Ein zu kleines Loch…

Weiter ging?s mit dem Innenausbau. Auf der Fahrerseite gab?s auch wieder Kunstleder auf den Blechwinkel über der hinteren Tür…

B-Säule Mercedes /8 Leichenwagen

…und den Teppich auf den Radkasten.

Radkasten mit Teppich verkleidet

Die selbe Geschichte, wie auf der Beifahrerseite – ich denke mal, darüber muß ich nicht noch einmal schreiben.

Die Ladefläche ansich ist ja noch nicht verschraubt, hat vor allem den Grund, daß ich mich nochmal um die Heckleuchten kümmern wollte. Da funktionierte nicht alles. Also Licht an! Äh fast. Aus den Frontleuchten kam nur noch eine Kuschelbeleuchtung, aus den Heckleuchten garnix. Oha! Batterie leer. Also die aus dem Santana rausgebaut und eingesetzt.

Autobatterie

Vorne wurde es hell, hinten nicht. Der Fehler: Auf beiden Seiten kaputte Birnen. Ausgewechselt und gut. Der Rest funktionierte. Also kann man alles zusammenbauen? Nicht ganz, da is noch das Kabel von der Kennzeichenbeleuchtung.

Stecker Kennzeichenbeleuchtung Mercedes /8

Das muß durch dieses Loch offensichtlich. Haben die Vorbesitzer dafür nach dem Schweißen offenbar gebohrt.

Loch in der Karosserie

Ich hätte es wissen müssen. Das Loch ist natürlich zu klein für den Stecker. Also entweder das Loch größer machen oder den Stecker abschneiden. Bleibt nur die Frage, wo um Himmels willen der Stecker angeschlossen werden soll. Ein separates Kabel liegt nicht und an der Rückleuchte ist keine „Steckdose“, in die der Stecker paßt.

Rückleuchte Mercedes /8 Leichenwagen

Muß ich wohl weder mal die Forenwelt bemühen.
Auf der Beifahrerseite habe ich die erste Verkleidung montiert. Auch die waren blau lackiert. Die unterste habe ich mit Kunstleder bezogen.

Die drüber werde ich noch beilackieren – beim nächsten Mal…

3 thoughts on “Ein zu kleines Loch…

  1. andere seite auch am rücklicht geschaut?

    muss halt an s licht mit dran, wozu die forenwelt bemühen? 2 kabel sind fix gezogen. 3 machen auch keinen sinn eigentlich. ist der tankgeber angeschlossen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.