Bericht/Bilder Altautotreff Darmstadt April 2012

Einige kamen direkt von der Veterama, andere vom Jim Clark Revival am Hockenheimring – das ist der Vorteil vom Altautotreff, daß man den noch schön auf dem Heimweg „mitnehmen“ kann.

Diesen Monat gab es ein Mantatreffen innerhalb des Altautotreffs in Darmstadt – gleich 4 B-Mantas schafften es auf den Parkplatz.

Mantatreffen

Opel Manta B

Ein besonderer Exot fand das erste Mal den Weg – na? Wer kennt dieses Fahrzeug?

Midas Gold Coup?

Midas Gold Coup?

Das ist ein Midas Gold Coup? Bj. 1988. Ein Kitcar, den es sowohl als Bausatz, als auch als Komplettfahrzeug in England bekam. Kann durchaus sein, daß der Fahrer jetzt öfters kommt.

Deutlich Patina, aber trotzdem mit H-Kennzeichen: Ein Opel Kadett B Coup?

Opel Kadett B Coup?

Auch das erste Mal da: Ein Pontiac Bonneville.

Pontiac Bonneville

Wer denkt, das ist der Opel Rekord C Leichenwagen, der öfters schon da war und der auch bei der Zombiegeschichte im Abgefahren Magazin zu sehen war, der irrt:

Opel Rekord C Leichenwagen

Aber die Wagen sind sich sehr ähnlich, denn sie sind von demselben Karosseriebetrieb umgebaut – dieser hier hat aber eine Heckklappe, der andere 2 Hecktüren.

Opel Rekord C Leichenwagen

Ansonsten war es wieder eine recht bunte Mischung mit teilweise Fahrzeugen, die unterschiedlicher kaum sein können.

Altautotreff Darmstadt April 2012

So soll es auch sein. Das Wetter war anfangs trocken, wenn auch nicht sehr warm, erst gegen 19 Uhr fing es ein wenig an zu tropfen. Aber das bot genug Zeit für interessante Gespräche. Also wieder ne runde Sache, der nächste Termin ist der 20.05.2012.

Mehr Bilder in der Galerie.

3 thoughts on “Bericht/Bilder Altautotreff Darmstadt April 2012

  1. Ich hab mich nicht getraut, mich in den Midas zusetzen. Der Besitzer ist deutlich kleiner, als ich und er meinte, der Sitz wäre schon ganz hinten…
    Ich bin gerade am Einfädeln: Evtl. machen Kati & ich was zu dem Midas fürs Abgefahren Magazin…

  2. „wer kennt den wagen?“ – ich =)

    das ist ein midas gold, zumindest hieß der rote in meinem allerersten sportwagen-autoquartett vor 22 jahren so. gewicht wurde da nicht angegeben, der wagen konnte dort mit gar nichts trumpfen, das einzige was man nehmen konnte war „0-100 km/h“.
    die asci rückleuchten find ich auch etwas unglücklich, aber erträglich. das ist eben 80er und gehört zum auto.

    diesen schwarzen kenn ich auch, bin schon einige male drumherum geschlichen. er steht etwa 1km von meinem arbeitsplatz entfernt in einer seitenstraße in einem dorf. – die welt ist auch eins…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.