5 Tage im Zeichen des Altblechs – Teil 1: DFL Cruise Night / Maikäfertreffen

Peter (mit seiner Marion) und ich waren die letzten Tage im hohen Norden unterwegs. Wir haben gleich mehrere Autoevents besucht, nur so hat sich die weite Fahrt auch gelohnt. Als Fahrzeuge hatten wir den HotWheels Bus und das 32BQP inkl. Bestattungsanhänger gewählt. Das machte uns nicht wirklich fix. Auf der Ebene gehts, nur lange Strecken bergauf sind der Tod für das Gespann. Aber da mußten wir durch. Wir fuhren am Mittwoch los, gemütlich hoch nach Hannover, kurz auf den Platz vom Maikäfertreffen, den Hänger abstellen, im billigen Hotel einchecken und dann sofort zu Mel?s Diner in Laatzen. Dort findet traditionell sozusagen das Warmup des Maikäfertreffens statt.
Normalerweise bedeutet das auch ein riesiges Verkehrschaos – nur dieses Jahr offenbar nicht. Das mag wohl an 2 Gründen gelegen haben. Dadurch, daß der 1. Mai auf einen Donnerstag fiel, haben offensichtlich viele den Brückentag mit frei genommen für ein verlängertes Wochenende und so waren die Autobahnen dicht. Zum anderen war ein wirklich MASSIVES Polizeiaufgebot vor Ort, die teilweise Straßen sperrten, den Parkplatz überwachten, daß nicht mehr Fahrzeuge auffuhren, als er faßt, … Hat wohl den einen oder anderen doch abgeschreckt.
Doch glücklicherweise nicht alle.

Es waren so einige Highlights auf dem Gelände, wie dieser Rostlooker:

Auch wenn das so aussieht – das scheint kein echter Rost gewesen zu sein.

An einer kleinen Stelle blätterte der „Rost“ und man sah auf eine Lackschicht unterm Rost. Aber shr realistisch gelungen. Hut ab!

Gleich mehreres skurriles Zubehör wurde an einem Käfer vereint. Für was zur Hölle ist dieser doppelte Spiegel gut?

Und ob der Wagen tatsächlich Fernsehempfang hat, wie die Antenne es suggeriert? Man beachte auch den wunderhübschen Dachgepäckträger!

Haubenemblem aus Plexiglas – VW Zeichen mit Haubenschwalbe, wie sie eigentlich eher bei Volvo zu finden ist…

Käfer sacktief mit schmaler Vorderachse – und trotzdem mit H-Kennzeichen. Fährt sich sicher nich so dolle, aber wer schön sein will muß leiden.

Von einem Wagen habe ich nur eine Motorraumaufnahme.

Wer den Motor auf dem Bild sucht – man sieht ihn nich wirklich. Das war ein Mittelmotorwagen mit Getriebe hinterm Motor. Ein Audi V8 Biturbo, der für die Fahrt im Straßenverkehr auf ca. 400 PS GEDROSSELT wurde. Für die Viertelmeile mobilisiert er mehr Dampf. Dann braucht er ein 100% gesperrtes Getriebe, das für Kurvenfahrten absolut ungeeignet ist.

Nicht wirklich viel weiter gekommen sind die Motorwürger mit ihrem Typ 3 Roadster. Gut, er hat jetzt ein Hardtop.

Aber die Ausführung ist – na sagen wir ma „verbesserungswürdig“.

Es tauchte auch vereinzelt ein Ami auf – aber weitaus weniger, als im Vorjahr.

Als gegen 21 Uhr ein Schauer aufgezogen ist und es das regnen anfing, verließen wir die Spielwiese, weil man als Verkäufer sehr früh am Platz sein sollte. Was danach passierte, entzieht sich unseres Wissens. Lecker Burger gegessen hatten wir, einiges gesehen, gute Bekannte wiedergetroffen, das mußte reichen…

Einige Bilder mehr findet Ihr in der Galerie.

Vom eigentlichen Event, dem Maikäfertreffen habe ich kein einziges Bild. Wir hatten einen Verkaufsstand und da heißt es Schaffen und nicht rumrennen und fotografierten. Auch dieses Jahr half mir Blackmotion hinterm Stand – an dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön, hat prima geklappt, die Beförderung zum Gesellen erscheint mir gerechtfertigt. Das Wetter hielt glücklicherweise den Tag über, nur als wir gerade am Zusammenpacken waren, kam noch ein Schauer herunter. Glücklicherweise ist die Ware trocken geblieben.
Sorry an alle die, die an meinen Stand kamen, um sich ein wenig zu unterhalten. Ich hatte nicht so wirklich die Zeit dafür. Die Astra Rotlicht, die mir z.B. der Moppedmuffel vorbeigebracht hat, um über Framo HotRod Bauen zu sprechen, werde ich in die Werkstatt mitnehmen und dort in passendem Ambiente genossen.

Nach einem solchen Tag ist man ziemlich k.o. – der Tag wurde bei uns nicht alt. Wie gut, daß wir das Hotelzimmer dieses Jahr für 2 Nächte gebucht hatten. Am 2. Mai gings weiter – aber der Bericht kommt später….

2 thoughts on “5 Tage im Zeichen des Altblechs – Teil 1: DFL Cruise Night / Maikäfertreffen

  1. Sorry, aber bei uns gab es im letzten Jahr viel Leben „neben“ dem Auto. Die Idee mit dem Dach kam mir erst am 29.Mai und nebenbei mußte ich noch einen Brasilienbus mit einem H-Kennzeichen versehen und am 30.ten ein Fotoshooting mit der Speed machen. Nächstes Jahr wirds besser, dann können wir ja auch ma wieder quatschen.
    Das sich der Oberfusseler über die Ausführung beklagt scheint mir aber mehr als dubios.:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.