Altauto-Scene

 
KLEs Geschwätz, das nicht zu einem seiner Karren gehört.
 
  • Berichte von Autotreffen und Oldtimermärkten
  • Geschichten rund um KLEs Werkstatthölle
  • Termine
  • Berichte über fremde Projekte
  • Fusselblog Interna
...und was mir sonst noch so auf der Leber liegt und ich einfach mal runterschreiben will.

Twitter

Inhalte

Neueste Kommentare

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Bericht/Bilder Altautotreff Darmstadt Dezember 2014Bericht/Bilder Altautotreff Darmstadt November 2014 »

Lernen wir Schrauber es nie?

06.12.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Lernen wir Schrauber es nie?

Aktuelle Geschichte: Ich habe ja in meinen Escort Chevrolet Malibu Heckleuchten eingebaut. Ich finde es geil, aber natürlich ist es Geschmackssache. Dem einen gefällt’s, dem anderen eben nicht.

 Ford Titan

Um zu sehen, was andere davon halten, habe ich das dann in einer FB Gruppe gepostet, die sich mit "meiner" Baureihe des Escort beschäftigt. Reaktionen waren unterschiedlich, Geschmäcker sind eben verschieden, aber es waren auch Kommentare dabei, wie "Leute die einen MK 4 so verschandeln haben keine Ahnung von Escorts!!!".

Wenn ich ehrlich bin: Solche Kommentare amüsieren mich köstlich, provozieren mich auch, des Escort noch viel derber zu versauen. Auch wenn Provokation nicht die Hauptmotivation für meine Umbauten ist. Aber Hand aufs Herz: Eigentlich ist das traurig.

Es gibt viele Leute, die das Hobby "Autos" haben. Die einen finden es toll, immer das neuste Modell zu fahren, die anderen finden, dass nur alte Autos Charakter haben. Für die einen sind nur Heckschleudern "echte" Autos, andere finden Frontkratzer angenehmer zu fahren. Die einen schrauben gerne, meiden Werkstätten, wie den Tod, andere wollen einfach nur fahren und wissen nicht einmal, wie man ein Rad wechselt. Manche fahren ihre Autos original, andere verändern sie gerne. Aber der gemeinsame Nenner: alle diese Leute fahren Autos nicht nur als Fortbewegungsmittel, sie beschäftigen sich mehr damit als rational notwendig. Es ist ein tolles Hobby mit vielen Facetten

Und ich mag diese Menschen. Schon alleine, weil wir ein Thema haben, über das wir uns unterhalten können. Ich glaube zudem, dass so ziemlich jede dieser Gruppen unter den Lesern des Fusselblog vertreten ist. Wenn darunter Leute sind, denen meine Autos nicht gefallen - ihr gutes Recht. Denn mir gefallen auch viele Autos nicht und ich gebe zu - ich lästere auch gerne über solche Fahrzeuge. Ein Klassiker zum Beispiel: Der Versuch, einen Audi Singleframe Grill in ein Fremdfahrzeug implantieren. Das geht in 98% der Fälle einfach derbe in die Hose. Denn dieser Singleframe sieht nur deshalb am Audi gut aus, weil das Zusammenspiel zwischen Grill, Scheinwerfern und Haubenform harmoniert. Ändert man nur den Grill ist die Desingnidee getötet. Grundlegend.

Das bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass der Besitzer ein Vollhonk ist. Ein Vollhonk wird er erst, wenn man sich negativ über seinen Wagen äußert, weil er einem eben schlichtweg nicht gefällt und er das als Angriff auf die eigene Person versteht und nicht kapiert, dass man nur die Karre einfach Scheiße findet

Genauso bescheuert ist die umgekehrte Herangehensweise. Wenn man eine Person angreift aufgrund seiner Karre. Klammern wir mal Grenzfälle aus, wie Fahrzeuge die nur noch in einer Stückzahl von 50 Stück weltweit unterwegs sind. Die meisten haben ja Autos, die es häufiger gibt. Jeder hat sich mit dem Bezahlen des Kaufpreises das Recht erworben, mit seiner Karre im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu machen, was er will. Wenn einer einen Klodeckel aufs Dach spaxen will, dann soll er. Dann ist sein Auto eben ein Scheißhaus, aber der Fahrer noch lange kein schlechter Mensch. Deshalb sollte man den Menschen hinter dem Auto nicht sofort angreifen. Er hat mit seinem persönlichen Eigentum das getan, was er zum Ausdruck seiner Persönlichkeit damit eben machen wollte.

