7. Wiesenfest in Alzey

Am Wochen waren wir (Monsterbacke und ich) auf dem Käfertreffen in Alzey. Für uns ein Pflichttermin, nicht nur, weil es für mich quasi um die Ecke ist. Das Treffen gibt es nun seit 2001 und fand auf einem neuen Platz statt – dem inzwischen dritten.

Und es wird immer größer: Startete das Treffen anfangs noch mit 79 Fahrzeugen, so tummelte sich diesmal die Rekordzahl von ca. 300 Fahrzeugen auf dem Platz. Wieder einige mehr, als letztes Jahr und die Besucher kommen inzwischen auch weite Strecken dahin – da es sich lohnt.

Und es waren einige Highlights auf dem Platz. So z.B. der 6zylinder-Ratten T1. Das Fahrzeug kennt man schon lange – aber inzwischen ist das Heck gealtert.

Wirklich nicht zu sehen: Da waren früher größere Rückleuchten. Schön alles wieder „beipatiniert“.

Für die Original-Freunde gabs z.B. dieses Hebmüller Cabrio.

Familie Hauen war mit diesem wunderschönen 34er Karmann da.

Der Wagen hat original unter 30.000km auf der Uhr und der Lack ist tatsächlich noch der erste.

Jetzt wirklich alle Autos aufzulisten wäre sicherlich too much.

Frühe wassergekühlte VWs werden da auch toleriert, so stand ein 73er Passat auf dem Platz.

Ging durch ein paar Hände im Freundeskreis, bis ihn einer auf die Straße gebracht hat. Stecken auch 1-2 Teile aus meinem Fundus drin. Die Passat Szene is eben ein Dorf…
Am Sonntag Vormittag stand dann ein Golf 1 auf dem Platz. Nun, ich bin kein Golf 1 Freund und dachte: Naja, eben ein schön gemachter Golf 1 und bin dran vorbei gelaufen. Wie doof kann man sein? Das war nicht nur ein Golf 1 – das war einer der Nordstadt Golf.

Keine Ahnung, wieviele davon gebaut wurden – viele warens nicht. Kein Wunder, die Dinger waren sackteuer, denn da sitzt ein Fahrgestell vom Porsche 928 drunter und deshalb ist die Karosse länger und vor allem breiter.

Hätte ich mir den nur mal näher angesehen…

Die Wasserschlampen Waren aber nur Randnotizen und solange das so bleibt, ist das auch ok. Der Löwenteil waren luftgekühlte oder Ex-luftgekühlte.

Das Wetter am Wochenende war durchgehend sonnig, die hohen Besucherzahlen, die guten Autos – ein wirklich rundes Wochenende. Die Veranstalter haben immer weiter dazugelernt und so stimmte z.B. auch das Catering zu vernünftigen Preisen.

Am Sonntag gabs auch Pokale und traditionell in Alzey in Kategorien, wie längste Antenne, größtes Rostloch, schönstes Detail, schönste Nachtbeleuchtung etc. Monsterbacke und ich staubten auch je einen dieser Pokale ab – Monsti für die meisten Aufkleber auf dem Auto, ich für die größte Skala auf dem Tacho. Wir hätten sicherlich noch in anderen Kategorien gewinnen können, ich hatte z.B. auch die breitesten Hinterreifen, Peter das breiteste Auspuffrohr, aber es gab nur einen Pokal pro Teilnehmer. Und das is auch ok so.

Ich hatte leider meine Cam vergessen, deshalb habe ich mir die Bilder geliehen – danke an:
www.typ15.de
www.groundspeed.blogspot.com

Ich bin mir sicher – wir sehen uns auch 2009 in Alzey wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.