Dichtet hoffentlich

Ich hatte bis gestern Abend kein neues Schutzgase, das ich aber inzwischen besorgt habe. Kann also demnächst wieder am ColdRod schweißen. Aber ich hatte ja eh andere Dinge zu tun, wie die Restkisten wieder ins Hochlager schaffen. Immerhin sind es vier Kisten weniger. Ein Tropfen aus den heißen Stein. Aber ich habe direkt nach der Veterama auch wieder unverkäufliches weggeworfen.

Ins Hochlager? Da habe ich mal die Treppe richtig installiert. Bedeutet mit Winkeln angeschraubt gegen Abrutsche, Eine Strebe versetzt für das Geländer, um das Geländer kürzen zu können etc. Wasserwage habe ich nicht verwendet. Zu was? Wenn es leicht schief ist, ist es leicht schief. Wichtig war mir nur, dass sie bequem zu erklimmen ist.

Die beim Absägen entstandenen scharfen Kanten habe ich pragmatisch mit der Fächerscheibe bearbeitet. Dass an den Schnittkanten das Furnier fehlt – egal. Es ist eine Werkstatt und keine Designerwohnung. Die Oberflächen verschleißen eh im Zeitraffer in meiner Hölle.

Die Cragar Felgen, die beim Kauf auf dem ColdRod waren – da hat auf der Veterama keiner danach gefragt.

Doch – einer! Ein Depp hat gefragt, ob die für den Käfer wären. 6loch Felgen. VW Käfer. Kann man sich nicht ausdenken.

Aber ich habe eines gelernt: Das hat nix zu sagen. Veterama und Kleinanzeigen sind manchmal zwei Welten. Ich hatte einmal einen Oldschool 80er Jahre Gepäckträger bei der Veterama dabei. Hat keinen interessiert. Niemand hat nach dem Preis gefragt. Inseriert bei Kleinanzeigen und er war nach zwei Stunden verkauft und der Käufer kam aus der Schweiz zum Abholen. Also habe ich die Felgen einmal inseriert.

Bei Facebook habe ich sie auch in diversen Gruppen inseriert. Normal kommt dann immer mindestens ein Betrugsversuch als Message. Irgendetwas wie: Paketbote kommt und zahlt das bar und dann soll man vorher eine Gebühr zahlen, während der Paketbote natürlich nicht kommt und man die Gebühr los ist. Diesmal kam eine ganz andere Nachricht:

Muss ich das jetzt verstehen? Bekomme ich jetzt ein Abo vom Wachturm im Tausch gegen die Felgen? Soll ich für Scientology rekrutiert werden? Und fährt Scientology überhaupt Autos im LK 6×139,7?

Und ich hatte es schon erwähnt: Ich hatte auf Verdacht Dichtungen für die Hecktüren des DDR TSA Anhänger mitgenommen, die passen könnten. Die Dichtungen am Anhänger sind beidseitig, also an Türen und Anhängeraufbau. Ohne ist da ein großer Spalt.

Und die originalen Dichtungen sind teuer. Also probiert. Die Umgelegte Kante einmal probeweise ein Stück gerade gebogen und die Dichtungen aufgesetzt. Ja, das könnte so hinhauen.

Mit etwas Ausrichten fluchtet das auch gut zueinander.

Sind schmäler, als die originalen Dichtungen und da die übergeblasen waren, so dass jetzt ein roter Streifen zu sehen ist vom ursprünglichen Lack – oder eben der Rost, der sich unter den Dichtungen gebildet hat. Den muss ich noch entfernen und das Ganze beilackieren. Ich mag den ColdRod zwar rostig, aber nicht unter den Dichtungen. Ich will, dass das dicht ist da hinten. Wasser im Auto ist immer doof.

2 thoughts on “Dichtet hoffentlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.