Lufthansa Classics Hattersheim / Burgerkingen Mai

Heute war BurgerKingen angesagt und parallel waren die Lufthansa Classics in Hattersheim – da kam uns die Idee, schon in Hattersheim einen Treff auszumachen und dann gemeinsam nach Darmstadt zu fahren.

In Hattersheim war es nicht sooooo elitär, wie ich mir das vorgestellt hatte. Die Altstadt war fest in Altblechhand. Klar, es waren viele Q-Tips-Oldtimerschrauber da, aber auch Randgruppen, wie z.B. zwei Renault 11 12.

Ich habe einige Bilder gemacht für die Galerie – hier will ich nur ein paar Details zeigen, die mich fasziniert haben:

Geiler Teller, oder? Würde ich auch zu jedem Treffen mitschleifen – vor allem, auf dem Beifahrersitz eines DAF 😉

Das größte Kennzeichen auf der Wiese. Könnte bei man bei manch einer Karre auch als Reparaturblech einsetzen. Und dann war da noch dieser 3l-Capri:

Was eine Pornokarre! Diese Sitze:

Wenn jemand sowas mal über hat – ich nehm das gerne in meinen Fundus auf – irgendwann habbich eine Karre, in die diese Hocker passen. Hölle!

Und dann die Scheinwerfer:

Hat die Welt das schon gesehen? Was dezente Scheibenwischer über den Scheinwerfern inkl. Nasen im Scheinwerferglas als Anschlag für die Wischer.

Ach ja – und wer meint, gerollte Autos seien abenteuerlich – es gibt auch gestrichene Karren:

War übrigens ein Flossenbenz.

Wir waren eine kleine Gruppe mit 7 Karren, nutzten das erstaunlicherweise doch trockene Wetter zum Spaziergang durch die Altstadt, vertilgten diverse Würstchen, lästerten über eine Tuningschmiede, die ihre Spoilerverkaufsbude innerhalb des Veranstaltungsarreals hatte und fuhren dann im Konvoi weiter nach Darmstadt.

Da warteten schon die ersten Karren auf dem Burger King-Areal. Langsam wird das immer familiärer, man kennt sich inzwischen, weiß wen man ansprechen muß zu gewissen Problemen und so wird einem auch mal geholfen.

Das erste mal konnte ich das neuste Projekt von Fox sehen – seinen Ratten-Ovali:

Er will die Karre jetzt durch den ?21c (H-Abnahme) prügeln. Mal sehen, ob das klappert.

Auch interessant – ein C-Kadett mit Mazda Wankelmotor:

Klingt wirklich scheiße, dürfte aber mit über 180PS gehen, wie die Hölle und Respekt vor der Umbauleistung.

Inzwischen erstreckt sich das BurgerKingen auf 3 Parkreihen, da die eine, in der wir angefangen hatten, schon lange nicht mehr reicht.

Schön wars – nächsten Monat wieder…

4 thoughts on “Lufthansa Classics Hattersheim / Burgerkingen Mai

  1. moinsen
    ich weiler (bei bingen) stand mal ein capri rum, ich bin ein paar mal dran vorbeigefahren. irgendwann stand er da nicht mehr, und ich meine, ihn in sprendlingen auf dem schrott gesehen zu haben – ist schon ein paar tage her, wenn ich wieder da bin, schaue ich nach!

    alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.