Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3

Vollkommener Unsinn!

geile Karre www.geileKarre.de
free blog tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« So ne Arbeitshose is ab und an was Feines...Was ein geiler Framo! »

Da fehlt Blech!

05.11.13

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Da fehlt Blech!

Weiter mit dem Rahmen für das Fahrerhaus. Ich habe eine Strebe eingesetzt vom Scheibenrahmen nach unten.

Strebe

Die Scheibe bekommt während der Fahrt ja anständig druck ab, deshalb ist diese Strebe unerlässlich. Die Lücke zum Scheibenrahmen habe ich mit einem Blech geschlossen.

Rahmen Fahrerhaus Framo

Auch seitlich habe ich alles geschlossen, damit es eine optimale Anbindung hat.

Rahmen Fahrerhaus

Wieder eine Strebe drin.

Rahmen

Ich hätte gerne auf der zweiten Seite weitergemacht, aber mir fehlte Material. Aber es ist ja noch genug andere Arbeit da. Von der Verblechung fehlte unten ein wenig Blech - weggefault.

Verblechung

Ich hab mir von Gunter, meinem Framoexperten, die Maße geben lassen, wie lange das sein muss. Ein Blech erst einmal großzügig beigeschnitten und am Schraubstock gebogen. Anpunkten.

Verblechung

Durchgeschweißt, verschliffen, auf richtige Länge gebracht, eingeschnitten und die Rundung mit der Kombizange beigebogen.

Verblechung

Der Rest der Rundungen ist zwar rostig, aber noch stabil. Nur eine Stelle musste ich noch ersetzen. Spalten zugebraten, alles verschliffe, alles wieder in Form.

Verblechung

Das wird später noch mit Branthox Korrux behandelt, den leicht ausgefransten Rand sieht man später nicht. Da sitzt ein Keder dazwischen.

Die andere Seite sah leider schlimmer aus, da hat der Rost mehr zugeschlagen.

Rost

Hier musste ich mit derselben Methode ein ca. 5cm längeres Stück ansetzen. Aber das reicht nicht. Ich muss da noch einiges Blech mehr ersetzen, nach dem Drahtbürsteneinsatz kam mehr Lochfraß zum Vorschein.

Lochfraß

Vielleicht sollte ich Dieter Bürgy anrufen? Ne, das wird wegen der schwierigen Krümmung wieder ne Briefmarkenschlacht. Es gibt so Punkte, da denkt man: Scheiß drauf, wenn es das Teil neu gibt, wieso diesen Rotz wieder instandsetzen? Kommt aber aus Religionsgründen nicht in die Tüte...

Noch kein Feedback