War gar nicht so schlimm…

Eigentlich sollte ich ja am Pirat ein paar Dinge erledigen. Ich habe demnächst TÜV Termin. Aber Formen entwickeln macht einfach mehr Spaß, als einen Scheinwerfer trocken zu legen oder ersetzen.

Ich war am Dach des ColdRod an dem Punkt: Festgepunktet ist es, aber die Ecke war nur eingeschnitten und fehlte eigentlich.

Ich habe von den eingeschnittenen Ecken noch etwas weggeschnitten, die Schnitte verschweißt und dann mich mit einer Pappschablone angenähert. Als ich mit der zufrieden war, habe ich das auf Blech übertragen und ausgeflext.


Dann das Blech grob mit den Händen gebogen und oben und unten erst einmal angepunktet.

Jetzt war ein Hammer und das Schweißgerät mein Freund. Und das obwohl ich nicht der megagute Schweißer bin. Ich zeig Euch lieber ein Bild nach dem Verschleifen 😉

Klar, ich brauche etwas Spachtel, aber das Ergebnis finde ich ganz gelungen.

Das Blech musste ja glücklicherweise nur in eine Richtung gewölbt sein.

Da sind noch einige Nähte noch zu vervollständigen. Ich habe einmal die andere Dachhälfte grob aufgelegt, um einen Gesamteindruck zu bekommen, wie es aussehen wird. Und ich finde, das hat Gesicht.

Mal dagegengestellt, so sah das beim Einzug in die Werkstatthölle aus.

Hat sich charakterlich schon etwas verändert…

7 thoughts on “War gar nicht so schlimm…

  1. Verpass dem dach doch noch ne Gurney-Bubble. Wär jedenfalls witzig und bei deiner Größe auch ne nachvollziehbare Maßnahme. Dafür den Rest des Deckels wieder etwas runtersetzen, irgendwie kommt die Silhouette bei mir noch nicht so geschmeidig an. Muss sie ja auch nicht, just my 2cent.

  2. Das wird!

    Auf dem jetzt höheren Dach könnte ich mir gut Positionsleuchten vorstellen. In der Art von aufgesetzten Käferblinkern, weiß natürlich.

    Daniel

  3. Nee, keine Posis mit Käferblinkern. Das haben schon Bullifahrer immer gern gemacht, wenn sie von nem Mack, Kenworth oder Peterbilt geträumt haben. Aber ne einzelne Leuchte mittig vorne aufs Dach wie selten bei T1 zu sehen vielleicht.

  4. So langsam glaube ich, dass du das Ganze zumindest optisch deutlich älter bekommst als das tatsächliche Baujahr des LUV. Bin gespannt auf die Front.

  5. Es gab im Ausland mal einen sehr radikal umgebauten Typ 3 Custom, der hatte unter Anderem die geteilte Frontscheibe des T1 drin. Mit aufstellbaren Fenstern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.