Tag 8 Rückenwind Tour: Hamburg und das Alte Land

Nächster Tag auf meiner Rückenwind Tour und schon wieder stand ein Gipfeltreffen an. Diesmal in Hamburg, ich war bei den Chromjuwelen. Und da sich Ralf immer beschwert, dass er bei gemeinsamen Selfies so klein aussieht, haben wir uns extra klein gemacht 😉

Chromjuwelen

Diesmal haben wir wirklich über anstehende gemeinsame Projekte gequatscht. Echt. Könnt Ihr glauben.

Mit den Junx war ich gemeinsam ein paar Nudeln einwerfen. Mit Stil, aber sehr übersichtlich auf dem Teller. Die Chromjuwelen waren aber nur Zwischenstation. Meine eigentlichen Hosts waren Silke & Christian, die ich lustigerweise beide unabhängig voneinander in Mainz kennengelernt habe und die inzwischen lange verheiratet sind und schon ewig im hohen Norden wohnen. Christian arbeitet bei Airbus und ich holte ihn bei seiner Arbeit ab.

Airbus

Bei dem Gelände gibt es eine Aussichtsplattform, auf der man die startenden und landenden Flugzeuge betrachten kann, die hier getestet werden, bevor sie an den Kunden weitergegeben werden. Und zufällig waren wir dabei, wie ein Airbus A380 landete. Ein eher seltenes Ereignis, denn dieses große Fahrzeug wird nur etwa 25x gebaut im Jahr. Da gehört schon eine mächtige Portion Glück dazu, mal eine live zu sehen.

Airbus

Airbus

Der grüne Lack ist übrigens keine Tarnfarbe, sondern eine Grundierung und die verschiedenen Schattierungen zeigen, dass die Teile teilweise in unterschiedlichen Werken gebaut wurden – wieder etwas gelernt…

Wir machten eine Rundfahrt durch das „Alte Land“, in dem Silke und Christian wohnen. Land, dass die Holländer einmal dem Meer abgerungen haben, geschützt von Deichen. Und wir waren am Lühe Anleger, wo die Schiffe vom Meer die Elbe passieren um in den Hamburger Hafen zu kommen. Irgendwie machte uns aber kein hübsches Schiff nicht den Gefallen, da vorbei zu kommen. Gut, das Glück hatten wir wohl bei Airbus aufgebraucht. Es gab eine Currywurst mit Pommes und dann ging es weiter zu Meinem Gasthaus für die Nacht.

Dort kam Lars vorbei, ein weiterer Passat 32B Fahrer, der von meiner Tour gelesen hatte und den Wagen stehen sehen hatte.

Kilometermonstetr

Unglaublich der Kilometerstand dieses 87er Saugdiesels:

Kilometermonster

Wohlgemerkt mit dem ersten Motor, auch wenn der nur noch 120km/h macht. Stolze Leistung! Kurze Unterhaltung, dann zog er weiter.

Zeit in die Garage von Christian zu sehen. Christian ist Altvolvo Schrauber und in der Garage bei seinem Haus stehen 2 seiner 3 alten Volvos. Den Buckel hat sein Vater schon einmal restauriert. Alter Familienbesitz sozusagen.

Buckelvolvo

Mit seinem Amazon habe ich ihn vor 12 Jahren kennengelernt. Leider derzeit nicht fahrbereit wegen gebrochenem Stirnrad.

Amazon

Davor: Eine 50er Vespa mit sensationell niedrigem Kilometerstand. Der Lack ist super, ist aber nicht der erste.

Vespa

Christian hat noch einen Volvo 1800. Plan ist es in der Garage neben dem Haus zu schrauben, aber erst einmal muss das Haus fertig renoviert werden. Wer kennt diese Geschichten nicht?

Ich verbrachte eine lustige Nacht mit meinen beiden Gastgebern. Lustig vor allem deshalb, weil wir noch gemeinsame Bekannte haben, die die beiden noch aus ihrer Mainzer Zeit kennen.

Gastgeber

Nächste Station wir Oldenburg sein. Kann aber sein, dass ich einen Programmpunkt dazwischen werfe. Ich werde berichten…

5 thoughts on “Tag 8 Rückenwind Tour: Hamburg und das Alte Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.