Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3

Vollkommener Unsinn!

geile Karre www.geileKarre.de
powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Kampftag gegen HöhenangstPeugeot hatten wir noch nicht »

Carepaket von Ruchatz Motorsport

08.01.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Carepaket von Ruchatz Motorsport

Diese Woche kam ein Paket von meinem Sponsor Ruchatz Motorsport. Ich musste aus Platzgründen beim EuroHotRod den mechanischen Lüfter weglassen. Ersetzt wird der jetzt durch einen Spal Elektrolüfter, der vor den Kühler gesetzt wird. Jörg hat mir aber noch ein paar andere Produkte aus seinem Sortiment mit ins Paket gepackt.

Elektrolüfter

Neben dem Lüfter ist auch ein Temperaturschalter mit im Paket. Da der Volvokühler kein Gewinde für einen konventionellen Schalter hat, muss ich so einen universellen Schalter verwenden. Wie der ins System eingeschleift wird, ist mir jetzt noch nicht klar, aber es liegt eine Beschreibung mit im Set - ich hoffe, die ist verständlich.

Temperaturschalter

Andere haben das auch geschafft, ich denke, das muss zu schaffen sein.

Aktuell arbeite ich zwar nicht an dem Projekt, aber es ist gut alles griffbereit zu haben, wenn es so weit ist. Besten Dank an Jörg Ruchatz - super Sache das...

3 Kommentare

Kommentar von: Bückstabü.de [Besucher]
Den Fühler würde ich auf nen Schlauch oder so machen. Mit zwei Schlauchschellen und Tape. So hab ich das mal bei nem Rennsport BMW gesehen.
Strom is ja eig logisch..
08.01.15 @ 10:01
Kommentar von: KLaus [Besucher]
Der Fühler sollte dann mit Bärenscheiße irsoliert werden
08.01.15 @ 10:21
Kommentar von: sven [Besucher]
Also rein von der Logik her würde ich in den kühler ein Loch bohren und auf der auslassseite montieren.
Wenn das wasser beim verlassen des Kühlers zu warm ist, schaltet der Propeller an. Und wenns wieder passt dann aus.
So sollte sich der Propeller einschalten wenn der Fahrtwind es nicht geschafft hat das Kühlwasser auf Wunsch Temperatur runter zu kühlen.
09.01.15 @ 08:08