Natürlich kann der Mensch auch ein Arschloch sein, das kann er aber auch sein, wenn er ein in den Augen der Betrachter tolles Auto hat. Das sind 2 Punkte, die haben einfach nichts miteinander zu tun.

Ich persönlich mag viele Leute mit Autos, die ich teilweise nur mit Tüte überm Kopf fahren würde und kann mit Leuten feiern, die mein Autohobby als komplette Zeit und Geldverschwendung ansehen. Und ich schätze auch Menschen sehr die mich nicht wegen meiner Autos, sondern trotz meiner Autos mögen.

Es liegt wohl in der Natur des Menschen, dass wir uns gerne abgrenzen. Von Leuten die Autos versauen, oder solchen die nur einen 12er Schraubenkopf auf einer 8er Schraube an einem Ovalfensterkäfer als historisch korrekt empfinden. Den Grund dafür kann ich aber nicht verstehen. Denn eigentlich haben wir doch alle das gleiche Hobby - wir leben es nur anders aus...

21 Kommentare

Kommentar von: DirkP. [Besucher]
*****
Alles gesagt. Weitermachen.
06.12.14 @ 09:45
Kommentar von: Christian [Besucher]
Zumal die meisten Leute deinen Escort sowieso geschlachtet hätten nach dem Unfall, also kann von verschandeln eigentlich garkeine Rede sein. Die Leute schreien doch eh alle auf "Wie kann man nur" oder "wo steht er den rette ich ". Wenn es dann aber hart auf hart kommt, ziehen die meisten doch eh den Schwanz ein weil die garkein bock haben mit einen Trailer sonstwo hinzufahren und sich die Arbeit zu machen. Ich finde solche Kommentare auch eher Lustig und denke mir nur meinen Teil.
06.12.14 @ 09:46
Kommentar von: Dreiradfahrer [Besucher]
Bernd, vergiss nicht, dass du einer der ganz wenigen normalen Menschen da draußen bist.

Gerade in Kleinmeierland Deutschland steigt der Anteil von Leuten mit einem Horizont mit Radius 0 immer weiter, aber solange es Typen wie dich gibt besteht noch Hoffnung für die Republik.
06.12.14 @ 10:34
Kommentar von: Blaubarschbube [Besucher]
*****
A) Sieht das mal vom feinsten aus
B) Da übermorgen Vollmond ist, erklaeren sich einige Kommentare von alleine 😈
C) Weitermachen, jetzt est recht! 😀

Gruss Jochen
(der sich ne efi zum verbasteln auf seinen Wunschzettel geschrieben hat)
06.12.14 @ 10:42
Kommentar von: Lars [Besucher]
Hallo KLE,

ich verstehe, was du meinst. Ich habe ja einen Buckelvolvo, den ich gerade "günstig" restauriere. Anstatt Zinn nehme ich Spachtelmasse, weil es für mich günstiger ist und ich es selbst machen kann. Dafür habe ich schon ganz schön Spott geerntet - mir egal. Alle anderen hätten das Auto nur noch weggeschmissen.

Ich finde es prima, was du machst. Die Heckleuchten passen prima!
06.12.14 @ 10:51
Kommentar von: Steinn [Besucher]
*****
Sollte man mal weiter verbreiten!

Ich würde die wenigsten deiner Autos fahren wollen, aber was du daraus machst und wie viel Kreativität so wenig finanziellem Einsatz gegenüber steht ist immer wieder spannend!
Immer weiter so!
06.12.14 @ 10:55
Kommentar von: coyote [Besucher]
Ich geb auch mal meinen senf dazu. ich weiss wie selten der wagen ist, grade mit der kat-eintragung dürfte das der letzte sein der so in der konfuguraton fährt. und ich hab ihn hergegeben, wohl wissend was damit passiert. letztenendes isses nur n auto. und ich find gut was draus wird. n stück kunst auf rädern. irgendwie.
06.12.14 @ 11:36
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
coyote die Seltenheit des Wagens schnallt die Escort Scene (noch) nicht. Ich hab manchmal das Gefühl, alles unter XR3i wird nicht wahrgenommen...
06.12.14 @ 15:00
Kommentar von: phil [Besucher]
*****
Kle, ich muss dir zustimmen. Jeder soll doch mit seinem Auto tun was er will.
Ich freue mich auf den nächsten altautotreff in Darmstadt - werde meinen originalen sierra xr4i mitbringen.
Gruß aus Karlsruhe
06.12.14 @ 18:53
Kommentar von: Wolfgang [Besucher]
Hallo KLE,

das passt schon so. Ein Escort ist kein Auto, welches einen besonders hohen Wert hätte. Zwar veränderst Du das Ding nach Deinem Geschmack, dafür hälst Du es aber am laufen. Andere würde das Ding nochmal durch den TÜV quälen und dann endverbrauchen, Aber Du machst ja noch nicht mal nach nem Unfall einen Rückzieher (ich mein das POSITIV!).

