Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3

Vollkommener Unsinn!

geile Karre www.geileKarre.de
blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Manche Ideen brauchen einfach länger...Druckluftreparatur »

Eingelenkt

06.02.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Eingelenkt

Ich musste, als ich den EuroHotRod in die Werkstatthölle gepackt habe, ihn relativ eng an die Wand parken, weil meine Vermieter damals ihre Party im Keller gefeiert haben und der Weg zur Toilette möglichst breit sein sollte. Nun muss ich an die Fahrerseite, bedeutete umrangieren. Für meine Rangierhilfen waren mal wieder diese doofen Wasserrinnen in meinem Werkstattboden im Weg. Ich muss die echt mal auffüllen.

Mit Hängen und Würgen konnte ich den Bock so ziehen, dass ich auch auf der Fahrerseite ein kleineres Rad montieren konnte.

EuroHotRod

Damit konnte ich den Wagen lenken. Erleichtert alles ungemein. Jetzt steht der Bock schräg in der Werkstatthölle, ich komme an das Trittbrett auf der Fahrerseite dran. Die auf dem Wagen gelagerten Stoßstangen habe ich im Keller eingelagert.

EuroHotRod

EuroHotRod

Ich bin in mein Hochlager, um noch ein 2 Zoll Rohr zu suchen für die Trittbrettkante und was muß ich finden? Ein Typ 3 Lenkrohr. Spontan Pläne umgeworfen und mich um die Lenkung gekümmert. Ich hab ja die doppelt gelagerte Lenksäule von einem Peugeot 206. Aber da ist natürlich die verkehrte Verzahnung für mein Lenkrad dran.

Verzahnung jeweils abgetrennt, Schnittkannten schräg geschliffen, damit mehr Fläche zum Verschweißen entsteht und ein Rohr dazwischengesteck für die Stabilität. Ich habe zudem einen kleinen Spalt gelassen, damit das innere Rohr mit angeschweißt wird.

Lenkrohr

So konnte ich das dann verschweißen.

Lenkrohr

Glück gehabt, dass die Rohre zufällig das selbe Format haben. Um das Ganze in das Außenrohr zu bekommen, mußte ich die Schweißnaht verschleifen. Nun kam die fummeligste Arbeit. Ich mußte den Sprengring wieder einsetzen, der das Ganze zusammenhält. Was eiine Fummelei, weil der Sprengring keine Löcher für eine Sprengringzange hat. Unter der Verzahnung ist eine weitere Vertiefung - bisich da den Sprengrin drüber hatte...

Von unten wird die Geschichte von einer Feder zusammengedrückt. Ich habe ein wenig gerätselt, wie ich die zusammengedrückt bekomme - ein Spanngurt leistete gute Dienste.

Lenkrohr

Zum Abschluss gab es zur Versiegelung der Schweistelle noch eine Dusche mit Zinkspray. Siehe da: Ich habe eine Lenkstange vom Peugeot 206 auf die ein Käferlenkrad paßt!

Lenkung

Mit der zusätzlichen Lagerung wird das Lenkrad hoffentlich endlich fest sitzen. Derzeit ist das Lenkrad noch relativ wackelig im Auto. Nicht sehr vertrauenswürdig.

13 Kommentare

Kommentar von: weissnix [Besucher]
Äääh,täuscht das,oder haste das leicht schief zusammengebraten? Auf dem Foto siehts so aus.Weitermachen!:)
06.02.15 @ 10:34
Kommentar von: elont [Besucher]
Das kann unter normalen Umständen zwar ewig halten - trotzdem würde ich so nie an einer Lenksäule schweissen, wär mir viel zu riskant. Kann mir auch nicht vorstellen das dafür jemand seinen Kopf hinhalten würde. :(
06.02.15 @ 13:14
Kommentar von: Hannes [Besucher]
Muss mich meinem Vorschreiber anschließen,

Kann halten , muss aber nicht.
Und sollte der Bock wirklich ne Zulassung bekommen willst du doch bestimmt bei nem Unfall nicht enden wie Ayrton Senna ( Tod durch gebrochene Lenksäule) Da würd ich mir aber mal ganz gewaltig Gedanken machen.
06.02.15 @ 13:27
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
@elont/Hannes
Die Vorgehensweise ist Gang & Gebe bei solchen Umbauten. Es gibt eben keine Plug&Play Lenksäule für diesen Wagen.
06.02.15 @ 15:58
Kommentar von: nischo [Besucher]
moin,

das es nicht hält, das macht mir keine Sorgen es wird halten...

