Altauto-Scene

 
KLEs Geschwätz, das nicht zu einem seiner Karren gehört.
 
  • Berichte von Autotreffen und Oldtimermärkten
  • Geschichten rund um KLEs Werkstatthölle
  • Termine
  • Berichte über fremde Projekte
  • Fusselblog Interna
...und was mir sonst noch so auf der Leber liegt und ich einfach mal runterschreiben will.

Twitter

Inhalte

Fusselblog Leserkarren

Was fahren die Leser dieses Blogs? (Galerie auf Facebook)
Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Ein neues Magazin am KioskDie Techno Classica 2014 aus Sicht des Fusselforums »

Techno Classica 2014 - Oldtimerspielplatz XXL

06.04.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Techno Classica 2014 - Oldtimerspielplatz XXL

Was soll man noch über die Techno Classica schreiben? Es ist und bleibt offensichtlich die Nummer 1 der Oldtimermessen und das Schöne: Jeder kann die Messe so nutzen, wie er will.

Da wären zunächst die Stände der Autoproduzenten. Hier lieferte Mercedes ein Brett von Stand. Man hatte das Gefühl, alles, was jemals ein Rennen bestritten hatte und etwas sternähnliches auf der Karosse hatte, stand in Essen. Um alles unterzubringen bauten die Schwaben ein Hochregal.

Hochregal

Das Museum in Stuttgart muss über diese Tage leergefegt gewesen sein. Leider sind - aus meiner Sicht - die Wagen zu stark restauriert. Ich mag es lieber, wenn die Wagen authentisch sind. Davon hatte Mercedes auch etwas stehen, wie diesen SLC mit deutlichen Kampfspuren.

SLC

Da kann man sich richtig reinversetzen, wie das Ding durch das Gelände fliegt. Gut, den berühmten Renntransporter haben sie nachgebaut, da ist es klar, dass der sich im Neuwagenzustand präsentierte.

Mercedes Renntransporter

Wilde Kiste, man hat irgendwie Angst, dass bei einem übergewichtigen Fahrer das Ding nach vorne umkippt.

Interessant, was bei den Besuchern von dieser Halle hängen bleibt. Mehrfach hörte ich den Kommentar: "Hast Du den Teppich gemerkt? Der ist so schön flauschig!"

Es sind die schrägen Geschichten, die so eine Messe interessant machen, wie dieser aufgeschnittene Golf 1 on 1976:

Techno Classica 2014

Das war ein Farbmusterwagen für die neu eingeführte Farbe Marsrot. Das Dach wurde damals ab Werk abgeschnitten, um das Raumangebot zu demonstrieren. Er bekam sogar einmal eine neue Innenausstattung und als er ausgedient hatte, kam er ins Depot um für die TC 2014 herausgekramt zu werden.

Hätte das Ding ein Dach - es wäre ein gesuchter Klassiker. Ohne Dach ist das Ding total instabil, wenn sich einer reinsetzt, geht die Tür nicht mehr zu.

VW präsentierte zudem heiße Käfer unter dem Motto "Wild Boys". Salzburg Käfer, Herby, etc.

Techno Classica 2014

Hat man sicherlich schon ab und an gesehen, aber in der Konzentration eher selten.

Wenn man durch die Hallen schlendert findet man immer mal wieder Autos, die man so noch nie gesehen hat. Wie z.B. dieses Ford Granada Cabrio.

Ford Granada Cabrio

Gab es so nie zu kaufen, das wurde von einem Privatmann umgebaut. Anders dieses Opel Diplomat Cabrio.

Opel Diplomat Cabrio

Das wurde von der italienischen Firma Fissore im Auftrag von Karmann umgebaut.

Die OPEL KAD Reihe feiert dieses Jahr 50 Jahre und dementsprechend hoch war die Zahl der Ausstellungsfahrzeuge.

