Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3

Vollkommener Unsinn!

geile Karre www.geileKarre.de
powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Neuer Partner: Ruchatz MotorsportMal gepflegt ein Rohr verlegen »

Endlich! Buchsen!

19.06.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Endlich! Buchsen!

Ich wollte gestern gar nicht in die Werkstatthölle. Ich fahre heute auf das interne Fusselforum Treffen und hatte noch einiges vorzubereiten. Leider wollte ich einiges mitnehmen, das ich in der Werkstatthölle vergessen hatte. Und zudem: Die Buchsen waren gekommen!

Buchsen

Lag nicht an Kulle, der die für mich gedreht hat. Es war die Post, der man aber eigentlich auch nicht die Schuld geben kann. Denn für Warensendungen wird eine längere Laufzeit angegeben. Dafür ist der Versandweg günstig.

Also musste ich auch testen, ob das passt. Und es passte natürlich nicht. Die Buchsen waren minimal zu groß, oder die Lager zu klein. Ist egal, es ließ sich beheben mit leichtem Bearbeiten mit der Fächerscheibe.

Lenkung

So in etwa soll die Lagerung aussehen:

Lenkung

Was nicht so aussehen soll, das war die Einbauposition - so passte das nicht an den Rahmen.

Stehlager

Hmmm, es sind ein paar Millimeter, die störten, dass ich das gerade montieren kann. Flex, Schruppscheibe.

Stehlager

Das Ganze etwas weiter nach hinten geschoben, ja, so könnte man das vernünftig befestigen.

Stehlager

Die Befestigungsstange für die Lenkung noch einmal eingeflext, dass ich sie verdrehen konnte, verdreht und siehe da: So bekomme ich auch vernünftige Winkel hin. So kann ich den Kardanfehler gering halten.

Lenkung

Klar, ganz weg ist er nicht, aber den Kardanfehler haben auch Serienlenkungen. Ich hätte jetzt eigentlich den Halter für das Stehlager bauen können, die verdrehte Stange wieder verschweißen, aber eigentlich wollte ich gestern doch gar nicht in die Werkstatthölle und daheim wartete noch so viel Arbeit...

2 Kommentare

Kommentar von: Beiwei [Besucher]
Deine Lenksäule hat zwei Kardangelenke. Zwei Kardangelenke heben den Kardanfehler wieder auf, wenn sie richtig montiert sind, das heisst die Achsen der Bolzen des mittleren Stücks müssen parallel sein. Sind sie 90° verdreht, wird der Fehler verstärkt. Auf dem letzten Bild oben sind die beiden Achsen bei Dir ca. 45° verdreht.
19.06.14 @ 19:28
Kommentar von: Beiwei [Besucher]
"Sind sie 90° verdreht, wird der Fehler verstärkt."
Stimmt nicht, der Fehler wird auch bei 90° wieder aufgehoben und bei 45° verstärkt.
19.06.14 @ 19:42