Sackratte - KLEs Fiat Panda 141A

 
Für 80 Euro gekauft soll die Sackratte, ein Fiat Panda 141A, als Opferanode dienen, um den Pirat zu schonen. Natürlich durfte auch dieses Auto nicht normal bleiben...

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Warning: filemtime() [function.filemtime]: stat failed for webcam/cam1.jpg in /homepages/23/d29922103/htdocs/fusselblog/skins/KLE/index.main.php on line 214

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blog tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Beifahrerseite entrotetSchade, daß man nicht jedes Provisrium beibehalten kann... »

Neue Sommerreifen von Tirendo

26.01.13

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Neue Sommerreifen von Tirendo

Letzte Woche wurde ich angefragt, ob ich etwas über Tirendo schreiben würde. In meiner flapsigen Art antwortete ich klar, wenn Ihr mir einen Satz neue Sommerreifen sponsert, dann können wir drüber reden. Und da sie darauf eingegangen sind, habe ich mich jetzt einmal mit dem online Reifenhändler näher auseinandergesetzt. Vorgebetete Texte wollte ich nicht veröffentlichen, ich wollte mir ein eigenes Bild machen.

http://www.tirendo.de/

Bisher war mir Tirendo nur wegen der Fernsehwerbung aufgefallen mit dem Reifentransporter, der die Bande von einer Rennstrecke durchbricht, um an der Boxengasse Räder abzuliefern. Der online-Shop ist noch relativ jung, ihn gibt es seit Oktober 2011 und agiert nicht nur in Deutschland, sondern derzeit auch in Österreich, Frankreich, Niederlande und Polen - ideale Voraussetzungen für einen günstigen Einkauf. Durch die Fernsehwerbung und Sebastian Vettel als Werbeträger hat er aber in der kurzen Zeit schon einen ganz respektablen Bekanntheitsgrad.

Was mir sofort aufgefallen ist, sind die interessanten Kooperationen. Hauptproblem der online Reifenhändler war früher, daß man zwar günstig online Reifen kaufen konnte, aber Probleme hatte, jemanden zu finden, der sie auch montieren wollte, weil natürlich "normale" Reifenhändler ihre eigene Reifen verkaufen wollen und nicht nur angelieferte Reifen aufziehen. Neben normalen Werkstätten hat hier Tirendo die Werkstattkette Pitstop als Kooperationspartner gewinnen können. Dank deren großen Werkstattnetzes, findet sich sicherlich fast überall ein Montagepartner. Auch die Kooperation mit dem ADAC und deren Reifentests bringt Vorteile.

Im online-Shop sind zu jedem Reifen, zu dem es Tests gibt, diese auch abrufbar. Nicht nur vom ADAC, sondern auch z.B. von der Stiftung Warentest, dem ÖAMTC, der AutoBild, etc. Das geht über das inzwischen gesetzlich vorgeschriebene Europäische Reifenlabel deutlich hinaus. Das macht die Recherche nach dem idealen Reifen einfacher.

Die Auswahl an Markenreifen und günstigen Alternativen ist groß, rundum ein gelungener online-Shop.

Da ich einen Satz Sommerräder für meinen Panda bezahlt bekomme, konnte ich den Shop auch gleicht testen. Mir wurde der Hankook OPTIMO K715 angeboten. Ja, der macht einen guten Eindruck. Ich habe zwar Sommerreifen für den Panda, aber die sind relativ alt und bei Nässe wirklich grenzwertig. Also habe ich am vergangenen Donnerstag einen Satz geordert. Und nur einen Tag später klingelte der Paketbote:

Reifen

Lieferung innerhalb eines Werktages - so muß es sein. Gut gemacht Tirendo!

18 Kommentare

Kommentar von: Dr.Evil [Besucher]
*****
Servus,
Wieso Sommerreifen für den Panda, is doch die Winterschlampe und steht doch hoffentlich im Sommer!?

Cheers
26.01.13 @ 11:22
Kommentar von: Dieter [Besucher]
*----
Als Reifenaufzieher würde ich keine Reifen aus irgendwelchen Shops aufziehen,sollen die Snäppchenjäger es doch selber mit Montierhebeln machen.Ohne die vielen Deppen die es denoch och tun,könnten dies tollen Shops einpacken.
26.01.13 @ 11:40
Kommentar von: All Eyez on me [Besucher]
Ja das mit den Sommerreifen kann nich jetzt auch nicht so nachvollziehen....ich hätte mir lieber ein paar gescheite Winterreifen für das Auto zusenden lassen was den nächsten Winter über fahren muß und wo die Reifen relativ teuer sind.
Pandareifen-Trennscheiben kosten ja so schon nur ein Appel und ´n Ei...

