Der Pirat - VW Passat 32B im Kampfbomberlook

 
VW Passat 32B Alltagsschlampe im Bomberlook. Alle Daten zum Fahrzeug im Fahrzeugportrait

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Warning: filemtime() [function.filemtime]: stat failed for webcam/cam1.jpg in /homepages/23/d29922103/htdocs/fusselblog/skins/KLE/index.main.php on line 214

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

User tools

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Er ist zu Hause!Filet »

Sandspielchen

21.05.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Sandspielchen

Ich hatte ja das Problem, dass ich zum Entrosten der herausfiletieren Längsträger nicht wirklich reinkam. Da ist es gut, wenn man auf seine Netzwerke zurückgreifen kann. In der Hobbywerkstatt von Felix und Thomas steht die größte Sandstrahlkabine, die ich in Privathand kenne. Ich hatte mitgeholfen, das Ding aufzustellen - das war damals ein Riesenakt. Aber das lief unter dem Motto: Unter Schrauberfreunden hilft man sich eben.

Gut, die Dimensionen brauchte ich eigentlich nicht, das war mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Aber in dem Fall gibt es nicht zu groß - wenn dann gäbe es höchstens zu klein. Gestern durfte ich mal ran, hab das erste Mal damit gearbeitet.

Sandstrahlkabine

Die Längsträger sind dabei schön sauber geworden.

Längsträger VW Passat 32B

Nur an einer Stelle war das Material bereits zu dünn, so dass ich ein paar kleine Löcher reingestrahlt habe - das ist die Stelle, wo der Sockel für den Abschlepphaken darunter sitzt. Da hat sich wohl Dreck gesammelt und hat die Stelle schön feucht gehalten.

Loch

Sieht später keine Sau und die Stabilität wird wohl auch nicht derbe drunter leiden. Das ist da schon üppig dimensioniert - aber ich brate das wohl zu. Das wird dann mit Brantho Korrux rausgepinselt, bevor ich es einschweiße und nachdem alles zusammen ist, wird auch noch Mike Sanders Fett durchgeblasen. Ich möchte die Arbeit kein zweites Mal machen.

4 Kommentare

Kommentar von: Alex [Besucher]
Hä? Erst Lackieren und dann Schweißen? Ist BK3in1 schweißbar?
21.05.15 @ 10:29
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Nein Brantho Korrux ist nicht schweißbar. Die Kanten, an denen geschweißt wird bekommen "nur" ne Dusche aus Inox Spray. Aber in die Falze, die ich jetzt freigelegt habe, komme ich nach dem Einschweißen beschissen dran, da pinsel ich das vorher schon einmal, dass das richtig reinlaufen kann.
21.05.15 @ 11:11
Kommentar von: All Eyez on me [Besucher]
Schweißprimer wäre auch ratsam....schützt die Sache ebenfalls nochmal vor Korossion und ist sogar schweißbar.

http://www.ebay.de/itm/Normfest-Elox-Plus-Schweisprimer-Schweissprimer-Schweissgrundierung-400ml-/271648526948?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item3f3f839264

Da fällt mir ein ich sollte mich auch mal mit dem Zeug eindecken...hab bisher nur einmal damit gearbeitet, aber das Zeug ist klasse!
21.05.15 @ 21:47
Kommentar von: Polifax [Besucher] E-Mail
Gut zum (primern?): Priomat von Spiess-Hecker.
Ich dachte, der Passat ist schon fertig...
22.05.15 @ 00:12