F+F Februar 2009

Auch in diesem Monat trafen wir uns wieder an der Geschwindigkeitsfressbude in Darmstadt. Eigentlich ein schöner Sonntag – aber kaaaalt. So kalt, daß wir uns noch bevor ich Bilder gemacht hatte, in den Burgerking zurückgezogen haben. Falscher Fehler, denn da wir uns da festgequatscht haben, waren einige schon wieder weg, als ich zum knipsen kam – zudem hatte ich die verkehrte Einstellung an der Cam drin. Naja, nobody?s perfect.
Zu ein paar Bildern hats dann doch gereicht.

Woran erkennt man den Herrenfahrer unter den 911er Targa Fahrern? An der Decke auf den Beinen – hat schon Stil 😉

Langsam aus dem Straßenbild verschwunden: Der D-Kadett. Bei „uns“ als Winterauto:

Neben mir der unfallbeschädigte Kack 123 vom Keks:

Wird demnächst gerichtet – er war an dem Unfall nicht Schuld und das Geld von der Versicherung da.

Wie schon gesagt, ich hab nicht alle erwischt, die 2 Amikarren aus dem Umfeld der www.ps-service-garage.de z.B. habe ich mit der Kamera einfach nicht mehr erwischt. Einige waren auch mit ihren Winterkarren da – Bilder von mattschwarzen Ascona C, Kadett E Caravan oder Ford Scorpio 2 erspare ich Euch. Schön trotzdem, daß sie trotzdem kommen. Man kennt sich und über alte Karren nd das sonstige Leben kann man auch quatschen, wenn der automobile Liebling überwintert.

Wir sehen uns nächsten Monat wieder am Fastfoodtempel!

Weil ich in den Kommentaren gelesen habe, daß an anderen Orten nicht so kontinuierlich läuft, wie in Darmstadt, wo das alles begann: Ich sach ma: Nicht jammern, machen! Wenn niemand sich drum kümmert und Flyer an die Scheibenwischer potentieller Besucher klemmt, dann wird das nix. Die Parkplatzkultur entsteht nicht von Null auf Hundert. Sowas lebt von Mundpropaganda und Werbung. Daß das in Darmstadt so gut läuft (im Sommer natürlich deutlich besser, als im Winter), hängt damit zusammen, daß gerade am Anfang Kai wirklich jedem Altblechjunkie mit Flyern hinterher gelaufen ist, bis ne gute Truppe zusammengekommen ist. Und das kann auch in anderen Orten so werden, wenn sich der richtige oder die richtige Clique drum kümmert.

Ihr bekommt das hin, ich glaube an die Parkplatzkultur…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.