Opel KAD

Die Techno Classica ist auch eine Verkaufsmesse. Klar, die Autos kosten auf der TC eine kräftige "Kurtaxe", kein Wunder, die Stellplätze sind teuer. Ich will gar nicht auf die Flut der Porsche 911 oder der Flügeltürer Mercedes eingehen - die ist bekannt.

Mercedes Flügeltürer

Aber zwischen den Angeboten finden sich immer wieder Fahrzeuge, die es lohnt zu studieren. Egal, ob sie zum Kauf stehen, oder nicht. Es ist z.B. interessant, wie früher Rennsport betrieben wurde.

Rennwagen

Würdet Ihr Euch auf diesen heißen Stuhl setzen und damit sagen wir mal 180km/h fahren wollen?

Rennwagen

Als Rennsport noch ein Abenteuer war...

Schön fand ich auch diesen Custom Chevrolet Fleetline von 1949.

Chevrolet Fleetline

Schöne Details wie die Heckleuchten.

Rückleuchten

Digge Maschine und trotzdem H-Kennzeichen. Und ich finde zu Recht. Toller Wagen!

In Halle 1A, also im Kellergeschoß, waren weitere Amis zu sehen.

Hot Rod

Custom

Custom

Die Halle hat ihr Stiefkind Status nicht verbessern können. Auch wenn Durchsagen auf die Halle hinwiesen - sie ist einfach bescheiden zu finden. Es fehlen definitiv noch immer Hinweistafeln auf die Halle. Alle Hallenübergänge sind gut beschildert - aber die Halle 1A? Da braucht man schon wirklich Hintergrundwissen, um die zu finden. Das wird die Messe Essen wohl nie auf die Kette bekommen, dass sie mit diesem Versteckspiel sich keine Freunde macht.

Interessant auch, was die Clubs auf die Beine gestellt haben. Einige boten wirklich interessante Fahrzeuge zum ansehen.

Opel Commodore Jägermeister

Und einige boten auch wirklich lustige/interessante Standthemen. Im Wettbewerb unter den Clubs siegte diesmal der T2 Club - und die Klinik, die sie aufgebaut hatten war auch wirklich gut in Szene gesetzt.

VW Klinik

Am Samstag lief das Standpersonal auch in Krankenhaus Klamotten herum und operierte am offenen Zylinderkopf.

Natürlich gab es auch Verkaufsstände mit Teilen, Zubehör, Werkzeug, etc.

Wenn man sich nur einen Tag Zeit nimmt, man bekommt viele Details gar nicht mit. Oder man sucht sich spezielle Themen heraus und informiert sich gezielt. Egal, wie man sein Oldtimerhobby ausübt, oder wenn man einfach nur zum Sehen vorbeigekommen ist. Bei der Techno Classica kommt man auf seine Kosten.

3 Kommentare

Kommentar von: All Eyez on me [Besucher]
Kann ich als Erstbesucher nur voll bestätigen!

Wenn man Benzin im Blut hat und alte Autos mag, dann ist diese Messe eigentlich ein Pflichttermin.

Wir fanden es jedenfalls großartig!
06.04.14 @ 10:38
Kommentar von: Peter Kramer [Besucher] E-Mail
*****
Eine sehr interessante Zusammenfassung und endlich mal kein hochgestochenes Journalistenblabla !
Das mit der Halle 1A ist leider ein Problem, mit dem die Orga noch fertig werden muss.
Es stellt sich auch die Frage, ob durch den hohen Eintrittspreis bewusst die "Masse" ausgeschlossen werden soll !
06.04.14 @ 20:30
Kommentar von: Nils [Besucher]
Meine persönlichen Highlights.

Der Berradino auf dem Motul-Stand. Gebaut von einem Fahrzeugtechnik-Lehrer während seines Studiums in den 60ern.

Das Opel-Diplomat-Coupe. Eins von einst 347. (Das ich das noch erleben darf).
06.04.14 @ 20:56