@ Dieter: Wenn die Reifenhändler nicht gerne so gut allein schon an den Reifen verdienen wollten + noch an der Montage bräuchte man sich um solche Shops keine Gedanken machen. Da es aber so ist kann ich jeden Schnäppchenjäger verstehen, ich selbst mache es nicht anders, ich kaufe die auch online und ziehe sie mir dann in der Autohobby oder bei Bekannten selbst drauf.
Und ja beim Reifengeschäft ist als Händler gut was zu verdienen. Ich hab selbst lange genug welche verkauft um das zu wissen. ;o)

Sei doch also lieber froh daß Du was an der Monatge verdienst. Ist besser als nix. Der Reifen ist trotzdem der Gleiche und die Arbeit auch. Nur daß Du eben keine Extrakohle am Reifen verdient hast. Deswegen Kunden wegzuschicken...das ist kein guter Service als Dienstleister der Du ja in dem Fall bist.
26.01.13 @ 12:39
Kommentar von: shopper [Besucher]
ich hab noch nie ne rechnung gesehn von dem montagebetrieb... und die schlappen wurden gerne und freundlich aufgezogen...

is doch n nettes zubrot für die herren monteure
26.01.13 @ 19:11
Kommentar von: Joschy [Besucher]
Der Reifenhändler spart doch auch Zeit, da der Kunde keine Beratung braucht. Ich als Kunde kann zuhause bequem vergleichen und muß nur einmal zum Montagebetrieb, der mit Sicherheit aber nicht PitStop oder ATU heißt.
OK wäre es natürlich, wenn der Monteur zu den Montagekosten noch eine Provision vom Versender bekäme.

Gruß Joschy
27.01.13 @ 08:49
Kommentar von: Thomas [Besucher]
...zum Glück haben die Reifehändler 52 Wochen im Jahr Hochbetrieb...
Reifenmontage per SMS, Whats-app, Mail oder Blog - das müsste MANN erfinden.
27.01.13 @ 09:28
Kommentar von: Capt'n ReCaptcha [Besucher]
Gäähhhhn, schon wieder Werbung für so ein technologiegetriebenes E-Commerce-Projekt nach Samwer-Muster (diesmal wohl von ehemaligen, frustrierten Mitarbeitern aufgezogen). Die Zalandisierung und Jambasierung des Autoschraubens schreitet lustig voran und der Fusselblog marschiert an vorderster Front mit - für einen GANZEN Satz Sommerreifen! Weiter so!
27.01.13 @ 10:21
Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Ach, kreischen dann demnächst die Reifenmonteure so wie die Schuhtick-geplagten DHL-Knechte?
27.01.13 @ 12:53
Kommentar von: Snoopy [Besucher]
Ich habe meine letzten Reifen hier bei einem kleinen Reifenhändler gekauft und der war bei den Reifen genau so teurer wie in den Onlineshops. Ich dneke der bekommt ja ganz andere Konditionen wenn er als Händler einkauft.
28.01.13 @ 10:29
Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Wenn Du dem Reifendealer sagst "Hab den und den Preis gefunden", dann kann er Dir ja ein entsprechendes Angebot machen.
28.01.13 @ 14:31
Kommentar von: Mietz13 [Besucher]
Auch hier wie in fast allen anderen Shops wieder keine exotischen Reifengrössen für Amerikaner zu finden. Ich hab auch nix anderes erwartet.

