Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3

Vollkommener Unsinn!

geile Karre www.geileKarre.de
powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Noch mehr Löcher in der MotorhaubeProjektbeschreibung: Der EuroHotRod »

Haubenschmuck

23.10.13

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Haubenschmuck

Gestern kam Post. Ich habe endlich einen Zierleistensatz für die Framo Motorhaube aufgetrieben.

Zierleistensatz Framo

Leicht verdellert, aber komplett - genau richtig für den EuroHotRod. Die Oberfläche war mir aber zu verwittert. Ich wollte einen Kontrast und die Flaschenöffner haben ja auch Chrom.

Zierleistensatz Framo

Also habe ich die Leisten mit Scheuermittel gereinigt.

Zierleistensatz Framo

Ich habe sie erst einmal nicht poliert, das kann ich später immer noch, falls ich es will. So sehen sie noch patiniert aus, glänzen aber ein wenig.

Zierleistensatz Framo

Abends konnte ich endlich mal wieder in die Werkstatthölle. Mich hatte die vergangene Woche der Job ausgebremst. Ich habe die Listen mal aufgelegt - sieht schon mal ganz anders aus.

Zierleisten Framo

Bei dem Zierleistensatz war auch ein verrottetes Emblem für die Haube dabei, ich finde das FDGB Schild spektakulärer und so schön verwirrend. Leider kann man Aluguss schlecht biegen und die Front ist nun mal gebogen. Also hieß es improvisieren. Ich habe eine Lücke in die Haube geflext.

Motorhaube Framo

Um das Emblem zu befestigen danach eine Grundfläche eingeschweißt.

Motorhaube Framo

So sitzt das Emblem richtig.

FDGB Emblem

Letztendlich werde ich das später mit Sikaflex einkleben.

Links und rechts fehlte noch etwas neben dem Emblem. Ich habe Zierleisten vom Buckelvolvo rausgesucht.

Zierleisten

Beigeschnitten, gebogen, Löcher für die Klammern gebohrt und aufgesteckt.

Motorhauben Emblem

Motorhaubenschloss habe ich bisher kein originales vom Framo aufgetrieben. Also habe ich das Loch vom Schloss kleiner gemacht.

Motorhaube

Ich musste oben und unten ein Blechstück einschweißen, danach verschleifen und 3 Löcher bohren.

Motorhaube

Danach passte das Motorhaubenschloss von einem VW Käfer.

Motorhaubenschloss

Das Gegenstück an der Stoßstange muss ich später auch noch bauen - darauf kommt es aber auch schon nicht mehr an.

Für die Framo Zierleisten fehlten mir noch die Halter. Nicht greifbar, also selber bauen. Einen Blechstreifen genommen, abgemessen und Löcher gebohrt.

Zierleistenhalter

Schrauben durchgesteckt und festgeschweißt.

Zierleistenhalter

Weil die Schraubenköpfe zu hoch waren, musste ich die abschleifen.

Zierleistenhalter

Und dann in "Häppchen" geschnitten, fertig sind die Zierleistenhalter.

Zierleistenhalter

So kann man die hinten in die Zierleisten einschieben, ohne dass sie sich drehen können.

Zierleistenhalter

Ich habe nicht alle fertig gebracht - letztendlich brauche ich von diesen Haltern stramme 24 Stück. Aber eine Leiste habe ich probiert damit zu befestigen - funktioniert wunderbar.

Motorhaube Framo

Die Zierleisten bleiben aber eh erst einmal ab. Wenn ich meine Bleche mit Louvers bekomme, muss ich oben ja noch weiterarbeiten und evtl. verdrücke ich sonst die Zierleisten noch mehr dabei. Das will ich nicht.

Zum Abschluss des Abends kam noch etwas Branthox Korrux 3 in 1 zum Einsatz, das ich mit etwas Nebel aus der mattschwarzen Sprühdose abgedunkelt habe.

Motorhaube Framo

Unter den Zierleisten braucht es ja nicht weiterrosten und dass das FDGB Logo nachträglich reingebastelt habe, wollte ich ein wenig vertuschen. Immer diese Grafiker, die genaue Vorstellungen haben, was rosten darf und was nicht...

5 Kommentare

Kommentar von: Nordlicht [Besucher]
Moin KLE,

wenn ich Deine Motorhaube so sehe, muß ich unwillkührlich an den Porsche Trecker denken. Der hatte eine fast ähnliche Motorhaube:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/82/Porsche_Traktor_Diesel_Super.jpg

Gruß vom Nordlicht
23.10.13 @ 09:40
Kommentar von: Mr.Turbo [Besucher]
Hmm, weiss immer noch nicht recht, was ich vom FDGB-Logo halten soll. Passt zwar wegen Ost-Herkunft zum Framo, aber erinnert mich irgendwie an den Typen in meiner Nachbarschaft, der Käfer stolz mit KdF-Logo fährt.
23.10.13 @ 15:22
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
LOL
Wer die Ironie in dem FDGB nicht sieht, der soll mich ruhig als Verherrlicher der SED Dikatatur sehen. Die Eier habe ich.
23.10.13 @ 16:40
Kommentar von: someone. [Besucher]
ja, an ne "Traktor-Haube" hat mich das Ding auch schon erinnert (besonders auf älteren Bildern) - aber nur wenn es alleine steht! - wenn man es zwischen den Kotflügelen sieht (wo es später hingehört), sieht das schon wieder ganz anders aus - da denkt man dann glaube ich überhaupt nicht mehr dran!

sehr cooles Projekt bisher!

(die Käfer-Scheinwerfer gefallen mir aber übrigens überhaupt nicht daran: sind viel zu charakteristisch/sofort für jeden eindeutig identifizierbar, durch diese typischen, nach unten hin abgeflachten Ringe...! (außerdem sind die doch so, in der Einbauposition, viel zu weit nach unten geneigt, oder?) - dann lieber die "glubschigen" original Framo-Scheinweifer (zumindest die Ringe, wenn du auf H4 ümrüsten willst - mit Chrom im Glanz-Zustand der Hauben-Zierleisten), damit der eigentliche "Framo"-Anteil noch deutlicher identifizierbar ist (ist ja inzwischen auch stark verfremdet)...!)
23.10.13 @ 20:19
Kommentar von: christian w. [Besucher]
aluguss lässt sich unter hitzeeinwirkung spitzenmäßig biegen!
23.10.13 @ 21:18