Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3

Vollkommener Unsinn!

geile Karre www.geileKarre.de
blog engine
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Manche Fehler rächen sich hartnäckig...Geflügelspielchen »

Lassen wir es mal stauben...

13.08.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Lassen wir es mal stauben...

Den hinteren Kotflügel musste ich noch zu Ende schweißen. Auch habe ich die Löcher für die Schutzecken und die Zierleisten zugebraten. Nervig, aber mit den Löchern sieht es einfach doof aus.

Kotflügel

Natürlich habe ich das noch verschliffen.

Ich konnte das einfach nicht ertragen, dass am Seitenteil noch zu sehen war, wo angesetzt wurde. Also habe ich es gespachtelt. Als unterste Schicht habe ich Glasfaserspachtel genommen.

Spachteln

Ab der zweiten Schicht habe ich dann Feinspachtel genommen. Spachteln, schleifen, spachteln, schleifen - es nervt. Aber musste sein. Ich hab’s 95% gemacht, wir wollen´s nicht übertreiben. Die Kante zum Kotflügel habe ich mit Dichtmasse geschlossen, denn da kann es arbeiten und der Spachtel würde schnell reißen.

Spachteln

Den Kotflügel habe ich noch nicht gemacht, der wird nicht großartig gespachtelt - so wie der vordere Flügel. Und da soll ja auch der Lack abplatzen. Der Test läuft noch. Und dann kam Farbe ins Spiel.

Heck

Da ist etwas angesetzt? Wirklich? Ich seh nix ;-) Natürlich ist der Lack gerollt und ich habe mein Teststück mit dem Kleister auch mit gerollt, habe aber vergessen, davon ein Foto zu machen. Stellt euch einfach vor, da ist ein Stück Schrott, auf dem eine Stelle jetzt blau ist.

Die Platzverhältnisse in der Werkstatthölle erlauben leider keine Gesamtansicht von der Seite. Ich habe einmal versucht, drei Bilder mit der Software Autostitch zusammenzusetzen.

EuroHotRod

Das ging in die Hose. Manuell zusammengesetzt ist es etwas besser:

EuroHotRod

(auf das Bild Klicken für eine Vergrößerung)

Das ist immer noch verzerrt, die Schnauze ist in Wirklichkeit länger. Das Heck werde ich noch Richtung Sitze verlängern. Ich denke, die Proportionen stimmen so einigermaßen...

9 Kommentare

Kommentar von: kingcrunch [Besucher]
Dem unteren Bild nach zu urteilen ist die Maschine in der Mitte zu lang.
Das optisch unstimmige Stück befindet sich zwischen Sitzlehnen und hinterem Kotflügel...
13.08.14 @ 09:36
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Deswegen ja noch die Lücke hinnter den Sitzen so halb schließen. Dann paßt das optisch.
13.08.14 @ 09:44
Kommentar von: Sick-Of-It-All [Besucher]
das unstimmige Stück finde ich die zu steil abfallende Käferhaube und die senkrechte Kante von Oberkante Haube bis runter zu den Kotflügeln.
13.08.14 @ 09:58
Kommentar von: Capt'n ReCaptcha [Besucher]
...das unstimmige Stück ist der komplette Framo-Vorderwagen.

Das Heck gefällt, Du solltest evtl. überlegen, die Sitze 180° zu drehen, damit der hässliche Teil des Rods hinten ist und die Karre ein Gesicht hat.

13.08.14 @ 10:27
Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Mir würds besser gefallen, wenn der vordere Teil der Volvoflügel ähnlich verlängert worden wäre wie der hintere Teil der Framoflügel. Dann würde der Mittelteil, also Türen und Seitenteilfüllstück auch nicht mehr so lang wirken.
13.08.14 @ 11:05
Kommentar von: Rollator-Biker [Besucher]
Das Stück von Haube runter zum Kotflügel ist in der Tat sehr hoch - aber das ist die Linie wie vorne bei der Motorhaube auch. Man kann eben nicht leugnen, daß ein LKW die Basis war.
Gibt es vielleicht Fotos von schräg hinten oder von der Beifahrertür aus nach hinten ?

In der Scheune ist es ja mächtig staubig. Oder es schneit schon ..

13.08.14 @ 11:08
Kommentar von: calli [Besucher]
Mir wäre ein luftgekühlter Heckmotor, Flügeltüren, eine Westfalia-Campingausstattung, 2 McRips oder ein Sixpack lieber blablablubb
13.08.14 @ 12:10
Kommentar von: waffelhase [Besucher]
Ich bin total beeindruckt! Weiter so! Nur: hinten gespachtelt und gelackt, vorne schön angeröstet - passt das zusammen? Ich bin gespannt
13.08.14 @ 13:42
Kommentar von: Deuterium [Besucher]
mit etwas glück kommen diese woche noch die bleche an....

Sehr geehrter Kunde,

heute haben wir Ihre Bestellung abgeschickt. In folgenden Tagen können Sie die Sendung erwarten.

Der Fahrer kontaktiert Sie vor der Übernahme unter der Telefonnummer, die Sie in Ihrer Bestellung angegeben haben.
13.08.14 @ 18:12