VW Prolo



VW Polo Bj. 1990. Billiges Winterauto und eigentlich kein Projekt...

Twitter

Instagram

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Vom Hundertsten ins Tausendste...Mein Grilleinssatz ist da! »

Alles mattschwarz

06.09.18

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Alles mattschwarz

Ich hatte das Emblem für den Grill des Prolo bekommen, natürlich musste ich das sofort anpassen. Bedeutete, das Gitter in der Mitte mit der Kantbank biegen und an den Seiten abschneiden. Als ich das Teil noch plan hatte, habe ich ihn mit dem Schwingschleifer angeschliffen, da das später noch lackiert werden soll. Test - ja, grob passt das.

Kühlergrill

Mit dem hellen Untergrund sieht man noch nicht, worauf ich herauswollte. Das Gitter musste schwarz werden. Also habe ich den angeschliffen, mit der Sprühdose erst grundiert und dann 2x mattschwarz lackiert. Natürlich musste ich es dazwischen immer wieder trocknen lassen. Und die Zeit dazwischen nutzte ich, um die Motorhaube weiter zu verstärken.

Insgesamt 9 Bleche habe ich 2x gekantet, um damit die Haut der Motorhaube mit dem Gestell zu verbinden. Größtenteils habe ich dafür Blech verwendet, das ich aus der ehemaligen Motorhaubenhaut geschnitten habe. Das ist eh etwas dünn für Schweißarbeiten, aber gekantet taugt das.

Das alles habe ich miteinander verklebt. Lediglich am Gestell habe ich pro Blech 2 Nieten eingesetzt, um es zu fixieren.

Motorhaube

Wie man auf dem Bild sieht, habe ich auch den Träger nach hinten abgedichtet. Gut, dass ich Karosseriedichtmasse /-kleber immer günstig auf der Veterama kaufe. Da sind tatsächlich 2,5 Kartuschen draufgegangen. Anschließend habe ich das noch lackiert und so die Dichtmasse geradegezogen.

Motorhaube

Keine Schönheit, aber es geht darum, dass die Haube nicht so vibrieren kann.

Apropos lackieren. Das Lochgitter war am Ende des Abends schwarz. Probemontage.

Kühlergrill

Jetzt kann man das Endergebnis erahnen. Leider liegt das Logo nicht bündig am Gitter an. Daran muss ich noch arbeiten - Thema Fußgängerschutz. Denn nur wenn es bündig anliegt ist keine Gefahr bei Berührung des kompletten Gitters.

3 Kommentare

Kommentar von: Nordlicht [Besucher]
Moin KLE,

wenn ich jetzt noch Deinen Spoiler von gestern dazu nehme, wird das echt STARK!

Ich denke, das der KNICK vom Gitter zu spitz ist und deswegen die beiden Teile nicht satt aufeinander liegen.

Vielleicht solltest Du einfach Estrichgitter 2 m x 1 m dahinter klemmen. Ist zwar grobmaschiger aber günstig.

Gruß vom Nordlicht
06.09.18 @ 09:25
Kommentar von: Anes [Besucher]
*****
Sieht gut aus! Daumen hoch!
06.09.18 @ 09:41
Kommentar von: AXL [Besucher]
Einfach nur Genial der grill :-)

Ich Denke Mercedes wird neidisch werden :-D
07.09.18 @ 10:57