Irgendwie hatten wir wenig Bock auf Techno Classica…

Am Freitag fuhren Monsterbacke und ich nach Essen zur Techno Classica 2010. Wir wollten mit der Fahrt einige Fliegen mit einer Klappe schlagen und so fuhren wir mit dem Pirat, in die wir ne Innenausstattung für den Helge von den Motoravern gestopft haben.

Die Fahrt nach Essen verlief pannenfrei, bis ich durch eine heftige Bodenwelle fuhr. Danach veränderte sich die Geräuschkulisse. Angehalten und huch! Das Kennzeichen hinten war ab, glücklicherweise schleifte es noch am Kabel der Beleuchtung hinterher. 4 Blindnieten abgerissen – mein Vertrauen in Blindnieten schrumpft von Tag zu Tag… Ich habs provisorisch mit Kabeln festgebunden.

Auf der Tour waren wir auch bei meinem Lieblings-TÜV-Prüfer. Abnahme der Änderungen an meinem Pirat eintragen. Er besteht auf ein paar kleine machbaren Änderungen, dann kommt tatsächlich alles Geänderte in die Papiere. Na also, die Fahrt hat sich schon gelohnt.

Ach ja – auf der Messe waren wir auch. Am Freitag grasten wir den Markt ab, schüttelten diverse Hände und schauten bei Freunden und Bekannten an den Ständen vorbei. Klar, ich war u.a. auch bei der Passat Kartei Deutschland.

Der Stand war eher – nennen wir es schlicht :.
Andere Clubs hatten da viel mehr Gas gegeben, wie z.B. ein Ostautoclub. Die bauten eine Ost-Variante eines Evel Knievel Stuntszenarios gezaubert mit Ostmopeds. Tolle Idee, schön umgesetzt.

Die Scirocco-Kartei hatte einen widerlichen vollverspoilerten 2er dastehen und wollte unbedingt Bilder von uns mit dem Auto. Ich meinte, nur mit Tüte überm Kopf. Tja, was sollich sagen…

Gab n ziemliches Blitzlichtgewitter, als ich das durchgezogen hab. Bin mal gespannt, wo diese Bilder wieder alle auftauchen.

Am Freitagabend machten wir dann Übergabe der Innenausstattung, ist für den Ford Falcon von Helge. Und irgendwie ist sein Kombi deutlich größer, als meiner – komisch. Schon n verdammicher Kleinwagen, so n Passat Variant.

Norman war auch mit bei der Übergabe.

Ein Mann, der dieses doofe Internet und neue Medien ziemlich verteufelt. Gut, er hatte 3 Handys dabei, aber das ist ja was anderes :.
Die Innenausstattung ist dem originalen Interceptor von Mad Max nachempfunden. Monsterbacke hat das soweit möglich nach Bildern vom Filmauto rekonstruiert – saubere Arbeit!

Bin schon gespannt, wenn das Auto fertig sein wird.

Zurück zur Messe. Mein persönliches Highlight war ein Filmauto, daß zum Verkauf auf einer Freifläche stand.

Hätte den gekauft, war leider ein Rechtslenker :.

Außen hui…

…innen pfui.

Fragt mich nicht, aus welchem Film der ist, irgendein Science Fiction.

Und auch kein Schnäppchen für einen nicht zulassungsfähigen Wagen – also zumindestens in Deutschland.

Direkt von der Kirmesbude kamen ein SLC und in Opel GT

Auch zu verkaufen – ein Custom Buick Coup? von 1966.

Der Wagen wurde wohl in USA umgebaut, von deutschem TÜV stand nix dabei.

Innen sehr futuristisch.

Drehhocker – sehr stylish.

In den Hallen eher das Übliche- man hatte wieder das Gefühl, es waren mehr Flügeltürer da, als gebaut wurden.

Dieses Mercedes Coup? hatte eine traumhafte Patina.

Und was stand auf der Tafel daneben: „Wird demnächst restauriert“ – muß man das verstehen? Das Ding ist schweinegeil – genau so, wie der dastand. Gut, vielleicht etwas tiefer, aber die Geldklientel will Q-Tips restaurierte Wagen. Wirklich schade für den Wagen, solch ehrlichen Wagen sieht man leider selten.

In Halle 1A standen wieder ein paar attraktive amerikanische Altbleche.

