Golf 1 HotRod

Die spinnen, die Schweden…

Über das Passat Classic Forum fand ich diese Bilder, die ich Euch einfach nicht vorenthalten konnte:

Ein HotRod mit Golf 1 Karosserie – auf die Idee kam anscheinend bisher keiner. Gut, von vorne sieht er eher aus, wie ein Traktor, aber witzig finde ich das schon – irgendwie…

Leider habe ich keine weiteren Infos zu dem Auto, wenn man das Bild von vorne sieht, könnte man aber schon denken, daß da ein Starrahmen druntersitzt.

Das könnte man doch auch aus einem Passat… Nein, KLE, Du hast schon zuviele Projekte am Start!


Nachtrag:
Ich hab von Uli noch nen Link zu dem Auto bekommen:

http://www.tuningcars.de/index.php?action=view&nav=&CID=&RID=2153

(weiter runter scolllen, dann kommt der Rod).
Scheint doch kein Schwede zu sein, sondern ein Deutscher. Basis ist ein 79er Golf, gebaut von einem gewissen Franz, dem KFZ-Kennzeichen nach aus dem Landkreis Regen/Bayern. Der Wagen ist noch nicht fahrbereit. Motor ist ein 5,2 Liter V8 aus einem 71er Dodge Charger, die Vorderachse aus einem LT45 Transporter. Felgen sind 17 Zoll BMW-Felgen mit 255/85-17 Pirellis.

18 thoughts on “Golf 1 HotRod

  1. naja naja…hübsch is anders…
    und aus nem passat sowat zu bauen…igitt..
    wenn dann aus nem 35i oder 3b…
    aber bleib lieber bei deinem FRAMO
    *smilie mit doofer krone auf*

  2. Nein, nix erwähnt. Ich habe NUR die Bilder von dem Auto.

    Vom Design her tippe ich auf Mercedes Stahlfelgen. Hab da welche ersteigert in 7J16, die sehen ähnlich aus. Könnten durchaus „nur“ 16 Zoll sein, is eben nur n Mörderreifen druff, vielleicht irgendwas von nem Transporter?

  3. Und das Müllmännchen kann seinen eigenen Namen nicht schreiben…..*lööööööl*

    Der Golf Rod geistert grade durch alle Foren. Ist schon ziemlich cool das Dingen. Aber leider sowas von unTÜVig…leider…

    Und @ Monsterbacke: Neenee….Deinen schönen Einser Golf lässte mal schön beisammen! ;o)

  4. Ich hab den Beitrag ma um ein paar Infos erweitert.

    @all eyes…
    So, wie er es gebaut hat, isses sicherlich unTÜVbar, aber wenn man das auf nem Vorkriegsfahrgestell bauen würde, Radabdeckungen nachrüsten, … Schwierig aber nicht vollkommen unmöglich.

  5. Aber zum TÜVen müssen bei uns nun mal leider die Räder abgedeckt sein.
    Das sieht bei den allermeisten deutsch-zugelassenen Rods eher bescheiden aus. Traktoren haben doch auch keine Schutzbleche dran?!

    Beim Golf sollte man eher dragstermäßig die Seitenwände aufschneiden und die Räder innen unterbringen, was natürlich die Spur wieder viel schmaler macht. Aber so breite Radabdeckungen darüber? Das sah bei vielen Breitbau-Gölfen der 80er-Tuning-Ära schon meist bescheiden aus! Erst recht bei solchen Riesenrädern!
    Es gab doch mal son Fun-Projekt BMW-V12 im Seat Marbella (siehe Fusselgalerie), das sah erst auch vielversprechend aus, aber das was die Jungs dann karosserietechnisch da dran gebraten haben (obwohl nie TÜV zur Debatte stand)… das sah aus, als ob ein Kleinkind ein Auto malt!

  6. Ich finde den durchaus gelungen. Endlich mal ein VW den ich genial finde. Dazu noch unglaublich kreativ. Der Types ist auf Jedem Fall der Erste der sowas gemacht hat, mal sehen wie es Wellen schlagen wird.

    Zum Thema Kotflügel an deutschen Hakenzeichen Rods. Die sehen nur kacke aus, weil die Meisten die die drauf haben aus schwarz angemaltem Plastik sind, der Reifen imitieren soll. Die Leute die sowas machen sollten sich mal aner Östlichen Grenze umsehen. Da gab es zwei Trecker, einen Ursus C-330 (Kleiner Trecker, für die Kotflügel die Vorne kommen!) und C-360. Bei etwas Glück kann man dann deren vorderen Kotflügel einem Bauern für ’ne Pulle Bier abschwätzen. Die Trecker haben so schöne Kotflügel. Mit so einer Falz oben, schön abgerundet…

  7. kenne den der das auto gebaut hat…

    achsen sind von einem LKW, V8 Big Block,
    sicher unTÜVbar da alles fast selber geschweist/gebaut wurde normal dürfe er mittlerweile schon laufen … reines show car eine jede menge arbeit und kreativität drin auch wen nicht ultra schön.

    unter scene viechtach.de dürften noch mehr fotos drin sein..

    mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.