Er ist auf der Straße!

So, Haube wollte ich noch machen. Also links und rechts ein Blech angesetzt und verschliffen.

Klar, ohne Spachtel geht?s nicht.

Ich hab mir Gedanken gemacht. Eigentlich wollte ich Haube und Dach Hammerschlag silber machen, aber dann wirkt der Chrom ja nicht. Also mal nachgesehen – jo, mattschwarz habbich noch. Machen wir erstmal den Klassiker: Mattschatte Haube.

Apropos schwarz. Der blaue Teppich mußte auch gehen.

Unterm Teppich fand sich der Klassiker: Ein 10 Pfennig Stück. Hach, die gute alte Mark. Das waren noch Zeiten.

Ersetzt habe ich den Teppich durch den aus dem GT, den ich letzthin geschlachtet hatte.

Ich hab bei der Gelegenheit auch die große Mittelkonsole gegen die kleine getauscht – meinen langen Haxen zuliebe. Man beachte den Kabelsalat im Beifahrerfußraum – ich muß einige Kabel noch rausreißen…

Dann mal bestuhlt. Alle verbauten Sitze sind Provisorien. Vorne die Hocker aus dem 32BQP und hinten die originale blaue, ziemlich versifte Rücksitzbank.

Vorne kommen die Opelhocker rein und für hinten habe ich eine Rücksitzbank aus einem Passat 32B Trend organisiert.

Die Rücksitzbank ist noch nicht da, genau, wie die schwarzen Türverkleidungen, die ich organisiert habe inzwischen.

Während ich im Innenraum rumgeturnt habe, konnte der Lack auf der Haube etwas antrocknen. Durchtrocken natürlich nicht. Das geht bei Kunstharzlack nicht so schnell.

Wie Ihr sehen könnt – er ist inzwischen auch zugelassen.
Glücklicherweise habbich auf der Zulassungsstelle aufgepaßt – hatten die doch tatsächlich einen Teil der Eintragungen vergessen. Irgendwie mitten im Wort war der Text auf dem Anhang der Zulassungpapiere abgerissen. Haben sie aber dann glücklicherweise noch nachgetragen. Sonst wären z.B. die Ronals nicht im Schein, das hätte bei der ersten Polizeikontrolle ins Auge gehen können.

Auch wenn der Lack noch nicht trocken war, habe ich es gewagt, so heimzufahren. Notfalls lacke ich dann eben nochmal drüber.

Ab jetzt ist der Pirat meine Alltagsschlampe. Ich fahre mal wieder ne Baustelle, aber inzwischen sieht die so aus, daß ich nicht mit Tüte überm Kopf rumfahren muß…

16 thoughts on “Er ist auf der Straße!

  1. Naja KLE,sieht ja schonmal gar nicht so übel aus..doch besser als ich dachte,auch mit dem weit runtergezogenem Grill.
    Sach mal,ich bin ja durchaus mit Lackieren bewandert,aber wie hast Du das diesmal gemacht? Einfach nur angeschliffen und drüber?

  2. Glückwunsch !

    Und denk dran falls Du die Karre mal weggibst:
    Selbst wenn Du die an einen anderen MZler verkoofst kannste die Nummer für Dich behalten, musst ihn nur vorm Verkauf abmelden und dann kann man die sofort wiederverwenden bzw. 6 Monate reservieren, das ist relativ neu.

    FranzösischTotal, ähm FusselTuning 907 willste ja sicher länger behalten 😉

  3. @termi: Jein. Richtig, die Kennzeichensperre von nem halben Jahr, oder wie lange die früher war, ist abgeschafft. Aber: Man kann nicht am selben Tag auf die selbe Nummer anmelden. Wäre auch gefährlich. Man darf mit dem abgemeldeten Auto mit abgekratzten Stempeln noch von der Zulassungsstelle heimfahren. Dann gäbe es am Tag der Ummeldung die Möglichkeit mit 2 Autos auf der selben Nummer unterwegs zu sein.

