Der Pirat - VW Passat 32B im Kampfbomberlook

 
VW Passat 32B Alltagsschlampe im Bomberlook. Alle Daten zum Fahrzeug im Fahrzeugportrait

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

User tools

powered by b2evolution CMS
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Haue Haue - es ist doch schlimmer als gedacht...Farbenabend »

Bestandsaufnahme für den TÜV

03.11.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Bestandsaufnahme für den TÜV

Gestern wollte ich mit Andi Autos tauschen, denn bei ihm werden wir den Pirat für den TÜV vorbereiten. Bei ihm haben wir eine Hebebühne und auch einen Bremsenprüfstand für die Vorbereitung. Bevor er kam, habe ich noch den einen Scheinwerfer getauscht. Der Pirat frisst Scheinwerfer - mal wieder ein Steinschlag mit Aquarium zur Folge.

Scheinwerfer

Ein Griff in den Fundus, nächster Scheinwerfer. Ich musste mit den Haltern jonglieren, um einen brauchbaren Scheinwerfer herauszubekommen, aber der ist jetzt wieder TÜV fähig.

Scheinwerfer

Andi kam spät, er war im Stau steckengeblieben und als er da war, beschlossen wir, gemeinsam zu ihm zu fahren, um gemeinsam eine Bestandsaufnahme zu machen, was alles für den TÜV notwendig ist.

Es ist wohl doch einiges mehr zu schweißen.

Rost

Schwellerenden, ein Loch im Beifahrerfussraum, Heckblech und eine Endspitze, wobei wir überlegen, evtl. gleich den Radlauf mit zu wechseln. Ein entsprechendes Reparaturblech habe ich bereits.

Zudem sind alle 4 Reifen fällig. Die vorderen waren mir bewusst, aber die hinteren sind auch platt. Zwar haben die noch Profil, aber die Karkassen sind rissig. Sieht man nur von innen. Ein Stoßdämpfer vorne ist leicht undicht, da machen wir gleich beide und in dem Zug auch die Domlager. Und auch die hinteren Bremsen brauchen eine Überarbeitung.

Da steht einiges an Arbeit an, aber ich investiere jetzt mal in die Zukunft des Wagens. Mir ist der Pirat ans Herz gewachsen, ich möchte den noch ein paar Jahre erhalten.

3 Kommentare

Kommentar von: Kit [Besucher]
Rettet Pirat! Gehört zu meinen Favoriten der KLE Projekten
03.11.14 @ 09:27
Kommentar von: Freddy [Besucher]
Geht mir gerade auch so beim Granada .
...den Radlauf kann man so nicht lassen . Hoppla den Innenholm auch nicht ...das Radhaus auch nicht , der Längsträger ....oh !

Verdammt , hätte ich nicht schon so viel Arbeit reingesteckt , nein eigentlich gehört er weggeworfen .

Manchmal ist es doch etwas mehr als man dachte . Vor 4 Wochen erst hat es mich mit dem Scorpio erwicht . Der war absolut nicht mehr rettbar .
R.I.P Glubschauge .

Daumen hoch für den Pirat !
03.11.14 @ 18:46
Kommentar von: Burt [Besucher]
Ohneee, hab am Woe genau das gleiche Szenario gehabt. 32B Vari, Schwellerenden vo/hi, Endspitzen, Heckblech, Radläufe... Keine Repbleche, alles selber dengeln...
10.11.14 @ 15:42