In diesem Sinne: weitermachen!
06.12.14 @ 23:31
Kommentar von: AXL [Besucher]
Wolfgang, genau solche Leute wie du sind schuld daran warum es immer noch solche Differenzen zwischen Autoliebhabern gibt, ist es nicht völlig egal wer welches Auto erhält ? kann doch jeder selbst entscheiden was für ein Auto erhaltenswürdig ist.

Ich weiß ja nicht wie es in DE ist, bei uns in Österreich findest du fast keine Escort Mk4 mehr, also doch schon ein ziemlich selten gewordenes Auto, beim Opel Kadett ist das zB. auch so, einen ollen 2er Golf hingegen bekommt man "an jeder Ecke" Das natürlich Liebhaber aufschreien ist nachvollziehbar, da ich FB verweigerer bin, kenn ich diese Gruppe nicht.

Wie wäre wohl die Reaktion wenn Kle einen alten 911er fusseln würde ? sicherlich sehr sehr interessant :)
07.12.14 @ 00:48
Kommentar von: Nils [Besucher]
...das mit dem 911er ist mal ein wirklich bedenkenswerter Ansatz.

07.12.14 @ 05:02
Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Auch wenn unser Grüßonkel ja sooo gerne drüber schwafelt, die Deutschen haben wohl ein Problem mit Freiheit, insbesondere der der Anderen.

Ob der Schäferhund vor Hüftdysplasie jault, Hauptsache er steht so krumm da wie aus dem Lehrbuch.

Und wer SEIN Auto allzu weit vom Originalzustand weg verändert, gehört doch eigentlich ins Lager.

Geht ja wohl gar nicht, daß jemand mit SEINEM Eigentum machen kann, was ER will.

+augenroll+
07.12.14 @ 10:23
Kommentar von: Dreiradfahrer [Besucher]
Ein KLE-911 ... DAFÜR sollte man mal eine Spendensammlung veranstalten um ein passendes Basisfahrzeug zu beschaffen :D
07.12.14 @ 11:03
Kommentar von: Thorsten Schliebaum [Besucher]
*****
Sehr richtig!
Ich liebe Leute, die es trotzdem machen!

"Warum steckst Du so viel Geld in eine alte Karre, dafür könntest Du Dir ein richtiges Auto kaufen" - "Weil ich will!"

Art. 2 GG

Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen.
07.12.14 @ 12:28
Kommentar von: Wolfgang [Besucher]
@AXL: KLE`s Escort wäre vermutlich bei jedem anderen in die Tonne gewandert. Das hat er nicht getan, im Gegenteil: er hat das Ding wieder zusammengenagelt und gibt ihm zudem ne eigene Note. Ich finde das o.k.

Und Ja: auch wenn es in AT kaum mehr Escorts dieses Typs gibt: einen hohen Wert hat er trotzdem nicht! Wenn das mit dem Wert abhängig von der noch vorhandenen Stückzahl wäre, dann müsste ein Elfer oder ein Pagoden SL geradezu ein Schnäppchen sein im Vergleich zu Kadett D und Escort.

Trotz allem kann jeder mit seinem Auto tun was er will. Glücklicherweise sind die meisten Besitzer von selten gewordenen fahrzeugen so eingestellt, daß sie diese Fahrzeuge so gut es geht erhalten. Aber keiner wird wohl jemandem ernsthaft auf die Finger klopfen wenn er seinen Escort, Corsa A oder Mitsuschibi Colt in die Tonne klopft! Das kann gerade noch jeder so entscheiden wie er das für richtig hält

Insofern solltest Du Dich erstmal an die eigene Nase fassen. Kannst Dir ja ein gebrauchtes Parkhaus kaufen und darin Hundertschaften von endverbrauchten vierrädrigen Gerätschaften auf Lager stellen. Andere Leute fahren sie einfach...
07.12.14 @ 21:19
Kommentar von: Nils [Besucher]
Für die Volumenhersteller geht es darum, einen vertrauenswürdigen Gebrauchsgegenstand mit dem Gebrauchswert vergleichbar einem Kühlschrank herzustellen. Und für die absolute Mehrheit der Nutzer ist dies auch völlig ok.
Nur weil die Kühlgefrierkombination meiner Oma von Bosch superselten, weil einst sauteuer war, käme niemand auf die Idee, sie wegzustellen oder gar zu restaurieren. Obwohl sie technisch wie auch optisch ein Highlight darstellt.