Aber alles haben wir uns garnicht angesehen. Irgendwie waren wir beide relativ lustlos. Eigentlich wollten wir Sonntag noch einmal hin, aber wir brachen am Samstagnachmittag ab, gingen mit unseren Gastgebern, Steffi und Frank, bei denen wir traditionell bei der Techno Classica übernachten noch essen und ich drosch den Piraten wider heimwärts.

9 thoughts on “Irgendwie hatten wir wenig Bock auf Techno Classica…

  1. überrestaurierung is einfach nur pervers!!!

    aber mit dem Schild haste ja echt nochma glück gehabt, das das nich schonwieder weggeflogen is. vielleicht doch mal mit schrauben befestigen? oder kabelbinder und gaffa ^^

  2. Deswegen hasse ich solche Geldbörsenrestaurierer, und z. B. den 300SL. Nicht das Modell, sondern wie mit ihnen umgegangen wird. 99% von denen kriegen ja die 08/15-Restaurierung, und bloß keine seltene Farbe, bitte in silber und ja nicht vom Original abweichen, sonst schauen einem ja die 20 anderen Silberne-300SL-Fahrer vielleicht beim nächsten Treffen noch schief an.

  3. doller bericht!
    also mit deinem Nummernschild,
    das verstehe icht nicht das das als wegfliegt…

    coole sache mit dem Helge und der innenausstattung vom Peter geklöppelt gute Werbung wenn so jemand von einem die Innenausstatung ordert…

    Das mit dem Benz ist doch klar,die Klientel will halt
    alt aber wie neu das wollen die meisten so.
    finde den so wie er da stand auch schöner.
    Greetings TheEnforcer

  4. Ich habe den Benz am Do. im Original gesehen und fand nicht, dass er eine dolle Patina hatte. Vielmehr war es eine schlechte amerikanische Verkauslackierung in puffrot metallic, was auf Deinem Foto nicht so gut zu sehen ist. Wenn ich für geschätzte 100.000 ? ein Auto in diesem Zustand kaufen würde, würde ich es auch restauriren lassen. Hatte vor Jahren nicht mal die Fa. Kienle einen 300SL mit echter Patina? Der wurde nur technisch fit gemacht und optisch so gelassen.
    Just my 2cents…

  5. @ Mr. Blonde: Ich bin auch ein Geldbörsenrestaurierer, da es mir an Zeit und Kenntnissen für eine eigene Restauration fehlt. Trotzdem habe ich mit meinen alten Karren Spass, die Begeisterung ist dabei absolut unabhängig vom Kaufpreis… Ich komme deshalb gut mit Leuten klar, die einen 500 Euro Ford mit Initiative und Herzblut am Leben halten und mit Leuten, die eine ziemlich beeindruckende Mercedes-Sammlung haben. Der Spaß an der Oldtimerei ist bei beiden gleich.
    Gruß Andreas
    PS:In England oder Frankreich gäbe es so eine Diskussion nicht

  6. Naja…eine Schönheit war der Scirocco ja leider tatsächlich nicht. (Die Lackierung & Innenausstattung geht sowas von gar nicht!) Verspoilerung, jo die ist ok, aber nicht so. Der Lack macht alles zunichte.

    Aber deswegen gleich ne Tüte übern Kopf ziehen? Machst wenn Du in meinem Scirocco drinsitzt ja auch nicht. ;o) *g*

    Oder soll ich ab sofort für Dich extra ein paar Tüten ins Handschuhafch legen? *hähä*

    Du weißt…ich mach das….;o)

  7. Also ich finde diese verhunzte Lackierung vom Scirocco zumindest interessant. Schaut mir irgendwie nach einer Gras-Textur aus.. Und wie schlecht das hinten abgeschlossen ist an der Heckklappe! Die wurde wohl mal getauscht und dann war keine Kohle mehr für eine erneute Lackierung übrig. Schlecht schlecht..

  8. Ich habe den Benz am Do. im Original gesehen und fand nicht, dass er eine dolle Patina hatte. Vielmehr war es eine schlechte amerikanische Verkauslackierung in puffrot metallic, was auf Deinem Foto nicht so gut zu sehen ist.

    Ich habe nicht geschrieben, daß die Lackierung diedrauf ist, original ist. Ich fand den Kontrast zwischen Hochpreisoldi und runtergerockter Lackoptik einfach klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.