Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3

Vollkommener Unsinn!

geile Karre www.geileKarre.de
powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Die Haube bekommt noch ihr GesichtNoch mehr Löcher in der Motorhaube »

Ein Fitzelchen Blau Metallic

25.10.13

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Ein Fitzelchen Blau Metallic

Ich hatte noch eine Lücke in der Motorhaube zu schließen. Ich habe die Lücke noch etwas größer gemacht. Das Blech von der Motorhaube vom Framo ist dermaßen dick, das lässt sich sehr schwer umformen. Mit dünnerem Blech bekommt man das besser hin. Und da ich kein blankes Blech mehr hatte, habe ich kurzerhand ein Stück von der abgetrennten Dachhaut meines Schlachttaunus genommen.

Patchwork

Das Blech ist blau metallic. Anfangs dachte ich, ich werde das eh blank schleifen. Aber warum? Der EuroHotRod wird am Ende sehr viele Blautöne haben - alles Hauptsache blau.

Es folgte eine zweite Schweißorgie und danach eine Schleiforgie bis ich die Haube so hatte, wie ich sie haben wollte.

Hot Rod Motorhaube

Natürlich hat sich das Louvers Blech verzogen - aber hey, wenn das mal angerostet ist, fällt das nicht mehr so derbe auf.

Hot Rod Motorhaube

Zeit die Haube umzudrehen.

Hot Rod Motorhaube

Flex, Drahtbürstenaufsatz und gib ihm! Entrostet, Schweißnähte sauber gemacht, entfettet und mit Branthox Korrux Nitrofest gestrichen.

EuroHotRod Motorhaube

Echt praktisch, dass man mit dem Zeug sich den Rostwandler sparen kann...

6 Kommentare

Kommentar von: bückstabü [Besucher]
Mach mal en Blech mit Rost drauf fertig.. Lackier das, und ich werf das für 480h in den Salzsprühnebeltest.. Wenns dann noch gut is taugts was ;)
25.10.13 @ 09:56
Kommentar von: kermit [Besucher]
Der Test wäre wirklich interessant! Bitte machen!!!
25.10.13 @ 10:50
Kommentar von: Ermel [Besucher]
Auf dem dritten Bild sieht man aber deutlich, daß die Haubenverlängerung zu Beulen in den seitlichen Rundungen geführt hat. Die Längssicke läuft ja geradezu Zickzack. Willst Du das wirklich so lassen?
25.10.13 @ 11:46
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Huch! Das ist krumm? Wirklich? Panik!
Ne mal im ernst - na und? An dem Wagen wird noch einiges schepp. Da bin ich mir sicher. Und bei dem Projekt stört mich das nicht. Ich weiß, ich bin kein Karosseriebauer, ich verstehe mich an dem Projekt "nur" als na Art Künstler. Und da ich das nie gelernt habe, mir alles irgendwie selber beigebracht habe, kann ich damit leben. Deshalb ja auch der Rost, der kaschiert noch einiges.
25.10.13 @ 12:18
Kommentar von: Ermel [Besucher]
Na klar, Deine Sache. Aber m.E. wird man an der Stelle immer sehen, daß die Haube verlängert wurde.

Was ja vielleicht gar nicht so schlimm ist.

Bin jedenfalls weiter interessierter Zukucker. :-)
25.10.13 @ 19:09
Kommentar von: axxez [Besucher]
Das wird ein Monster, kein Juwel. Und wenn was schepp ist, dann die Opfer dieses Kraftfahrzeugs. Zumindest ist das meine Vermutung ;-)
26.10.13 @ 01:44