Titan

 
1990er Escortdame mit 1,8er Bauerndieselmotor. Chrash Trash Auto, absichtlich überladen mit allerlei 80er Jahre Trash. Irgend ein Idiot - muss ich wohl selbst gewesen sein - kam auf die schwachsinnige Idee, da ein Heck von einem Renault Rapid draufzsetzen.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

free blog tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Abdeckkappen für exakt 10 CentOptisch runter gefaked »

Klavierentsorgung

29.05.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Klavierentsorgung

Der Heckspoiler war zwar optisch ein wenig an den Wagen angepasst, aber mit weißer Grundfarbe doch eher ein Störköper. Ich kam um Lackieren nicht drum rum. Aber erst einmal musste ich die Crashtest Streifen entfernen.

Heckspoiler

Das Design wurde eh oft missverstanden. Den Spruch mit der Klaviertastatur kann ich nicht mehr hören.

Zum Lackieren habe ich den Spoiler wieder abgeschraubt. Angeschliffen, entfettet und erst einmal von unten lackiert.

Heckspoiler

Ein Nachbar kam vorbei und wir haben ein wenig den Abend verquatscht. Der Spoiler musste eh trocknen. Ich hatte mir Härter "schnell" besorgt, deshalb trocknete der Lack echt hurtig. So konnte ich später am Abend den Spoiler wieder montieren und von oben lacken.

Heckspoiler

Fügt sich doch besser ein in Wagenfarbe.

Focht Titan

Und da ich wieder Lack angemischt hatte - jetzt die letzten Reste - habe ich mich noch um eine andere Ecke gekümmert, die mich genervt hat, weil sie immer noch rot war: Die Einfassung vom Schiebedach. Beim Lackieren des Wagens war mir das gar nicht aufgefallen, aber jetzt, wo es Sommer wird - sieht schon scheiße aus.

Schiebedach

Pinselchen genommen und rausgepinselt.

Schiebedach

Ich bin vorsichtshalber mit etwas geöffnetem Dach nach Hause gefahren. Ich wollte mit dem noch nicht durchgetrockneten Lack das Schiebedach dann doch nicht endgültig zukleben.

5 Kommentare

Kommentar von: bückstabü [Besucher]
Was is das eigentlich immer für ein Härter, von dem alle reden? (Link?)

Weist du grad zufällig ob BK3in1 Benzinfest ist?
29.05.15 @ 10:14
Kommentar von: Capt'n ReCaptcha [Besucher]
... Kommt denn die Klaviertastatur jetzt wieder da drauf :-) ??? :-P
29.05.15 @ 10:19
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
@ bückstabü

In dem Fall ist das 2k Autolack, der Härter zwingend braucht, damit er überhaupt aushärtet. Den Härter, den ich jetzt besorgt habe, ist ganz normal aus eBay.
www.ebay.de/itm/400643747119

Für Kunstharzlacke (verdünnungsbasierend) verwende ich den hier:
www.farmers-shop.de/haerter-loesung-fuer-kunstharzlack-1l-dose#.VWgj3Eb31TA
Geht auch ohne, beschleunigt die Sache aber (nicht so schnell, wie Autolack)

In wie weit Brantho Korrux 3 in 1 Benzinfest ist - dazu kann ich nix sagen. Denke aber schon. Gefährliches Halbwissen.
29.05.15 @ 10:39
Kommentar von: majo601 [Besucher]
Super Sache, die Ecken rauszupinseln - das Ding steht echt steil jetzt, thumbs up!
29.05.15 @ 10:49
Kommentar von: Jens [Besucher]
Diese Lacke von Wilckens sind auch die Hausmarke von www.tedox.de. In meiner Gegend gibt es einige Läden von denen, in denen man ein ausgewähltes, aber sehr brauchbares und günstiges Angebot erhält.
Bislang habe ich mit den Wilckens-Lacken gute Erfahrungen gemacht.
29.05.15 @ 10:58