Ansonsten für Ottonormalgrössen ganz netter Shop.
29.01.13 @ 03:44
Kommentar von: Horst-Detlef [Besucher]
Also,tirendo ist nur eine Plattform und ohne eigenes Lager.Sie greifen auf die Warenbestände vieler Großisten zurück.Finanziert wird das Ganze unter anderem von unseren Qualitätsmedien wie der Hamburger Jahr Familie( Stern).Sie flüchten weg vom Papier,weil out ,in andere geldmaschinenquellen.Vielleicht sollte 907 Media auch mal bei denen anklopfen,Aufträge oder Geldspritzen erkämpfen,damit der Laden endlich mal wieder Renditen abwirft und aus den Verlusten kommt. :-)
29.01.13 @ 20:00
Kommentar von: Christian [Besucher]
*****
Tirendo hat meiner Meinung nach einfach eine moderne Website - das tut den etwas verstaubt wirkenden Seiten der bisherigen Platzhirsche auf jeden Fall gut.
28.07.13 @ 15:01
Kommentar von: Frank [Besucher]
*----
Ich habe bei zwei Reifen-Partnern von Tirendo versucht Reifen montieren zu lassen. Gott sei Dank habe ich vor dem Kauf nachgefragt. Einer sagte mir, das er die Reifen nur selbst bestellt, weil er ja noch was auf den Preis schlägt um was zu verdienen und der andere lehnte es von vornherein ab, von Tirendo Reifen zu bestellen...vielleicht in drei Wochen wieder, war seine Aussage..
Beide, wie gesagt ausgeschriebene Tirendo-Partner, lehnten aber grundsätzlich "mitgebrachte" Tirendo-Reifen zu montieren, ab.

Danke, dann eben nicht !!! Gibt auch noch andere die mein Geld nehmen.
29.09.13 @ 19:29
Kommentar von: Martinus [Besucher]
*----
Oh Je,

3 Wochen keine Lieferung trotz Zusage (innerhalb 5 Tagen). Service antwoirtet immer mir vorgefertigten Texten und vertröstet einen. -Callcenter- Immernoch keine Aussicht auf Lieferung weil scheints Felgen ausverkauft - ABER: diese Felge kann weiterhin online bestellt werden??????

Werde hier wohl stornieren und beim örtlichen kaufen.

Nie wieder Tirendo!!!
18.10.13 @ 10:12
Kommentar von: la2709 [Besucher]
*----
Warnung vor Bestellungen bei Tirendo!!! Es kann viel schief gehen!

Ich habe innerhalb von mehreren Wochen für zwei Fahrzeuge Reifen bestellt. Beim ersten Mal ging alles glatt. Nach vier Arbeitstagen waren die Reifen beim Montagepartner, dieser hat mich sogar angerufen, Termin vereinbart, gewartet und die neuen Reifen waren montiert.

Beflügelt von dem Ablauf habe ich für ein anderes Fahrzeug nochmals bei Tirendo bestellt. Das war am Montagvormittag, den 18.11.2013.

DAS HÄTTE ICH BESSER NICHT MACHEN SOLLEN !!!

Kurze Zeit nach der Bestellung bei Tirendo erhielt ich die Auftragsbestätigung in der selben Minute zweimal, mit zwei unterschiedlichen Nummern, also zwei Bestellungen. In zwei weiteren zeitgleichen Emails bekam ich auch zwei Triendo-Rechnungen zugesandt.

Ich rief sofort bei der Tirendo-Hotline für laufende Bestellungen an (das war 29 Minuten nach dem Eingang der Auftragsbestätigung). Ich schilderte den Vorgang, der Mitarbeiter sagte, dass sie innerhalb von 10 Sekunden zweimal die gleiche Bestellung erhalten haben.

Ich sagte, dass das nicht sein kann, da wie bei jedem guten Online-Shop ein Einkaufswagen nur einmal geleert werden kann und es nur einen Bestellvorgang gegeben hat (wie will man auch in 10 Sekunden einen Einkauf samt Zahlungsinformationen zweimal machen).

Nun, der Tirendo-Mitarbeiter sagte, er könne die Bestellung nicht aufhalten, sie würde schon bearbeitet. Mein Einwand, dass die Reifen doch sicher erst 1-2 Tage später rausgehen, beantwortete der Mitarbeiter mit dem Rat, ich solle doch die Annahme verweigern. Ich sagte, dass das so nicht einfach ginge, weil die Lieferungen zum Montagepartner gingen. Sein Rat: ich solle ihn informieren.

Ich fragte noch nach, was passiert, wenn das schief geht und der Montagepartner beide Lieferungen annimmt. Dann solle ich nochmals anrufen, Tirendo liese dann die zweite Lieferung abholen.

Vorsichtshalber habe ich alles nochmals per Email an Tirendo gesandt und bekam dort auch die gleiche Antwort schriftlich.

Also habe ich den Montagepartner erst per Email und dann noch persönlich darüber informiert, dass er nur einen Satz annehmen soll und die zweite Lieferung nicht annehmen soll.

