5 Jahre VW Typ3 IG Berlin in Flecken Zechlin 1992

VW Typ3 Treffen

1992 war die DDR noch nicht sooooo lange Geschichte. Das mußte ich merken, als ich 1992 mit meinem roten VW 1600 Variant zum Campingplatz D82 am Großen Zechliner See aufbrach. Schon alleine der erotische Name des Campingplatzes zeigte, da ist alles noch auf DDR Niveau. Das meiste hakte man als kurios ab. Waschbecken für die Körperhygiene unüberdacht im Freien, Toiletten reden wir nicht drüber. Primitiv, aber funktional. Was weniger funktional war, war der Weg zum Gelände. Der bestand aus aneinandergereihten Betonplatten, die alles andere, als bündig zueinander standen, da waren teilweise heftige Höhenversätze dazwischen. Und wir erinnern uns, mein Vari war tief. Ich weiß nicht, wie oft ich mit der Reserveradwanne aufgesetzt bin. Gesund war das nicht.

Ich habe gar nicht so viele Bilder von dem Treffen. Ich habe fast nur die Favoriten aufgenommen, die ich gefunden habe – Favoriten aus verschiedenen Gründen. King of Trash war diese Stufe:

VW Typ 3 Harlekin

Saharabeige mit orangenen und blau metallic farbenen Kotflügeln – eine wirklich schreiende Kombination. Einfach nur herrlich – und für viele nur mit Tüte überm Kopf fahrbar :.

Andere Richtung geil: Ein sehr sauber gemachter früher Standard (keine seitlichen Zierleisten) mit Typ 4 Motor:

Typ 3 Stufe

Schön dezent gemacht und die PS sieht man ihm nicht an.

VW Typ3 Standard Typ 4

Früher VW 1500 Typ 3 Stufenheck

Dieser VW 1600 TL hat viele Elemente, die ich für meinen auch gut gefunden habe bzw. immer noch finde. Kennzeichen nach unten verlegt und das Frontblech dafür geglättet, die großen Blinker weg – deutlich besser, als original, wobei die Farbe einfach zu modern für den Wagen ist.

Typ 3 VW 1600 TL Blinker weg

Bei mir müßte es aber die Stoßstange vom Kurzschnautzer sein – und ob man in die die Blinker so gut unterbekommt? Hinten hatte der TL übrigens die Stoßstange vom Kurzschnautzer und nicht die Eisenbahnschwellen. Wirkt gut – die Beleuchtungsnase gehört für meinen Geschmack aber auf die hintere Haube.

VW 1600 TL

Wunderbar fand ich auch diesen VW 1500S:

VW 1500 S Typ 3

Der Besitzer meinte, er hat den Wagen nur mal kurz angemeldet vor der anstehenden Restauration, um herauszufinden, was an dem Auto gut und was schlecht ist. Er wird aber definitiv restauriert. Die Testfahrt dauerte damals schon mehrere Jahre an – der Wagen hatte einfach eine herrliche Patina, die man mit dem Billigen Fotoapparat garnicht richtig einfangen konnte.

Typ 3 Patina

Der Lack war extrem stumpf. Er erzählte, auf irgendeinem Treffen wollte der Veranstalter ihm den Pokal für “Best of Show” geben, hat das dann aber aufgrund heftigsten Protests anderer Teilnehmer doch nicht durchgezogen – 1992 war nicht der Höhepunkt des Rattenkults…

Innenausstattung VW 1500S

Dieser Typ 3 Vari ist jetzt nix Besonderes – aber ich war neidisch auf das KLE Kennzeichen :.

VW 1600 Variant

Zum Abschluß noch ein paar Bilder ohne Kommentar – mehr Bilder habe ich nicht.

VW Typ 3 IG Berlin

TYP 3 Treffen Flecken Zechlin

VW Typ 3 Treffen 1992

Die VW Typ 3 IG Berlin ist inzwischen der VW Typ 3 Club Berlin – ich war etwas irritiert, als ich auf deren Homepage gelesen habe, daß da das 20-Jahre-Jubiläumstreffen als News geführt wird. Das hätte nicht hingehaun, daß 1992 das 5jährige Treffen war – aber die Homepage wurde wohl seit 2007 nicht mehr aktualisiert…

Share:

5 thoughts on “5 Jahre VW Typ3 IG Berlin in Flecken Zechlin 1992

  1. Mit der roten kurzen Stufe im letzten Bild sowie dem roten Eifelland 380 Wohnwagen (Bild 5 von oben )war ich damals dabei .
    Der Wohnwagen “lebt” jetzt bei Berlin und die rote Stufe (nun mit weißem Dach)zieht seit vielen Jahren jetzt einen Suleica F 430 von 1967 .
    Wer will , kann das Gespann 2011 in Wolfsburg auf dem 50-Jahre-Jubuläumstreffen sehen .
    Der umgebaute TL gehörte mal Heiko , unserem momentanen Präsi .
    Matthias und Michaela sind zu sehen , genau wie Ralph und Heiko . Und Reinhard ?
    Und : Ja , die “sanitären Anlagen” möge man bitte gar nicht mehr erwähnen . Die waren echt der Hammer ….Selbst beim Baden kamen einem alte Bekannte entgegen ….
    Und das Wochenende war heiß , sehr heiß …
    Jürgen

  2. Wie die Zeit vergeht, fast 30 Jahre ist das jetzt her. Auf den Bildern habe ich meinen Eriba Puck erkannt, Heiko latscht sogar zweimal durch die Fotos. Den Grill, der hinter dem Wohnwagen steht, habe ich heute noch (und den 63er Puck selbstverständlich auch).

    Ich erinnere mich, dass wir erst nach Einbruch der Dunkelheit auf dem Platz ankamen. Die Angabe “Treffen in Berlin” war dann doch etwas ungenau, denn von Berlin aus fuhr man noch über 100km Richtung Norden. Und das auf DDR-Straßen. “Warum ist hier Tempo 40”, fragte ich mich – und im nächsten Augenblick, als es einen Schlag tat, wusste ich warum.. Straßenschäden…

    Die “Toiletten” des Platzes stanken schon von weitem nach Latrine. Ich verstand nicht, wie man direkt daneben campen kann. Und als ich im Dunkeln den Platzwart fragte “und da sind auch die Duschen?” nickte der nur.

    Nun, es gab gar keine Duschen. Wir “duschten” uns also im See, das habe ich noch gut in Erinnerung.

    Danke für die Fotos und die Zeitreise und viele Grüße aus Darmstadt

    Jörg

    1. Genau dafür, dass man mal so eine Zeitreise machen kann, habe ich das damals online gestellt. Hätte es damals schon Smartphones gegeben…
      Du bist aus Darmstadt? Dann komm doch mal zu unserem monatlichen Old-/Youngtimertreffpunkt vorbei. Immer am 3. Sonntag im Monat auf dem Parkplatz des BurgerKing Kasinostraße.
      Beginn wenn die Uhr auf Sommerzeit steht 17 Uhr, wenn wir die Uhr auf Winterzeit umstellen 15 Uhr. Nix großes, aber immer ganz nett 2,3 Studen mit anderen Oldtimerfahrern quatschen. Ich bin der 2,01m Mann mit dem Nietenpassat, im Winter mit dem durchgeknallten Polo.
      Vielleicht kennen wir uns auch von damals oder der Techno Classica – der KLE/Bernd von den Fusseltunern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.