So, nun zu Escort....

PS: Falls wer Interesse an der Kühlgefrierkombination hat, aus 1.Hand, wöchentlich abgeledert...
08.12.14 @ 05:42
Kommentar von: Matze [Besucher]
*****
Guten Morgen Zusammen!

Eigentlich bin ich hier seit Jahren nur stiller Mitleser. Aber nun muss ich auch mal „meinen Senf“ dazu geben…

Also Bernd, ich persönlich finde Deinen Focht einfach nur schrecklich!
Woran das liegt? Keine Ahnung. Ich glaube es ist die Farbkombination.
Aber so ging es mir mit Deiner Sackratte und der Stricherleiche auch. Nach dem die Autos (von mir geschätzte) 90% Deiner Kreativität erfahren haben gefielen sie mir doch irgendwie.

Egal, ob die Autos nun extrem selten, wertvoll oder einfach nur zu schade sind. Es sind KLEs Autos.
Bernd hat sie erworben und kann damit machen, was er will!
Ich habe noch nie erlebt, dass ein „Fussler“ z.B. auf der TC einen „Originalo“ in irgendeiner Form angemotzt hat warum er sein Auto im originalzustand fährt, restauriert hat oder es ihm nur original gefällt.
Umgekehrt aber habe ich das eigentlich bei jeder TC (seit dem die Fussler bei den VW-Clubs dabei sind) mitbekommen. Auch wenn Herr Hüftschwung dabei nicht die Unterstützung erfahren hat, die er gerne gehabt hätte…

Ich finde es sehr erfrischend auf der TC sich mal beim Fusselforum aufzuhalten. Da kann man eine ganz andere Luft atmen! Das könnte zum einen an der nun mit Zigarettenqualm geschwängerten Messeluft liegen ;o)
Oder aber auch daran, dass die Altautofreunde dort sich selbst nicht zu ernst nehmen, wie es an den Originaloständen die Regel ist. Endlich mal Leute, mit denen man sich ganz normal unterhalten kann! Und es geht nicht nur um das Auto.

Also Bernd ich wünsche Dir viel Erfolg mit dem und all Deinen weiteren Projekten! Es sind Farbtupfer in unserer grauen Welt, auch wenn sie Mir nicht immer gefallen.

Flotte Grüße aus der Ecke der originalen VW-Spochtcoupés
08.12.14 @ 07:35
Kommentar von: Kai [Besucher]
Die Idee mit Klodeckel als ausstellbares Dachfenster hat irgendwie was...
08.12.14 @ 07:47
Kommentar von: bani [Besucher]
*****
als erstes finde ich den escort als richtiges bauernauto ohne jetzt landwirten nahe treten zu wollen, aber auch ich finde daß erstens die rückleuchten richtig geil da drin aussehen und zweitens wie schon oft angemerkt es ja KLE's auto ist :)

mein bx break diesel gefällt auch nicht jedem und der aufschrei bei manchen war auch groß als ich ihn schwarz gerollt habe da ja nur 108.000 davon gebaut wurden, also die kombi.
viele können auch nicht verstehen daß er mit 400.000 km noch alle hydraulikleitungen neu bekommen hat oder mit 360.000 nach zahnriemenriss der kopf wegen nockenwellenbruch getauscht wurde. aber
dafür weiß ich, es ist mein auto und er muss nicht anderen gefallen obwohl er das mittlerweile tut :) und ich steige in meinen 28jährigen wagen, starte und weiß daß ich überall hinkomme :-)

darum soll jeder so handeln wie er es für richtig hält und für alles andere gibt es kleingartenvereine :-)
08.12.14 @ 21:46
Kommentar von: Sandmann [Besucher] E-Mail
*****
Bester KLE,

zumal.... das in diesem Fall ja sogar gar nicht mal schlecht aussieht.
Da gibt es Fälle von "Tuningteilen" mit ABE, die von ebensolchen Anfeindern teuer erworben und angebaut werden, die dagegen echt scheiße aussehen.
Aber jeder wie er will. Nur anscheinend du eben nicht.
Drauf geschissen. Das Leben regelt solche Dinge in der Regel von alleine. Genau so wie der Drängler mit einem Meter Abstand auf der linken Spur bei 180 Sachen nicht erzogen werden muss und kann. Das erledigt das Schicksal eines Tages von alleine. Da bin ich sicher :-)

Weiter so.

Sandmann
09.12.14 @ 18:11