    Is aber egal, eigentlich finde ich es ganz gut, wenn jedes Auto seine eigene Nummer hat. Und es gibt noch genug Kombinationen, die auch frei gewesen wären, z.B.:

    MZ AF 907 (Autohaus Fickfrosch)
    MZ BF 907 (mein Initialen)
    MZ VW 907

    Irgendwas findet sich immer…

  4. Doch, man kann schon am selben Tag ein anderes Fzg auf die selbe Nummer zulassen. Hab ich diese Woche erst mit meinem Winterauto gemacht.
    Man muss sich beim Abmelden des alten Autos die Nummer auf das Neue zuteilen lassen. Dann kann man mit dem neuen Auto mit den Kennzeichen ohne Plaketten zur HU/AU fahren und dann zur Zulassungsstelle zum Anmelden. Man darf dann nur nicht mit dem Abgemeldeten alten Auto von der Zulassungsstelle ohne Plaketten heimfahren, weil die Nummer ja schon auf das Neue zugeteilt ist. Das alte Auto sollte beim Abmelden also schon auf seinem Stellplatz stehen. Braucht man keine Fahrt ohne Plaketten mit dem neuen Auto um zur HU/AU zu fahren, kann man wenn ein drittes Fzg zur Verfügung steht, die Ab- und Anmeldeprozedur auch in einem Aufwasch durchführen.
    Ohne Plaketten darf man im Übrigen nur innerhalb des Zulassungsbezirks fahren.

  5. hat der tüv das auto eigentlich gesehen?
    ich frage weil mich interessiert was die zu den metallstoßstangen sagen werden. ich will an meinem golf 2 (jaja ich weiß, golf…*g*) nämlich metallstoßstangen als golf 1 montieren und frag mich ob ich das überhaupt darf. die originale plastik stoßi ist ja ganz ähnlich aufgebaut wie die des passat. wenn ich es darf werden nämlich die kotflügel und seitenteile im zuge einer neu lackierung mit geändert, würde gerade stoßstangen montieren die nicht um die ecke gehen und die löcher und sicken dann „verblechen“.

  6. @christian
    Ich hab die bisherigen Umbauten mit meinem TÜVler telefonisch durchgesprochen. Er hatte keine Einwände, meinte, wenn irgendwann mal was einzutragen wäre, könne man es vorsichtshalber machen, wäre aber ansonsten TÜV frei. Wenns eingetragen ist, gibts keine Diskussionen mit der Rennleitung bei ner Kontrolle.
    Wichtig bei der Geschichte: Es darf von den Umbauten keine Gefahr ausgehen (scharfe Kanten, Gefahr, sich einzuklemmen etc.) und die Abmessungen des Fahrzeuges nur minimal verändert werden. Chromstoßstangen am Golf 2 sollten kein Problem sein – nur denke ich, daß die Chromstoßstangen vom Einser zu schmal sein werden.

  7. @mietz
    Ja, angeschliffen und gib ihm! Die neu gespachtelten Ecken natürlich vorher (mit der Sprühdose) grundiert. Normalerweise rolle ich auch die Grundierung – dafür war da aber ma keine Zeit und es geht auch so.

  8. das is mal ne brauchbare info, danke 🙂

    ich werd mir welche aus edelstahl bauen lassen und polieren, ich kenne da jemanden der einen kennt.

    hätte das nicht erwartet (stichwort fußgängerschutz). ganz vorn sind die wagen sogar tatsächlich ähnlich breit, nur die motorhaube vom einser ist gerade während die vom 2er sich seitlich gut und gerne 10 cm breiter zieht. magst mir mal ne mail schreiben wer dein tüver ist? bräuchte da was schriftliches da der umbau sich noch hinzieht.

  9. Jo, genau, Wilkür der Zulassungsstellen. Weiß das auch nur zufällig, weil das einer an der Voranmeldung vor mir machen wollte auf der Zulassungsstelle und die Mitarbeiterin der Zulassungsstelle ganz entschieden gesagt hat, daß das definitiv (in Mainz) nicht geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.