Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3
free blog
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Ready for Schieb OutDer ganze Kleinscheiß »

Gut, dass ich auf Nummer sicher gegangen bin...

12.09.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Gut, dass ich auf Nummer sicher gegangen bin...

Eigentlich wollte Thorsten gestern kommen und die zweite Tüverkleidung zusammensetzen. Also habe ich die Grundplatte gebaut aus einer Sperrholzplatte. Ich musste keine kaufen, ich habe im Fundus tatsächlich noch eine alte Schrankrückwand gefunden, die groß genug war - stammte natürlich vom Sperrmüll.

Ich habe dann erst einmal die Platte am Fahrzeug getestet, wo ich Platzprobleme bekommen könnte - an der einen oberen Ecke musste ich sie sogar aussägen, damit die Tür schließt. Dann die vorbereiteten Holzstücke aufgelegt und natürlich musste ich umsortieren - die dicksten Stücke waren natürlich an den kritischen Stellen.

Türverkleidung

Ich musste zusägen. Und da sich das immer wieder leicht verschiebt habe ich zugesägt, festgeklebt und dann das anschließende Stück wieder angepasst. So lange, bis alles verarbeitet war, was ich noch hatte. Aber es hat gereicht!

Türverkleidung

Danach auf den Werkstattrechner gesehen und siehe da: Eine Absage von Thorsten .Er musste länger arbeiten. Gut, dass ich die Türverkleidungen selbst in die Hand genommen hatte, sonst stände ich ohne Türverkleidungen da. Schließlich muss das noch trocken, bevor ich die anschrauben kann.

Gestern kam Post. Deshalb mussten die hinteren Räder ab. Ich hab mit 3mm Distanzscheiben besorgt.

Distanzscheibe

Wozu der Aufwand? Nun, ich hatte das Problem, dass die Nabenkappen wegen der Muttern der Bremstrommeln nicht passten. Das konnte ich DOTZ nicht antun, dass auf den gesponserten Felgen der Name nicht zu lesen ist. Mit den 3mm mehr passten die Kappen.

Dotz

Besser eine - die andere habe ich gestern nicht gefunden. Wird hoffentlich noch auftauchen. Muss unters Auto gefallen sein.

Das hintere Kennzeichen war ein Problem. Irgendwie bietet keiner Funkennzeichen in zweizeilig an. Ich konnte aber einen finden, der ein normales zweizeiliges Kennzeichen mit EuroHotRod geprägt hat.

Kennzeichen

Ich habe das Kennzeichen mattschwarz lackiert und mit dem Schwingschleifer die Farbe des Schriftzugs bis zum Blech weggeschliffen.

Kennzeichen

Natürlich habe ich das Kennzeichen dann auch angeschraubt.

EuroHotRod

Das vordere Kennzeichen ist am Werkstattboden "gereift". Verdellert, zerkratzt. Aber das schwarz glänzt noch derbe. Deshalb habe ich es mit mattem Klarlack übergeblasen.

Kennzeichen

Der EuroHotRod ist so gut, wie fertig für die Automechanika...

6 Kommentare

Kommentar von: Bogi [Besucher]
Also der Hintern von dem Auto is schonmal allererste Sahne, und auch die Rückleuchten find ich wirklich passend... vieleicht doch dranlassen?...
12.09.14 @ 10:41
Kommentar von: Sammy [Besucher]
bin gespannt wie der bei Tageslicht aussieht ;)
12.09.14 @ 12:00
Kommentar von: Sammy [Besucher]
achja, und die felgen würde ich DOTZ zuliebe auch noch putzen *g
12.09.14 @ 12:02
Kommentar von: Kai [Besucher]
Du solltest das Konzept Fusseltuning nicht immer so gnadenlos auf die deutsche Rechtschreibung ausweiten.
12.09.14 @ 15:46
Kommentar von: omega [Besucher]
hmm, also mit der Heckansicht kann ich mich nicht so anfreunden, da kommt mir irgendwie immer der Glöckner von Notre Dame in den Sinn
12.09.14 @ 16:28
Kommentar von: Deuterium [Besucher]
würd den heckklappendeckel auch ganz glatt machen so das die rippen verschwinden. Fürs heck würd ich so eine lösung a la continental pack machen so wie dieser chevvy hier: http://s233.photobucket.com/user/chevyimpalas/media/66c6_3.jpg.html
12.09.14 @ 17:51