Bericht/Bilder Veterama A+M Ludwigshafen 2012

Ich denke mal, dieses Bild beschreibt „meine“ Frühjahres-Veterama am besten.

Veterama Ludwigshafen 2012

Bombenwetter tagsüber – das spricht für gute Besucherzahlen? Keine Ahnung, wo die waren. In unserem Gang jedenfalls nicht. Ich machte mal wieder mit bei unserem Gemeinschaftsstand. Wobei – viele Stände waren wir diesmal nicht. Stand machten nur Ren?, Dirk und ich. Hägar (links) verzichtete diesmal auf seinen Stand, Fritte (rechts) kümmerte sich wie gewohnt um das Catering.

Hägar & Fritte

Fritte hat übrigens vor Jahren den Gemeinschaftsstand gegründet, hat aber auch schon ewig eigentlich gar keinen Stand mehr. Dafür ist sein Rollbraten am Samstagabend inzwischen legendär.

Rollbraten

So richtig schön mit Folienkartoffeln und so weiter. ca. 4kg Braten für nur 5 Personen. Die Einkäufe waren alle auf 8 und nicht auf 5 Personen geplant.

Rollbraten

Das Absurdeste waren wohl 3 Stück Butter für 5 Personen für ein Wochenende. Wir haben sie dann doch nicht geschafft :.
Ach so, ja, ich hatte auch einen Verkaufsstand.

Veterama

Zwar war ich schon Freitag vor Ort, aber da habe ich nur den Pavillon aufgebaut. Nachdem mein Standnachbar, obwohl schon ab 8 Uhr vormittags aufgebaut, erst stolze 7 Euro Umsatz gemacht hatte, dachte ich mir, das kann ich mir nun wirklich schenken.
Mal sehen, was so rumsteht. Schön schräg fand ich auf dem Verkaufsplatz diesen Triumpf TR4A mit V8 Maschine.

Triumph TR4A Coupe V8

Felgen im A-Team Stil und verdammt – ist das wirklich ein Continental-Kit?

Triumph TR4A Coupe V8

Was für ein herrlich unsinniges Fahrzeug!

Ebenfalls im Angebot – ein Toyota Corona Mark 2

Toyota Corona Mark 2

Ein Auto aus der Epoche, als Japaner noch aussahen, wie geschrumpfte Amikarren – hübsch, hübsch und ultraselten in Deutschland.

Toyota Corona Mark 2

Auch ultraselten, aber ziemlich vergammelt: Opel Commodore C Caravan, serienmäßig mit 2,5l Sechsender.

Opel Commodore C Caravan

Auf dem Teilemarkt fand ich meinen gesuchten Opel Rekord E Türgriff für den 5ender zum Schnapperpreis und noch ein paar andere Kleinigkeiten.
Nachts wurde es bitterkalt, aber das ist man gewohnt. Und man ist drauf vorbereitet. Wer ohne Winterjacke, Pullover, Schal und Wollmütze zur Veterama anreist und dann nachts dort übernachtet, ist schlichtweg selber schuld – oder kauft das noch schnell an einem der Army-Stände nach.

Samstag: Traumwetter. Strahlender Sonnenschein und – verdamm nochmal, wo sind jetzt die Menschenmassen? Klar, Besucher waren da, ich hatte viele nette, interessante, lustige Gespräche am Stand. Aber Menschenmassen konnte man das nicht nennen. Schade eigentlich. In den Standreihen waren leider auch bei den Verkäufern Lücken zu sehen. Is die Frühjahres Veterama wirklich uninteressant geworden? Ich finde nicht. Bei der Herbst-Vet kommt man kaum durch, wenn man etwas sucht, die Masse der Stände erschlägt einen förmlich. Im Frühjahr hat man noch Zeit für Gespräche, unter den Tischen zu kramen, etc. Ob ich meine Schnäppchen, wie einen Passat 32B 5zylinder Tacho für 2 Euro auch im Mannheim entdeckt hätte? Ich weiß es nicht.

Der Sonntag begann windig, aber trocken. Und das Wetter hielt sich bis zum frühen Nachmittag. Wir bekamen unsere Ware alle trocken in die Autos/Hänger. Umsätze? Reden wir nicht drüber. Trotzdem ein gelungenes Wochenende und wahrscheinlich werde ich nächstes Jahr wieder dabei sein…

2 thoughts on “Bericht/Bilder Veterama A+M Ludwigshafen 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.