In Würde ergraut

Mir fehlten auf der Beifahrerseite noch die vorderen Seitenverkleidungen. Doof nur, dass ich kein Sperrholzbrett mehr hatte, das groß genug war. In solchen Fällen schau ich gerne mal beim Baumarkt in der Restekiste beim Holzzuschnitt. Da kostet sowas einen Appel und ein Ei.

Restekiste

Gut, Sperrholz war keines dabei, aber ne dünne MDF Platte. Kosten? 2,- Euro. Genau meine Preislage. In der Werkstatthölle habe ich daraus dann die fehlende Blende gesägt – natürlich mit Lautsprecherloch.

Seitenverkleidung

Wie auf der anderen Seite musste ich an der vorderen Kante noch einen Blechwinkel bauen, damit der Lautsprecher anständig klingt und nicht nur die Platte klappert.

Seitenverkleidung

Das vorderer teil war wieder schnell gemacht – das konnte ich aus der vorherigen Seitenverkleidung bauen bzw. diese kürzen.

Seitenverkleidung

Bezogen werden die Blenden kurz vor der Montage.

Ich dürfte so langsam durch sein mit dem Laderaum – Zeit das alles zu lackieren! Davor steht das Grundieren. Aber erst einmal ausräumen, auskehren, anschleifen und entfetten. Danach ging es mit Pinsel und Farbwalze zur Sache.

Laderaum

Sieht doch gleich ganz anders aus, wenn das in einer einheitlichen Farbe ist.

Laderaum

Zum Abschluss habe ich auch unter dem Deckel der Reserveradmuldenabdeckung grundiert und die Klappe aufgestellt zum Trocknen.

Laderaum

Ich bin schon lange heiß drauf endlich den MIPA Protector Ladeflächenlack auszuprobieren. Nun ist es fast so weit.

6 thoughts on “In Würde ergraut

  1. Meine Fresse – endlich!

    Dieses Laderaumgefrickel nervte ja schon tierisch beim Lesen, um die tatsächliche Arbeit hab ich Dich die ganze Zeit nicht beneidet.

    Ich frage mich allerdings, ob das dünne Sperrholz wirklich „gut“ klingen kann…aber auch da sind die Ansprüche ja verschieden. 🙂

  2. Ganz praktisch: der Escort Lieferwagen sollte doch die gleiche Hinterachse gehabt haben, also sollte doch, wenn wirklich Not sein sollte, sich mit entsprechenden Federn und Dämpfern was machen lassen.
    Oder?

  3. Der Esmord Express hat hinten Blattfedern, so einfach ist das also nicht. Ob der jetzt Gewichtstechnisch so sehr zugelegt hat wird sich zeigen. Die Renaulthütte wiegt kaum was und der Rest ist schwer einschätzbar. Wird schon passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.