Nun es kam wie befürchtet. Die Aussendung per DPD war erst über 24 Stunden nach meinem Wideruf. Natürlich sind beide Sätze versandt worden. Am nächsten Tag rief der Montagepartner an, dass er beide Sätze annehmen musste, weil DPD alles zusammengepackt hat und sich weigerte nur einen Satz zurückzunehmen (alles oder nichts!).

Spätestens da habe ich bedauert, dass ich dem Montagepartner nicht gesagt habe, dass er alles verweigern soll.

Okay, also nochmals bei Tirendo angerufen und zunächst wurde telefonisch dann auch per Email bestätigt, dass der zweite Satz abgeholt wird. Das war am Mittwoch, den 20.11.2013. Sicherheitshalber habe ich meine Büroadresse als Abholadresse angegeben, da ich nicht wußte wann abgeholt wird.

Am Abend war ich dann beim Montagepartner. Es sind immer jeweils zwei Reifen von Tirendo zusammengepackt, leider hat der Montagepartner die Sätze nicht zu den Bestellungen zuordnen können (kleingedruckte Aufkleber) und hat zwei Reifen aus der einen und zwei aus der anderen Bestellung ausgepackt.

Nach der Montage, habe ich die jeweils zwei originalverpackten Reifen mitgenommen und zu mir ins Büro mitgenommen und am kommenden Tag per Email Tirendo nochmals informiert, dass sie zwei Reifen oder der einen Bestellung und zwei aus der anderen Bestellung zurückerhalten. Tirendo hat mir dann mitgeteilt, dass sie das zur Kenntnis genommen haben und es an die zuständige Abteilung weitergeleitet haben. Das war am Donnerstag, den 21.11.2013.

Heute nach zwei Wochen stehen die 4 Reifen noch immer bei mir im Büro. Ich habe bisher keinen Abholtermin von Tirendo erhalten. Ich hatte mal nachgefragt und es hieß es könne schon mal 8 Arbeitstage dauern, bis abgeholt wird. Diese sind aber auch schon vorbei.

DPD der die Anlieferung machte sagte mir, dass sie keinen Abholauftrag von Tirendo haben.

2 Tage für die Anlieferung und dann nach über zwei Wochen noch keine Abholung der zuviel gelieferten Reifen, darauf kann ich verzichten. Ich kann auch nicht verstehen, warum ein Auftrag nicht 29 Minuten später storniert werden kann.

Im Prinzip ist das ganze Tirendo-Projekt ein großes Call-Center, das im Auftrag der Reifengroßhändler Reifen über das Internet vertickt. Aufgrund meiner Erfahrungen, würde ich es dort nie wieder versuchen.

Die (über-)lange Abholzeit ist wahrscheinlich auch Taktik, um notorische Rücksender zu "bestrafen". Leider soll ich wohl jetzt wohl auch bestraft werden, wegen der Doppellieferung, die ich gar nicht zu verantworten habe.


Übrigens: ein Mitarbeiter hat mir am Telefon schon gesagt, dass solche Sachen wohl schon vorkommen können. Gut, wenn dies aufgrund der vielen Tausend Reifen, die die wohl pro Woche raussenden ein paar mal passiert, dann klingt dies vielleicht wie Einzelfälle.

Aber wer will schon dieser Einzelfall sein?
04.12.13 @ 10:13
Kommentar von: egalkarl [Besucher]
Und wieviel Reifen hast Du bezahlt?
04.12.13 @ 12:02
Kommentar von: Salvesch [Besucher]
*----
Habe mir bei Tirendo einen Satz Komplettreifen Winter bestellt.
Da nach einer Woche immer noch keine Reaktion erfolgte, habe ich versucht mit Tirendo in Kontakt zu treten. Leider alles erfolglos.
Danach versucht die Hotline zu erreichen, nach zwei versuchen jeweil s 15 min. in der Warteschleife Rausgeworfen.
Beim dritten versuch kam die Ansage das die Hotline Montags - Freitags bis 22:00 besetzt sei.
Wir haben jetzt 18:50 Hallo?????
Kann nur jedem von diesem Laden Abraten

Leute Kauft besser !!!!!!! W O A N D E R S !!!!!!!!!
Leute Kauft besser !!!!!!! W O A N D E R S !!!!!!!!!
14.10.14 @ 20:16