aber irgendwie ist es schief geworden, dass sieht man auf beiden Bildern aber naja eiert halt das Lenkrad ein bissel^^
06.02.15 @ 17:39
Kommentar von: wurstmann [Besucher]
könnte auch einfach nur die trashige Kamera sein durch die das so krumm aussieht....
06.02.15 @ 18:24
Kommentar von: micha [Besucher]
Ich würde es noch durchbohren und verstiften. Selbst wenn die Naht dann reißt dreht das Lenkrad nicht ins Lehre.
06.02.15 @ 19:23
Kommentar von: All Eyez on me [Besucher]
Naja KLE...daß das schepp ist sieht man ja mit bloßen Auge halbblind...daher Haltumgsnote 6 von mir...sorry.

Schlauer wäre es gewesen ein passendes, stabiles Rohr über die beiden Teilstücke zu setzen und dieses jeweils mit den anderen Ende zu verschweißen. Das wäre 1. gerade und 2. stabiler.
Hätte somit meines Erachtens sicherheitstechnisch erhebliche Vorteile und auch die (sowieso geringe Chance) auf Eintragung per Einzelabnahme wäre höher.

Laß ein solches Gebräter ja keinen Prüfer sehen....dem fallen schlagartig die Haare aus bei sowas.

Komm das kannst Du besser...grade weil Du Dir eh schon so viel Arbeit mit dem Bock machst. Grade bei solchen Dingen wie Lenkung & Bremse sollte man nicht so anfangen rumzupfuschen. Schätze da war wieder mal die Handlung schneller als das Nachdenken. 5 Minuten länger nachgedacht wärst Du sicher auch auf die Rohrvariante gekommen denk ich, anstatt direkt Flex anschmeißen, und Draht verballern.

Komm Großer....mach´s nochmal...aber richtig! Deiner Gesundheit zuliebe.
06.02.15 @ 21:33
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
@All Eyez on me
5 Minuten länger nachgedacht und Du würdest verstehen, warum Deine vorgeschlagene Variante nicht funktionieren kann. Sieh Dir die Bilder nochmal genau an.
06.02.15 @ 22:24
Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Daß hier keine Demokratie herrscht, wurde vom KLE höchstselbst ja bereits kundgetan.

Daß in Diktaturen auch Kritik unerwünscht ist, sollte Allgemeinwissen sein. +g+
07.02.15 @ 10:24
Kommentar von: All Eyez on me [Besucher]
@ KLE: Dann hätte man sich ein wenig mehr Arbeit machen müssen bzw. es etwas professioneller angehen müssen. Hätte die beiden Wellen ein wenig dünner gedreht an den Ansatzstellen, Rohr rein, verbraten und dann wär´s trotzdem gerade. ;o)

Und jemand mit ner Drehbank zu finden, grade mit Deinem Netzwerk wäre auch kein Problem gewesen. ;o)
07.02.15 @ 10:38
Kommentar von: MainzMichel [Besucher]
Ruhig Blut, Leute!

OK, es scheint wirklich nicht gerade zusammengebraten zu sein. Solange das obere Ende der Säule nicht noch gelagert wird, ein reiner Schönheitsfehler. Ein Exzenterring macht (fast) nix anderes.
Halten wird das auf jeden Fall. Ehe so eine Schweißnaht abreißt, ist die Verzahnung schon lange weg. Übrigens der gleiche Weg, damit ein Spucknapflenkrad in mein 32er Chrommodell Einzug halten konnte.

Adios
Michael
07.02.15 @ 12:16
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
@egalkarl
Du hast verstanden, warum ich so geantwortet habe? Das hat nix damit zu tun, dass ich nicht mit Kritik umgehen kann, sondern damit dass nicht ich den Denkfehler hatte.
Wenn ich eine Hülse von außen aufgeschweißt hätte, wäre die Lenkstange nicht mehr durchs Lager gegangen. Dann wäre die Abänderung auf die Peugeot Lenksäule ad absurdum geführt...
08.02.15 @ 03:11