Back to the future-Autoradio

Ich stand heute sabbernd auf dem Flohmarkt. Ich mußte es haben. Skurriles Autoradio Nr. 2 in meinen Karren. Ein olles Pioneer aus den 70ern:

Paßt leider nicht in einen DIN Autoradioschacht, keine Ahnung, in welchem Auto ich das verbauen werde, aber das war mir beim Kauf erst einmal egal. Auch, daß ich bisher nicht weiß, wie es angeschlossen wird – weil irgendwie sinds mir zu wenig Kabel hinten. Gerade mal 4 Kabel – und das Ding is offenbar Stereo.

Na, aber das wird sich herausfinden lassen denke ich. Sehr geil auch der DIN Anschluß für ein Zusatzgerät – hoffe da einen MP3 Player anstöpseln zu können…

14 thoughts on “Back to the future-Autoradio

  1. Das Ding hat wahrscheinlich Masse übers Gehäuse oder die Anttennenabschirmung an die Karrosserie – ohne spezielles Massekabel..
    Wenn dem so ist, ein Kabel für Spannung, eins für jeden Lautsprecherkanal ein gemeinsames Massekabel für beide Lautsprecher…

    Aber goil sieht es schon aus….

    Kannst Du mal posten, was das genau für ein Typ ist ?

  2. Könnte auch sein das es sich um ein reines Kasettenlaufwerk handelt so als anbau an ein bereits vorhandenes Radio mit nem Eingang… Sowas gabs doch in den 70ern oft…

  3. nachtrag: vorallem weil das ding so wie ich das sehe weder einen antenneneingang hat, noch irgendein radio-bedienteil mit sendereinstellung etc…. Würde meiner Meinung nach auch die fehlenden boxen ausgänge erklären 😉

  4. @alex Hallo?
    Was is denn das große Runde auf der rechten Seite der Front? N Radarschirm? Das is die Radioscala! Und die Antennenbuchse ist Hinterseite oben links

  5. Normalerweise ist bei Pioneer grün und grau Lautsprecher und rot/schwarz Betriebsspannung. Kann sein, dass die Lautsprecher Masse über die Karosserie bekommen (das gabs früher mal).

  6. Das is sicher Stereo, kenn ich von neue Billigradios, sw und rot sind Strom, grün und grau sind ls, Masse über Hauptmasse, und der din is nahezu sicher Eingang, würd ich wetten…. sammel ja son altes Zeugs, hab selber noch liegen n nur Kassettegerät zum Einschleifen, is aber leider das autoreverse kaputt…. zu alt macht zu viel Ärger mit Fader und Verstärker und Adapter und Fund-Ls und Weichen und denn nich dazu 4 und 8 Ohm Reste…. hab mir damit schon n nagelneues Radio zerschossen, muss immer in etwa in den Baujahren bleiben wenn man kreativ selber Adapter baut 😀 Exerzier an sowas seit ewig rum… weil neue CDradios mag i net 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.