Endlich! Buchsen!

Ich wollte gestern gar nicht in die Werkstatthölle. Ich fahre heute auf das interne Fusselforum Treffen und hatte noch einiges vorzubereiten. Leider wollte ich einiges mitnehmen, das ich in der Werkstatthölle vergessen hatte. Und zudem: Die Buchsen waren gekommen!

Buchsen

Lag nicht an Kulle, der die für mich gedreht hat. Es war die Post, der man aber eigentlich auch nicht die Schuld geben kann. Denn für Warensendungen wird eine längere Laufzeit angegeben. Dafür ist der Versandweg günstig.

Also musste ich auch testen, ob das passt. Und es passte natürlich nicht. Die Buchsen waren minimal zu groß, oder die Lager zu klein. Ist egal, es ließ sich beheben mit leichtem Bearbeiten mit der Fächerscheibe.

Lenkung

So in etwa soll die Lagerung aussehen:

Lenkung

Was nicht so aussehen soll, das war die Einbauposition – so passte das nicht an den Rahmen.

Stehlager

Hmmm, es sind ein paar Millimeter, die störten, dass ich das gerade montieren kann. Flex, Schruppscheibe.

Stehlager

Das Ganze etwas weiter nach hinten geschoben, ja, so könnte man das vernünftig befestigen.

Stehlager

Die Befestigungsstange für die Lenkung noch einmal eingeflext, dass ich sie verdrehen konnte, verdreht und siehe da: So bekomme ich auch vernünftige Winkel hin. So kann ich den Kardanfehler gering halten.

Lenkung

Klar, ganz weg ist er nicht, aber den Kardanfehler haben auch Serienlenkungen. Ich hätte jetzt eigentlich den Halter für das Stehlager bauen können, die verdrehte Stange wieder verschweißen, aber eigentlich wollte ich gestern doch gar nicht in die Werkstatthölle und daheim wartete noch so viel Arbeit…

Share:

2 thoughts on “Endlich! Buchsen!

  1. Deine Lenksäule hat zwei Kardangelenke. Zwei Kardangelenke heben den Kardanfehler wieder auf, wenn sie richtig montiert sind, das heisst die Achsen der Bolzen des mittleren Stücks müssen parallel sein. Sind sie 90° verdreht, wird der Fehler verstärkt. Auf dem letzten Bild oben sind die beiden Achsen bei Dir ca. 45° verdreht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.