Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3

Vollkommener Unsinn!

geile Karre www.geileKarre.de
powered by b2evolution free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Mal gepflegt ein Rohr verlegenNebenbei wird organisiert... »

Lenkt schon besser

17.06.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Lenkt schon besser

Die Buchsen für die Lenkung sind leider noch nicht angekommen, aber es gab genug Arbeit an der Lenkung. Zunächst habe ich einen Keil aus einem Vierkantrohr geschnitten.

Keil

Der Keil ist dafür da, damit sich das Lenkgetriebe nicht mehr verdrehen kann. Den Keil habe ich unter das Lenkgetriebe geklemmt.

Lenkgetriebe

Sollte passen. Den Keil festgepunktet und den Halter umgebaut, dass der wieder fluchtet. Das kann so bleiben.

Lenkgetriebe

Das Rohr direkt am Lenkrad habe ich eingekürzt, jetzt sind die Winkel nicht mehr so extrem.

Lenkung

Das Lenkrad werde ich noch ein wenig mehr kippen, denn so schlägt jetzt die Lenkung ein wenig am Bremskraftverstärker an beim Drehen. Die Lager braucht es (kann ich erst verbauen, wenn die Buchsen dafür da sind), denn noch verdreht sich das beim Lenken. Aber man kann schon lenken.

Ich bin zuversichtlich: Das wird was.

Wo ich immer noch nicht sicher bin, das sind die Blinker. Mal ne doofe Idee: Passat Blinker vom 1974er (und nur vom 1974er) Modelljahr in die Haube einlassen? Ich hab das mal mit Kreppband fixiert und nachträglich die Klebestreifen rausretuschiert.

Blinker

Wär mal was ganz anderes. Aber ich weiß noch nicht ob

a) es mir gefällt und

b) Ob das 100% den Zulassungsbestimmungen entspricht.

12 Kommentare

Kommentar von: Ferdi [Besucher]
Die Blinker in der Position haben was. Ein bisschen modern vielleicht, aber da könnte man ja was pimpen. Zwei verschromte "Rammschutz"-Bügel z.B.
Wobei so wie sie sind, nehmen sie schön den Verlauf der Zierleisten auf und führen sie fort.
17.06.14 @ 09:27
Kommentar von: thorsten [Besucher]
Witzig find ich deine Blinkerpostition auch, aber da könntest du Probleme bekommen, zumindest nach aktuellen Zulassungsbestimmungen. Wenn das Baujahr des Framo ausschlaggebend ist, könnte es evtl klappen. Wie so oft wohl Prüferabhängig...
Aktuell gibts einen Maxiximalabstand der Blinker vorn und hinten zueinander, deswegen haben wohl so viele grössere moderne Autos Seitenblinker...

Genaueres:
http://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__54.html
17.06.14 @ 09:59
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Zusätzliche Seitenblinker brauch ich bei dem Baujahr sicher nicht.
Aber: Früher gab es Vorschriften, wie weit die Blinker auseinander sein müssen und wie weit weg von der Außenkante. Und ich habe mich durch die StVZO gefressen und nichts mehr gefunden.
17.06.14 @ 10:39
Kommentar von: driver [Besucher]
Zulassung,Klee,der war gut.
Sollte das Ding jemals regulär TüV
bekommen,freß ich nen Gurkenbrot.
LoL
17.06.14 @ 11:24
Kommentar von: shopper [Besucher]
Gurkenbrot ist lecker....
17.06.14 @ 14:46
Kommentar von: Tim [Besucher]
Begleitet denn irgend ein Ing. dein Projekt bzw hast du mal mit jemandem gesprochen zwecks Zulassung? Kann mir das nur schwer vorstellen aber cool wäre es aufjedenfall!
17.06.14 @ 14:51
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Wenn eine Zulassung nur zu Folge hätte, dass einer ein Gurkenbrot isst - das ist nicht genug Motivation ;-)
17.06.14 @ 15:33
Kommentar von: roflcopter [Besucher]
Schon alleine die änderungen am Rahmen, gute Schweißnähte hin oder her, mit irgendwelchem Material in irgendwelchen Winkeln zambebraten reichen aus. Dafür brauchts zumindest ne Simulation das die Stabilität gewährleistet ist und die kann keiner erstellen weil es keine Daten zum Material gibt!

Bei der Lenkung hab ich auch so meine Bedenken das man dieses gefährt damit steurn kann.
Irgendwie mag das zwar lenken, aber mit welchem Lenkungsspiel und welcher Kraft...
kann mir nur schwer vorstellen das man bei dem Konstrukt ordentlich einem plötzlichen Hindernis ausweichen kann!

Wenn der Bock jemals auf die Straße kommt dann bin ich mir sehr sicher das da sehr viel Vitamin B im Spiel war! Zu viel Vitamin B nach meinem Geschmack.....

Ne nette bastelei isses ja, aber sowas gehört einfach nicht auf die Straße... oder höchstens mit 6km/h als Ackerwagen :-P
17.06.14 @ 17:20
Kommentar von: Rollsportanlage [Besucher]
Warum denn nicht die Blinker est mal weglassen und wenn dann wirklich eine Zulassung im Raum stehen sollte, die Dinger nachrüsten?

Wenn du das Kunstwerk mit dem Baujahr des Framos zugelassen kriegst, müssten doch auch Winker gehen, oder? Die passen m.E. deutlich besser zu Stil des Wagens und verschandeln auch nicht die Frontpartie, denn ohne Blinker sieht der Rod einfach besser aus.
17.06.14 @ 21:50
Kommentar von: Mazdastefan [Besucher]

Weiß nicht, die Passatblinker wirken da irgendwie nicht wirklich.

Wie wäre es denn, die runden DDR-Standardblinker (die zB am Wartburg 311 dran waren) zu nehmen, und die an die Originalpositionen zu packen.

Das dürfte auch rechtlich keine Probleme geben.
17.06.14 @ 22:46
Kommentar von: Stan [Besucher]
schon weils nicht tüv begleitend gebaut wird, kann das nichts werden. und wenn KLE sich mit einem prüfer absprechen würde und er das erste mal dort über irgendwelchen müll stolpern würde, wärs vorbei. mit welchen kompetenzen soll sich denn er arme prüfer im fall der fälle rechtfertigen?
18.06.14 @ 00:10
Kommentar von: Domi-van-nik [Besucher]
naja Tüv hin oder her.. Wieviel von Kles werken stehen rum? Letztendlich fährt er ja eh nur mit dem Pirat und ironischerweiße würde das Ding ja sogar wahrscheinlich noch das H-Kennzeichen bekommen da es ja ein historischer Umbau ist. Vermutlich müsst man um Tüv zubekommen noch einiges anders machen aber Ausweglos dürft es nicht sein. Hier fahren sogar hotrods mit H-Kennzeichen durch die gegend. Ich mag das Projekt, aber ich freu mich dann schon drauf wenn es mit dem 5 Ender weiter geht oder mal wieder mehr vom Leichenwagen hört.
19.06.14 @ 18:59