiwillig?

;-)
02.06.15 @ 09:55