Rückenwind Tour 2016 – Tag 9: Im Land der Felgen

Irgendwo mitten in der Pampa bei Schrobenhausen. Eine Scheune. Das ist das Fahrzeuglager von Wolfgang. Auch wenn er sich auf Facebook Manta Wolfi nennt, der Fuhrpark ist doch eher VW lastig.

Wolfgang

Als ich an der Halle ankam war zudem auch einer der vielen Nilse aus dem Fusselforum da. Keine Ahnung, warum der Vorname Nils bei Müttern so beliebt war, deren Söhne sich später im Fusselforum anmelden.

Fusselforum

Aber schauen wir mal intensiver unter die Abdeckplanen. Wolfgang ist schon eher von der Spoilerfront. Tief kann es auch gerne sein. Da ist z.B. der Breitbau Scirocco 2 – die Räder sind natürlich nur Standräder.

Scirocco 2

Sofort startklar: Ein weiterer 2er Scirocco.

Scirocco 2

Vermutlich nur deshalb in der Halle, um mich mit der Farbe zu ärgern: Ein manilagrüner Jetta 1.

Jetta 1

Sein neuster Neuzugang ist ein 1er Golf Diesel mit Eintittentacho.

Golf 1

Golf 1 Tittentacho

Ganz hinten in der Ecke eigestapelt ist dann der sagenumwogene Manta.

Manta

Er hat den Wagen nicht selbst aufgebaut, aber der Bock ist ein bekanntes Scenefahrzeug aus den 90ern und in Zusammenarbeit mit 2 Tuningfirmen entstanden. Unter der Haube werkelt ein 3l 24V aus dem Omega, der damals gerade erst auf den Markt gekommen war.3l 24V

Ich bin mal gespannt, wann das Teil wieder auf der Gasse ist. Im Moment scheitert es wohl daran, dass der TÜV im ersten Anlauf das H-Kennzeichen verweigert hat.

Ach ja, ein Volvo steht auch noch rum. So gespickt mit vielen seltenen Extras.

Volvo 240

Von der Halle ging es erst einmal zum Supermarkt. Erstmal ne Kiste Bier holen. Am Wochenende war Besuch vom Fusselforum da und die hatten ihn leergesoffen. Auf dem Bild sieht man auch Wolfgangs derzeitiges Alltagsauto, einen Polo 86C. Man könnte etwas neidisch auf das Kennzeichen sein.

Bierholen

Steht bei anderen alles in der Werkstatt, so ist das in Schrobenhausen anders. Wolfgang hat ein Faible für schöne Felgen und das sieht man seiner Wohnung an. Überall stehen Felgen, Nabendeckel und auch komplette Rädersätze.

Wolfgang

Felgen

Felgen

Felgen

Wolfgang hat prima gekocht, sprich: Wir haben uns eine Pizza bestellt. Hat gepasst, muss auch mal sein. Hannes von Tag 7 kam auch noch mal vorbei. Eigentlich war das so geplant, dass er mir einen Spoiler mitbringt, den ich dort vergessen habe. Aber er wurde durch eine Abschleppaktion aufgehalten. Nun machen wir das wahrscheinlich zur Veterama. Die ist ja auch bald.

Als ich heute früh aufwachte, war Wolfgang schon auf der Arbeit. Das nächste Ziel ist nur 40km weiter und da weiß ich fast garnix über den Gastgeber. Also ist es auch für mich spannend. Aber das ist ja das Ziel der Tour: In fremde Schrauberwelten eintauchen.

2 thoughts on “Rückenwind Tour 2016 – Tag 9: Im Land der Felgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.