Sackratte - KLEs Fiat Panda 141A

 
Für 80 Euro gekauft soll die Sackratte, ein Fiat Panda 141A, als Opferanode dienen, um den Pirat zu schonen. Natürlich durfte auch dieses Auto nicht normal bleiben...

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blog engine
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« An der Stromversorgung der Spritpumpe liegts eigentlich auch nicht.Diese italienische Diva wehrt sich standhaft »

Neue Pumpen machen auch nur bedingt glücklich...

15.02.13

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Neue Pumpen machen auch nur bedingt glücklich...

Die neue Benzinpumpe für die Sackratte ist schon seit ein paar Tagen da. Ist eine aus dem Zubehör, hat gesteckte statt geschraubten Anschlüssen, sieht aber sonst gleich aus. Ist eben ein Universalteil, das in vielen Autos verbaut war, warum auch nicht?

Benzinpumpe

Also Anschlüsse ändern und zusammenbauen. Alles kein Hexenwerk, habe ich daheim in der Küche gemacht.

Benzinpumpe

Ich habe die nun seit ein paar Tagen drin. Angesprungen ist er mit der Pumpe sofort. Mittwoch war die erste längere Fahrt - die Werkstatthölle ist 20km von meiner Wohnung weg. Das Ruckeln/Stottern war weg bis zum Supermarkt um die Ecke der Werkstatthölle. Da schnell ein Fleischkäsbrötchen bei der netten Fleischfachverkäuferin mit Klischeefigur geordert und weiter zur Hölle - mit ruckelndem Motor.

Wo kommt das denn jetzt her? Gut, ich hatte das Gefühl, daß etwas Leistung insgesamt weiterhin fehlt, dazu fehlt mir der Fahrvergleich mit einem anderen Panda mit gleicher Motorisierung. Vielleicht erwarte ich auch zuviel von 45 Gäulen. Aber das Ruckeln?

Heimfahrt. Wieder alles gut. Bis zum ersten Anhalten an einer Ampel zurück in Mainz - da war es dann wieder. Das Maultier bockt.

Auch hat die dumme Sau seine Startschwierigkeiten nicht abgelegt. Ab und an geht er kurz nach dem Anlassen wieder aus und kommt erst nach langem Leiern wieder. Aber er kommt und geht auch nie während der Fahrt aus.

Sachtmal - so oft kann doch selbst eine italienische Diva nicht ihre Tage haben.

Plan B, äh inzwischen Plan Y: Spritleitungen prüfen und Spannung messe an der Pumpe während der Fahrt, ob die da zusammenbricht, wenn er stottert. Denn irgendwo bei der Spritversorgung muß dieser Drecksfehler zu lokalisieren sein. Eine Idee ist auch, eine Pumpe in einen Kanister zu werfen und direkt mit dem Einspritzkopf verbinden.

In die Tonne treten kommt aber schon lange nicht mehr in Frage. Ich will den Triumpf die Schlampe in die Knie gezwungen zu haben!

Schlagworte: 141a, fiat, panda, schlampe, spritpumpe

9 Kommentare

Kommentar von: Joschy [Besucher]
Die grobe Fette hattest Du wahrscheinlich nicht auf dem Beifahrersitz, weswegen ich auf den Spritrücklauf bzw. Entlüftung tippe, Deine Pumpe muß gegen Druck arbeiten, solltest Du mal durchmessen, bestimmt hat einer der Verdächtigen das richtige Equipement.

Die SM-Fotzenkarre schreit förmlich nach Schläge.


Gruß Joschy
15.02.13 @ 09:29
Kommentar von: Capt'n ReCaptcha [Besucher]
Naja, man muss es mal so sehen: Schlechter geworden ist es durch die neue Punmpe bestimmt auch nicht.

@Joschy: Warum denn so unflätig unterwegs? Wir sind doch alle zivilisiert hier, oder nicht? Und ausserdem muss es an der Stelle "SchlägeN" heissen.
Gruß von der Grammatik-Polizei ;-)
15.02.13 @ 10:46
Kommentar von: Arno Freier [Besucher]
*****
Habe grad 2 Monate Fehlersuche an einem T4 Benziner hinter mir....am Ende war es dann der Kat, welcher sich als dicht erwies....außerdem gab es ein Elektrikproblem...wer kommt auch schon auf die Idee, dass selbst die organisierte Ersatzbatterie im A.... sein könnte. Soweit hat es mit deinem Problem aber NIX zu tun. Deine Fehlersuche und die Symptome erinnern mich an unseren alten Kadett City...es stellte sich heraus, dass immer wieder Wasser in den Tank gelangte. Wasser und Benzin vermischen sich nicht wirklich und trennen sich nach einiger Zeit auch wieder. Möglicherweise liege ich auch falsch oder Du hast diese Ursache bereits ausgeschlossen.

Viel Erfolg weiterhin bei der Suche

:-) Arno
15.02.13 @ 15:19
Kommentar von: nordlicht [Besucher]
Hallo KLE,

Rückschlagventil Unterdruckschlauch zum Bremskraftverstärker gecheckt?4


Gruß vom Nordlicht
15.02.13 @ 17:07
Kommentar von: bombi [Besucher]
Schonmal en anderen einspritzkopf probiert?
15.02.13 @ 17:46
Kommentar von: cargochop [Besucher]
Hi, ich werfe mal ein "Kraftstoffpumpenrelais" in den Raum. Könnte vom Fehlerbild passen, weils von dem Fehler 'altersschwache Pumpe' "verdeckt" wird/wurde. Schließ die neue Pumpe noch mal direkt an.
Gruß cargochop
15.02.13 @ 18:42
Kommentar von: cc [Besucher]
hast du ma lgeschaut, ob der tank innen evtl rostig ist bzw fremdkörper im tank? wenn sich die fremdkörper irgendwo festsitzen, kann das lustige fehlerbilder verursachen, irgendwann geht der´fremdkörper weg und du suchst von vorfne..
15.02.13 @ 19:40
Kommentar von: BiBi [Besucher]
Mir kam jetzt auch sofort das Pumpenrelais in den Kopf. Brück die Sau mal.
16.02.13 @ 12:35
Kommentar von: MichaBW [Besucher]
*****
Ich les hier nun auch schon ein paar Tage mit und denke mittlerweile, der KLE hat nach allen Karren die er versaut hat nun endlich die Schlampe erwischt, die er verdient und die es ihm mal so richtig heimzahlt.
Recht so!

Und an KLE
Zeig´s diesem elendigen Dreckstück, sie hat es nicht besser verdient!!!!!!!!!!!!!!


Ironie aus


Hey, ich möchte nur 30% von deiner Hartnäckgkeit habenn! Reschbegt, wie wir Schwaben sagen
16.02.13 @ 15:53